Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: auf Gleisen gewendet

KASSEL. Ein 47 Jahre alter Autofahrer aus dem Landkreis Barnim bei Berlin ist am Donnerstagmorgen in Kassel bei einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn schwer verletzt worden. Nach Ermittlungen der Polizei wollte er mit seinem Wagen auf den Gleisen wenden, dabei übersah er offenbar die Tram.

Nach Angaben der Beamten des Polizeireviers Kasel Nord ereignete sich der Zusammenstoß gegen 8 Uhr. Der 47-Jährige war mit seinem Wagen zu dieser Zeit auf der Ihringshäuser Straße von der Weserspitze stadtauswärts unterwegs. In Höhe des Mitterings bog er zum Wenden nach links über die Straßenbahnschienen ab. Dabei beachtete er offensichtlich nicht die von hinten herannahende, ebenfalls stadtauswärts fahrende Straßenbahn, die ein 44-Jähriger aus Naumburg steuerte. Beide Fahrzeuge krachten zusammen.

Durch den Unfall erlitt der 47-Jährige Verletzungen an Kopf und Nacken. Er musste von einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Fahrgäste und auch der Tram-Fahrer kamen bei dem Verkehrsunfall mit dem Schrecken davon. Den Schaden am Auto des Verletzten und an der Straßenbahn gaben die Beamten mit insgesamt rund 9000 Euro an.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige