Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zeugenaufruf

FRANKENBERG. Die Frankenberger Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht. Nach Polizeiangaben hatte der Geschädigte sein Fahrzeug am Mittwoch (18. Mai 2022) gegen 12 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in der Ruhrstraße abgestellt. Bei seiner Rückkehr, stellte der Fahrer Schäden fest.

Ein Zeuge konnte dem Geschädigten erläutern, was passiert war - der Verursacher war beim Ausräumen seiner Einkäufe mit seinem Einkaufswagen gegen das Fahrzeug des Geschädigten geprallt. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Zum Verursacher ist nur bekannt, dass er ein gelbes Fahrzeug der Marke Opel fuhr. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.

Die Beamten in Frankenberg sind nun auf der Suche nach dem Unfallverursacher und dem Zeugen. Um den Fall zügig aufklären zu können, nimmt die Polizei Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

MÜNCHHAUSEN/OBERASPHE. Im Münchhausener Ortsteil Oberasphe hat sich am 15. Mai ein bislang unbekannter Mann bereichert - die Spur des Täters könnte in den Landkreis Waldeck-Frankenberg führen.

Nach Angaben der Polizei tauchte am Sonntagabend plötzlich ein fremder Mann in der Küche eines Einfamilienhauses in der Straße Weite Höhe auf. Dort traf er gegen 18 Uhr auf die Bewohnerin und gab ihr gegenüber an, auf der Suche nach einer Person Hilfe zu benötigen. Die Seniorin lehnte Hilfe ab, der Unbekannte verließ das  Haus wieder durch die offenstehende Haustür.

Etwa zehn Minuten später hörte die Seniorin Geräusche aus dem Schlafzimmer und traf bei der Nachschau wieder auf den unbekannten Mann. Dieser ergriff nun die Flucht und fuhr mit einem Motorroller davon. Erst später bemerkte die Bewohnerin, dass der Unbekannte etwa 350 Euro Bargeld aus dem Schlafzimmer entwendet hatte.  Er soll etwa 190 cm groß und "mittleren Alters" sein, eine dickliche Statur und Glatze sowie wulstige Lippen haben. Er trug ein schwarzes T-Shirt. Der Motorroller ist weinrot und hat ein Kölner Kennzeichen. Zeugen gaben an, dass er gegen 18.20 Uhr Richtung Niederasphe fuhr.

Die Kriminalpolizei in Marburg bittet um Zeugenhinweise: Wer kennt den Mann mit dem roten Roller mit Kölner-Zulassung? Wer kann Hinweise zur Identität des Mannes oder zu seinem Aufenthaltsort geben? Wer kann die Angaben ergänzen? Hinweise nimmt die Polizei in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060 entgegen. Auch die Polizei in Frankenberg kann informiert werden. Hier lautet die Rufnummer 06451/72030. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. In der Nacht von Sonntag (15. Mai) auf Montag (16. Mai) richtete ein bislang Unbekannter Sachschaden in Höhe von etwa 1200 Euro an.

Der Täter zerstach ohne erkennbaren Grund alle vier Reifen eines in der Berliner Straße abgestellten Opel Agila. Da bisher keine Hinweise auf den Täter oder dessen Motiv vorliegen, bitten die Ermittler der Korbacher Polizei um Zeugenaussagen.

Entsprechende Hinweise werden unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegengenommen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Am späten Freitagabend (13. Mai 2022) versuchten vier Unbekannte Kupferdraht von einem Werksgelände in der Korbacher Straße in Bad Arolsen zu entwenden. Sie wurden dabei von einem Zeugen beobachtet und mussten ohne Beute flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise.

Kurz vor Mitternacht bemerkt der Zeuge vier unbekannte Männer auf dem Werksgelände - die Unbekannten gingen in Richtung einer Halle, in der auch Kupferdraht gelagert wird. Als er Zeuge die Männer aus der Entfernung ansprach, ergriffen diese sofort die Flucht über einen Zaun. Der Zeuge informierte sofort die Polizei in Bad Arolsen.

Die anschließenden Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Erfolg. Von den Tätern ist bisher lediglich bekannt, dass es sich um vier schlanke, dunkel gekleidete Männer handelte, die Baseballkappen oder Mützen trugen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

MARBURG. Andrea Hannelore Lange (55) wird vermisst, nachdem Verwandte sie zuletzt am 30. April gesehen haben. Frau Lange wohnt zeitweise sowohl in Marburg als auch in Cuxhaven und benötigt dringend medizinische Hilfe.

Sie ist 171 Zentimeter groß, schlank und hat braune, etwa kinnlange Haare mit grauen Strähnen. Zur Bekleidung ist nichts bekannt. Auffällig ist ihr orangefarbenes Portmonee - dieses trägt die 55-Jährige vermutlich bei sich. Womöglich ist Frau Lange mit ihrem Auto unterwegs, es handelt sich dabei um einen roten Citroen C1 mit Cuxhavener Zulassung (CUX).

Die Polizei bittet Personen, die Frau Lange oder das genannte Fahrzeug sehen oder gesehen haben, sich sofort an die Marburger Polizei unter der Telefonnummer 06421/4060 zu wenden. Seit der Aufnahme des veröffentlichten Bildes hat Frau Lange an Gewicht verloren. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in MR Polizei

FREIENHAGEN. Am Sonntagmittag (8. Mai 2022) ereignete auf der Bundesstraße 251 ein Unfall im Begegnungsverkehr - ein Unfallbeteiligter flüchtete von der Unfallstelle.

Gegen 11.50 Uhr war ein 52-Jähriger aus Schauenburg (Landkreis Kassel) mit einem Reisebus auf der Bundesstraße von Sachsenhausen in Richtung Freienhagen unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve schnitt ein entgegenkommender Verkehrsteilnehmer mit seinem weißen Wohnmobil die Kurve und kollidierte mit dem Außenspiegel des Busses. 

Der 52-Jährige hielt etwa 150 Meter hinter der Unfallstelle auf dem dortigen Parkplatz an und wartete auf den Fahrer des Wohnmobils - als dieser nach kurzer Zeit nicht eintraf, wendete der Busfahrer sein Fahrzeug und suchte nach dem mutmaßlichen Unfallverursacher. Dieses Vorhaben blieb ohne Erfolg, der bislang unbekannte Fahrer hatte seine Fahrt in Richtung Sachsenhausen fortgesetzt. 

Am Reisebus entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Wohnmobil nehmen die Beamten in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KORBACH. Zur Anzeige gebracht hat eine Radfahrerin das aggressive Verhalten eines Mannes, der ein gelbes Postauto gefahren haben soll - die Polizei wurde eingeschaltet, die Beamten suchen Zeugen der Tat. 

Nach Polizeiangaben befuhr am 27. April 2022 eine Radfahrerin die Friedrichstraße in Richtung Strother Straße, um in diese, nach links in Richtung Aldi-Markt abzubiegen. Dazu hatte sich die Bikerin um 11.03 Uhr auf ihrem Fahrstreifen links eingeordnet. Auf der Strother Straße steuerte der Fahrer (etwa 40 bis 45 Jahre alt, kein Bart, keine Brille, Halbglatze, kurze Haare) seinen gelben Transporter zeitgleich nach links in die Friedrichstraße. 

Weil aber die Friedrichstraße in diesem Bereich durch Warnbaken aufgrund von Bauarbeiten verengt ist, konnte der Bulli nicht an den Baken vorbeifahren, ohne die Radfahrerin zu verdrängen. Diese wollte ihr Rad nach rechts setzen, kam aber nicht dazu, weil der Bulli sie immer wieder bedrängte. Auch ein Klopfen mit der Hand an die Scheibe des Postautos brachte den Fahrer nicht dazu, die Radlerin nicht weiter zu malträtieren. Etwa drei Minuten dauerte das Spiel, bis sich der korpulente Fahrer durchsetzen konnte. Die Kommunikationsfähigkeit, also das Herunterlassen der Seitenscheibe, konnte scheinbar nicht durchgeführt werden, weil der Postbote ein Brötchen in der linken Hand gehalten haben soll.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Unter der Rufnummer 05631/9710 nimmt die Polizei Hinweise entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 05 Mai 2022 21:17

2500 Euro Schaden bei Unfallflucht in Herzhausen

HERZHAUSEN. Die Polizei ermittelt wegen einer Unfallflucht, die sich am 5. Mai 2022 zwischen 9 und 12 Uhr im Vöhler Ortsteil Herzhausen ereignete. Ein weißer Ford Kuga parkte am Straßenrand auf der Straße "Am Frankenberg" in der Nähe der Ederseeschule (Höhe Hausnummer 12).

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigte den Ford am hinteren rechten Kotflügel - der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 2500 Euro.

Bislang liegen keine Hinweise zum Unfallverursacher vor, die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 05631/9710.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Am Dienstagmorgen (3. Mai 2022) ereignete sich in der Bad Arolser Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall.

Gegen 8.49 Uhr war eine 30-Jährige mit ihrem Audi Q7 auf der Bahnhofstraße in Richtung Kirchplatz unterwegs. Aus der Varnhagenstraße wollte zu diesem Zeitpunkt ein Lastkraftwagenfahrer (61) aus Ohrdruff (Thüringen) auf die Bahnhofstraße abbiegen - die Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich miteinander. 

Da die Unfallangaben der beiden Beteiligten voneinander abweichen, sind die Ermittlungen zum Unfallhergang noch nicht endgültig abgeschlossen. Weitere Zeugen können sich unter der Telefonnummer 05691/97990 bei der Polizei in Bad Arolsen melden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 02 Mai 2022 09:27

Erneut Unfallflucht bei Kaufland

KORBACH. Am Samstag, 30. April, zwischen 11.45 und 12.15 Uhr wurde ein silbergrauer Golf, welcher auf der ersten Ebene des Parkhauses Kaufland in der Flechtdorfer Straße ordnungsgemäß geparkt war, von einem unbekannten Täter beschädigt. Der Golf weist einen Schaden im linken Heckbereich in Form von Kratzern auf, welche darauf schließen lassen, dass dieser beim Ein- bzw. Ausparken von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt wurde. 

Die Beamten der Korbacher Polizei bittet mögliche Zeugen um Kontaktaufnahme, unter der Rufnummer 05631/9710.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 46

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige