Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sundern

Montag, 22 Oktober 2012 12:48

Verkehrsunfall: Hund kollidiert mit Motorrad

ENKHAUSEN. Wegen schwerer, jedoch nicht lebensgefährlicher Verletzungen musste am Samstag ein 34-jähriger Motorradfahrer aus Hagen mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden. Zuvor war der Mann gegen 17.55 Uhr verunglückt.

Er war als letzter einer sechsköpfigen Motorradfahrergruppe auf der Tiefenhagener Straße in Enkhausen unterwegs gewesen. Zur selben Zeit ging laut Polizei eine Fußgängerin mit ihrem angeleinten Hund auf dem Gehweg entlang der Tiefenhagener Straße spazieren. Von diesem Hund fühlte sich ein weiterer Hund angezogen, sodass er das umzäunte Grundstück des Besitzers verließ und über die Straße zu dem anderen Hund rannte. Der Versuch des Besitzers, den Hund festzuhalten, scheiterte.

Auf der Fahrbahn lief der Hund direkt in das Motorrad des Mannes aus Hagen. Dieser stürzte und verletzte sich dabei schwer. Der Hund wurde ebenfalls schwer verletzt und musste von einer Tierärztin eingeschläfert werden.

Der Sachschaden an dem Motorrad liegt bei etwa 3.000 Euro.

Publiziert in KS Retter
Montag, 22 Oktober 2012 12:40

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

SUNDERN. Als ein 33-jähriger Mann aus Sundern am Sonntag gegen 2.20 Uhr mit seinem PKW auf der Straße Am Waldbach in Endorf unterwegs war, geriet er aus bislang ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links von der Straße ab. Fahrer und Beifahrerin verletzten sich schwer.

Der PKW prallte gegen einen Zaun und geriet auf ein Grundstück. Er beschädigte die Ecke eines Hauses und wurde von dort zurückgeworfen, sodass das Auto wieder auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Die 23-jährige Beifahrerin aus Sundern wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Fahrer wurde in dem komplett beschädigten PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr freigeschnitten werden. Da auch er schwere Verletzungen erlitt, wurde er zusammen mit der Beifahrerin in ein Krankenhaus gebracht, wo beide stationär verblieben.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 23.000 Euro.

Publiziert in KS Retter
Schlagwörter
Montag, 09 April 2012 17:29

Enkelkind im Kofferraum vergessen

LANGSCHEID. Hilferufe aus einem Kofferraum haben an Ostern Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte in Sundern-Langscheid auf den Plan gerufen. Ein Zeuge hatte die Schreie vernommen und die Ordnungshüter verständigt.

Der Zeuge hatte die Hilferufe am Ostersonntagnachmittag aus dem Kofferraum eines Wagens gehört, der in Langscheid an der Uferpromenade abgestellt war. Mit dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr und Polizei erschien auch der 72-jährige Fahrzeugbesitzer und klärte die Sache auf. Seine neunjährige Enkelin hatte ihn gebeten, einmal im Kofferraum des Wagens mitfahren zu dürfen. Obwohl das verboten ist, kam der Rentner dem Wunsch seiner Enkelin nach.

Beim Aussteigen am Sorpesee allerdings von anderen Eindrücken des Sonntagsausflugs abgelenkt, vergaß der Rentner seine Enkelin im Wagen und ging Richtung Promenade. Nachdem er sich wieder an das vergessene Kind erinnerte, eilte er zurück zum Wagen und traf dort auf die Rettungskräfte. Ein Notarzt untersuchte das verschreckte Kind. Für den Großvater gab es eine polizeiliche Verwarnung. Von der gesamten Situation selbst sichtlich betroffen sicherte er zu, nie wieder einen solchen "Transport" vorzunehmen.

Ungeklärt ist noch, ob die durch den Einsatz der Polizei und Rettungskräfte verursachten Kosten vom Großvater zu zahlen sind, hieß es am Montag von der Pressestelle der Polizei im Hochsauerlandkreis.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Seite 5 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige