Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unfall

Montag, 21 Juni 2021 10:40

Unfall in Diemelsee - 9000 Euro Sachschaden

DIEMELSEE. Hoher Grasbewuchs auf der Bankette führte am Sonntag auf dem Gemeindeweg zwischen Bontkirchen und Stormbruch zu einem Unfall mit Sach- und Personenschaden.

Nach Informationen der Polizei befuhr ein 21-jähriger Mann aus Marsberg mit seinem Audi A3 gegen 18.15 Uhr den Bülsenberg von Bontkirchen in Richtung Stormbruch. Zeitgleich steuerte ein Ehepaar aus Wirmighausen mit einem VW-Golf aus der Feldgemarkung in Höhe der Mönchsecke auf den Gemeindeweg zu, um nach rechts in Richtung Diemelsee abzubiegen.

Weil hohes Gras die Sicht auf den Durchgangsverkehr behinderte, tastete sich der 80-Jährige langsam vor und gab scheinbar im ungünstigen Moment Gas. Der vorfahrtsberechtigte Marsberger im Audi wurde überrascht und kollidierte mit dem Golf. Dabei trug die Ehefrau (78) im Golf leichte Verletzungen davon. Insgesamt wird der Sachschaden auf 9000 Euro geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WILLINGEN/WINTERBERG.  Mit schweren Verletzungen musste am Samstag ein 40-jähriger Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Wie die Polizei des Hochsauerlandkreises mitteilt, befuhr der Willinger mit seinem im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenen Motorrad am 19. Juni gegen 18.15 Uhr die B 236 von Neuastenberg in Richtung Winterberg. Im Bereich einer Linkskurve geriet er mit seinem Krad nach rechts auf die Bankette, kam ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit dem Pkw einer 61-jährigen Frau aus Winterberg zusammen.

Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer schwerverletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Frau aus Winterberg kam ebenfalls leichtverletzt in eine Klinik.

-Anzeige-

Publiziert in Retter
Samstag, 19 Juni 2021 14:39

Transporter prallt rückwärts gegen A1

BAD WILDUNGEN. Unaufmerksamkeit führte am Freitag zu einem Unfall im Bad Wildunger Industriegebiet - verletzt wurde niemand, allerdings beläuft sich der Sachschaden auf 5000 Euro.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine 30-jährige Frau aus Bad Wildungen gegen 10.45 Uhr mit ihrem Audi A1 die Industriestraße in Richtung Innenstadt, als unvermittelt ein VW-Transporter rückwärts aus einer Einfahrt herausfuhr. Trotz eines Bremsversuchs, prallte der A1 ins Heck des Transporters. Der in Korbach  wohnende Fahrer (52) hatte den Audi scheinbar übersehen. An dem Audi entstand ein Sachschaden von 4500 Euro. Der Heckschaden am Transporter beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf 500 Euro.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN/REINHARDSHAUSEN. Ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht ereignete sich am Freitag bei Bad Wildungen - eine Person wurde verletzt.

Gegen 13.30 Uhr befuhr eine 51-Jährige die Frankenberger Straße von Reinhardshausen in Richtung Bad Wildungen. Auf etwa halber Strecke kam der Frau ein Fahrzeug auf ihrer Spur entgegen - um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die Bad Wildungerin nach rechts aus, geriet auf den Grünstreifen und rutschte in den Straßengraben. Dort kippte der schwarze MINI auf die rechte Fahrzeugseite.

Bei dem Unfall wurde die 51-Jährige leicht verletzt. Eine Rettungswagenbesatzung brachte die Frau für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus. Am MINI entstand Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Quellenstraße fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Zeugen gaben an, dass es sich beim Fahrzeug des Flüchtigen um einen grau-braunen VW Passat gehandelt haben soll.

Die Polizei sucht Zeugen. Weitere Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug nehmen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

Link: Unfallstandort Frankenberger Straße (18. Juni 2021)

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/BAD WILDUNGEN. Drei Unfallfluchten wurden den Polizeistationen Bad Wildungen und Frankenberg am Donnerstag (17. Juni) gemeldet - die Beamten bitten um Zeugenhinweise.

Bad Wildungen

Ein 58-Jähriger hatte seinen schwarzen Audi A3 am Donnerstag in der Zeit von 7 Uhr bis 16.50 Uhr im Bereich "Neue Friedhofstraße" geparkt. Als der Fahrer zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Beschädigungen am Heck des Fahrzeuges fest. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro - der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern.  

Hinweise zu dieser Unfallflucht nimmt die Bad Wildunger Polizei unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

Frankenberg

Zwei weitere Unfallfluchten ereigneten sich in Frankenberg. 

In der Zeit zwischen Mittwoch (7.30 Uhr) und Donnerstag (16 Uhr) hatte ein 41-Jähriger seinen weißen VW Polo in der Königsberger Straße auf Höhe der Hausnummer 14 am linken Fahrbahnrand abgestellt. Ein Unbekannter war im angegebenen Zeitraum beim Vorbeifahren mit dem Polo kollidiert und hatte dabei die Beifahrerseite beschädigt. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden in Höhe von 2500 Euro - auch in diesem Fall entfernte der Verursacher sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Eine weitere Flucht wurde den Beamten nur kurze Zeit später gemeldet - in der Zeit von 7.20 Uhr bis 17 Uhr hatte ein 49-Jähriger seinen schwarzen VW Polo auf dem Parkplatz des Landratsamtes in der Jahnstraße stehen gelassen. Hier kollidierte der Verursacher vermutlich beim Rangieren mit der Fahrertür des VW und verursachte damit Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Auch in diesem Fall ist der Verursacher bislang unbekannt.

Hinweise zu den beiden Fällen nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

DODENAU/BATTENBERG. Eine Unfallflucht beschäftigt derzeit die Beamten der Polizeistation Frankenberg - es werden Zeugen gesucht.

Ein 65-Jähriger fuhr am am Mittwochmorgen (16. Juni 2021) gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 3382 von Dodenau in Richtung Battenberg. In einer Rechtskurve kam dem Containerfahrzeug eines Dodenauer Gartenbaubetriebs ein anderer großer Lastkraftwagen entgegen - im Kurvenbereich kollidierten die Außenspiegel der beiden Maschinen miteinander.

Während der 65-Jährige sein Fahrzeug stoppte und auf den zweiten Unfallbeteiligten wartete, setzte dieser seine Fahrt unbehelligt in Richtung Dodenau fort. Der Fahrer gab an, dass es sich um einen blauen Lastkraftwagen über 7,5 Tonnen gehandelt habe.

Am Fahrzeug des Gartenbaubetriebs entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 16 Juni 2021 09:26

Unfall auf Bundesstraße 252 - Sachschaden

KORBACH/BERNDORF. Um 6.52 Uhr ereignete sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252.

Ein 54-Jähriger fuhr zur angegebenen Uhrzeit mit einem Lastkraftwagen von Korbach in Richtung Berndorf. Auf Höhe der Fahrbahnverengung wollte der Fahrer von der linken auf die rechte Spur wechseln, übersah dabei aber einen 20-Jährigen, der mit seinem BMW von der Korbacher Umgehung auf die Bundesstraße in Richtung Berndorf aufgefahren war und sich auf der rechten Spur befand.

Die Fahrzeuge kollidierten miteinander. Während am Lastkraftwagen lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro entstand, schätzen die Beamten der Korbacher Polizei den entstandenen Schaden am BMW 390 auf etwa 2000 Euro.

Verletzt wurde niemand.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

HOLZHAUSEN/LAISA. Gegen 8 Uhr kam es am Dienstagmorgen (15. Juni) auf der Landesstraße 3090, zwischen dem Hatzfelder Ortsteil Holzhausen und Battenberg-Laisa, zu einem Alleinunfall - die Fahrerin wurde verletzt.

Zur angegebenen Uhrzeit war eine 36-Jährige mit ihrem roten Opel Corsa auf der Landesstraße 3090 von Holzhausen in Richtung Laisa unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Frau mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum.

Eine Rettungswagenbesatzung machte sich sofort auf den Weg zum Unfallort - nach der Erstversorgung vor Ort wurde die Frau mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Corsa erlitt einen Totalschaden und musste vom Abschleppunternehmen AVAS abtransportiert werden.

Auf diesem Streckenabschnitt hatte sich am 14. August 2020 ein tödlicher Motorradunfall ereignet. Wir berichteten.

Link: Motorradfahrer rutscht in Gegenverkehr: Tödlicher Unfall bei Holzhausen (14. August 2020)

Link: Unfallstandort Landesstraße 3090 (15. Juni 2021)

Publiziert in Polizei

NIEDER-WAROLDERN. Mit einem Pferd kollidierte am Montagabend ein 87-Jähriger - es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Gegen 19.50 Uhr fuhr der Senior am Montag auf der Landesstraße 3083 von Dehringhausen in Richtung Nieder-Waroldern. Kurz vor dem Ortseingang lief ein Pferd von einer Wiese auf die Fahrbahn, der Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte mit dem Tier.

Wie sich herausstellte, waren das Pferd und ein Fohlen kurz zuvor aus einer Umzäunung ausgebrochen.

Glücklicherweise blieben Pferd, Fohlen und der Fahrer aus Bad Arolsen unverletzt - am schwarzen BMW 630 entstand allerdings Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 14. Juni auf der Bundesstraße 251 - an dieser Unfallstelle war bereits am 16. Dezember 2020 eine 21-Jährige tödlich verunglückt. Wir berichteten.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war eine 51-Jährige aus dem Raum Soest (SO) am Montag um 9.13 Uhr mit ihrem weißen Transporter auf der Bundesstraße 251 von Ippinghausen in Richtung Freienhagen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug nur wenige Meter hinter der Kreisgrenze nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Baum. Beim Gegenlenken verlor die Fahrerin die Kontrolle über den Transporter - er überschlug sich und krachte kopfüber in den linken Straßengraben.

Die Feuerwehren Ippinghausen, Bründersen und Wolfhagen machten sich direkt auf den Weg zum Unfallort. Ursprünglich war den Kräften eine eingeklemmte Person gemeldet worden, bei Ankunft der Wehren hatte ein Ersthelfer die eingeschlossene Frau aber bereits aus ihrem Transporter befreit und sie konnte dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr sicherten daraufhin die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher, Betriebsstoffe waren glücklicherweise nicht ausgelaufen. Insgesamt waren 32 Kräfte unter der Leitung des stellvertretenden Wolfhager Stadtbrandinspektors Sebastian Swoboda im Einsatz.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte die 51-Jährige in eine Klinik nach Kassel. Über die Schwere der Verletzungen und die Sachschadenshöhe liegen bislang keine Informationen vor. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Strecke nur halbseitig befahrbar.

Folgeunfall vor der Einsatzstelle

Ein Folgeunfall ereignete nur kurze Zeit später in unmittelbarer Nähe - der Fahrer eines blauen Ford Mondeo aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) befuhr die Bundesstraße 251 von Freienhagen in Richtung Ippinghausen.

Durch die Einsatzstelle ausgangs einer Rechtskurve überrascht, lenkte der Mann erschrocken nach rechts ein und geriet mit seinem Fahrzeug in den angrenzenden Straßengraben. Verletzt wurde er nicht.

Link: 21-Jährige stirbt nach Unfall in Klinik (16. Dezember 2020)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 251 (14. Juni 2021)

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 305

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige