Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Pkw Diebstahl

BAD AROLSEN/SCHAUENBURG. Nach dem Diebstahl eines VW-Passat in Schauenburg-Martinhagen am Mittwochabend, gelang der Polizei bei der Fahndung die Festnahme eines Tatverdächtigen und die Sicherstellung des gestohlenen Autos in Bad Arolsen.

Den festgenommenen und einschlägig bei der Polizei bekannten 29-Jährigen aus Schauenburg hatten Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo ohnehin bereits wegen zahlreicher anderer Straftaten im Visier. Aus diesen Gründen beantragte die Staatsanwaltschaft Kassel einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 29-Jährigen. Nach seiner Vorführung vor einen Haftrichter am gestrigen Donnerstag sitzt der Tatverdächtigen nun in Haft.

Spur eines Autodiebstahls in Dortmund führte nach Nordhessen

Der 29-Jährige war wegen eines Autodiebstahls in Dortmund in den Fokus der Kasseler Ermittler geraten. Mit dem im März in Nordrhein-Westfalen gestohlenen VW Passat waren in der Folge auch in Nordhessen mehrere Tankbetrügereien begangen worden. Zudem entdeckte eine aufmerksame Polizeibeamtin den gestohlenen und zur Fahndung ausgeschriebenen Passat Ende März in Bad Emstal. Bei den weiteren Ermittlungen zu diesen Fällen stellte sich heraus, dass offenbar der 29-Jährige den Wagen benutzte und auch mehrfach betankte, ohne dafür zu bezahlen.

Autodiebstähle auch in Schauenburg

Seit April dieses Jahres ereigneten sich in Schauenburg im Landkreis Kassel zudem mehrere Autodiebstähle, die immer nach ähnlichem Muster abliefen. Ein zunächst unbekannter Täter entwendete überwiegend ältere Pkw von geringerem Wert. Die Fahrzeuge wurden in manchen Fällen nach einigen Tagen wieder aufgefunden. In einem Fall wurde ein gestohlener VW Polo offenbar vorsätzlich in Brand gesetzt. Bei den umfangreichen Ermittlungen konnten die Ermittler des K 35 auch in diesen Fällen konkrete Verdachtsmomente gegen den 29-Jährigen gewinnen. Momentan ermitteln sie gegen ihn in mehreren Strafverfahren, darunter Diebstähle von Kraftfahrzeugen, mehrere Diebstähle von Fahrzeugteilen, gewerbsmäßige Tankbetrügereien, Kennzeichendiebstähle, Hausfriedensbrüche, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, einen Einbruch in ein Bürogebäude, eine Sachbeschädigung und Drogenbesitz.

Festnahme am Bahnhof in Bad Arolsen

Festgenommen worden war der 29-Jährige in der Nacht zum Donnerstag durch Beamte der Polizeistation Bad Arolsen am dortigen Bahnhof. Zuvor hatte sich gegen 23:00 Uhr der Diebstahl des Passats im Wert von ca. 2000 Euro auf einem Parkplatz in der Korbacher Straße in Schauenburg-Martinhagen ereignet. Der bestohlene Autobesitzer war nur wenige Augenblicke später auf den Diebstahl aufmerksam geworden und hatte die Polizei alarmiert. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Wagen in Bad Arolsen ausfindig gemacht und der 29-Jährige, der noch versuchte, sich vor der Polizei zu verstecken, festgenommen werden.

Die Ermittlungen, bei denen auch geprüft wird, ob der Tatverdächtige für weitere Straftaten verantwortlich sein könnte, dauern an. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Montag, 13 Juni 2016 11:30

Fritzlar: VW Touareg aus Carport gestohlen

FRITZLAR. Einen weißen VW Touareg haben unbekannte Täter in Fritzlar gestohlen. Wie die Täter den Wagen starteten, weiß die Polizei noch nicht. Die Ermittler suchen Zeugen.

Zu dem Pkw-Diebstahl kam es in der Nacht zu Sonntag in der Zeit zwischen 1.30 und 6 Uhr. Der Touareg stand auf einem Privatgrundstück im Kastanienweg unter einem Carport. Das gestohlene Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen HR-MJ 210. Den Zeitwert des Wagens gab Polizeisprecher Markus Brettschneider am Montag mit 35.000 Euro an.

Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge erbittet die Polizeistation in Fritzlar, die unter der Telefonnummer 05622/99660 zu erreichen ist.


Ganz in der Nähe war Mitte Mai ein 60.000 Euro teures Fahrzeug entwendet worden:
Fritzlar: Außer BMW X5 auch Volvo XC 60 gestohlen (18.05.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Dienstag, 24 Mai 2016 07:53

Bad Wildungen: Grauer Land Cruiser gestohlen

BAD WILDUNGEN. Ein grauer Toyota Land Cruiser im Wert von 18.000 Euro ist bei einem Autohaus in der Badestadt gestohlen worden. Nummernschilder waren an dem Geländewagen nicht montiert.

Zu dem Fahrzeugdiebstahl kam es irgendwann in der Nacht zu Montag bei einem Autohaus in der Straße Zum Wolfhagen in Bad Wildungen.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise nehmen die Ermitttler der Polizeistation in Bad Wildungen unter der Nummer 05621/7090-0 entgegen.

In den vergangenen Wochen war es in der Region immer wieder zu Fahrzeugdiebstählen gekommen. Zumeist wurden dabei hochwertige Autos, vor allem der Marken BMW und Audi, vor den Häusern ihrer Besitzer gestohlen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRITZLAR. Außer einem 90.000 Euro teuren BMW X5 ist in der Nacht zu Mittwoch in Fritzlar auch ein Volvo XC 60 im Wert von 60.000 Euro gestohlen worden. Beide Tatorte liegen keinen Kilometer Luftlinie voneinander entfernt.

Über den gestohlenen BMW berichtete 112-magazin.de am Vormittag (zum Artikel hier klicken), am frühen Nachmittag vermeldete Polizeisprecher Markus Brettschneider einen weiteren Pkw-Diebstahl aus der Domstadt: In der Straße Über den Bergen, etwa 800 Meter Luftlinie entfernt vom anderen Tatort, wurde ebenfalls in der Nacht zu Mittwoch ein weiteres hochwertiges Fahrzeug entwendet: Mit den unbekannten Tätern verschwand ein grauer XC 60 des schwedischen Herstellers Volvo.

Die Polizei grenzte die Tatzeit von Dienstagabend, 20.30 Uhr, bis Mittwochmorgen, 7.30 Uhr, ein. Der Volvo mit dem amtlichen Kennzeichen KS-VO 797 war auf einem Privatgrundstück geparkt. Auf welche Art und Weise das Fahrzeug entwendet wurde, ist zurzeit nicht bekannt.

Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizeistation in Fritzlar unter der Rufnummer 05622/99660 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

NIEDERWEIMAR/MARBURG. Der am Freitag gestohlene Porsche Cayenne (wir berichteten) ist wieder da: Das Auto stand am Pfingstmontag gegen 21 Uhr plötzlich auf dem Besucherparkplatz der Justizbehörden in der Universitätsstraße.

Ein Teil des Armaturenbretts rund um das Navigationsgerät war teilweise demontiert. Die Polizei bittet um Hinweise und sucht Zeugen, die das Abstellen des auffälligen Autos gesehen haben und den oder die Insassen beschreiben können. Von Interesse von auch Angaben darüber, wer mit dem Auto im Zeitraum zwischen Freitag, 13. Mai, und Pfingstmontag, 21 Uhr, gesehen hat.

Der Wagen stand vor dem Diebstahl auf einem Parkplatz in der Berliner Straße in Weimar. Am Cayenne sind die Kennzeichen MR-BM 1963 angebracht. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

NIEDERWEIMAR. Die Polizei fahndet derzeit nach einem gestohlenen schwarzen Porsche Cayenne mit dem Kennzeichen MR-BM 1963. Das Auto im Wert von mindestens 50.000 Euro wurde in der Nacht zu Freitag in Niederweimar gestohlen.

Der Porsche stand laut Polizei ab Mitternacht in der Berliner Straße auf einem Parkplatz. Der Besitzer entdeckte den Fahrzeugdiebstahl am Freitagmorgen gegen 7 Uhr und verständigte die Polizei. Die fahndet nun nach dem Cayenne und bittet mögliche Zeugen, die Angaben zu genauen Tatzeit, den Tätern oder zum Verbleib des Fahrzeugs machen können, sich zu melden. Zuständig ist die Kripo Marburg, die unter der Rufnummer 06421/406-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Sonntag, 06 Dezember 2015 17:31

Gestohlener Seat Altea XL: 1000 Euro Belohnung

BAD WILDUNGEN. Der Autobesitzer, dem ein Seat Altea in der Farbe Silbermetallic in der Badestadt gestohlen wurde (wir berichteten), hat nun noch eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt.

Der Altea XL Ecomotive mit dem Kennzeichen KB-DL 214 stand am Samstag, 28. November, in der Zeit zwischen 19.30 und 21 Uhr in Bad Wildungen in der Straße Am Alten Feld. Als der Mann zurück zu dem Standplatz des Wagens in der Nähe der Kirche kam, war das Fahrzeug verschwunden. Der Autobesitzer schaltete die Polizei ein und erstattete Anzeige.

Wer Angaben zu verdächtigen Personen oder zum Verbleib des Seats machen kann, der wird gebeten, sich mit der Polizei in Bad Wildungen in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 05621/70900. Für den Hinweis, der zur Wiederbeschaffung des Wagens führt, zahlt der Autobesitzer 1000 Euro Belohnung.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Erneut ist ein Fahrzeug aus einem Autohaus in Volkmarsen gestohlen worden: Unbekannte Täter entwendeten bei einem Pkw-Händler Am Stadtbruch einen Subaru Forester. Erst Ende Januar waren bei der Firma gleich mehrere Autos in einer Nacht entwendet worden.

Den aktuellen Diebstahl bemerkten Mitarbeiter des betroffenen Autohauses am Freitagmorgen. Laut Polizeibericht von Montag handelt es sich bei dem geklauten Wagen um einen neuen und noch nicht zugelassenen weißer Subaru Forester. Der Diebstahl ereignete sich im Laufe der Nacht zu Freitag.

Vermutlich brachten die Täter an dem gestohlenen Fahrzeug die Kennzeichen KB-AS 1111 an, denn diese wurden in derselben Nacht von einem Vorführwagen abgeschraubt und sind ebenfalls verschwunden. Angaben zum Wert des Fahrzeugs machte Polizeisprecher Volker König am Montag nicht.

Ende Januar wurden bei dem Autohaus gleich drei Fahrzeuge in einer Nacht entwendet. Damals erbeuteten die Täter einen Subaru Imreza, einen Subaru XV Exclusive und einen silbernen Subaru Forester (wir berichteten, zum Artikel hier klicken). Diese Fahrzeuge hatten einen Gesamtwert in höherer fünfstelliger Summe.

Die Arolser Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 05 November 2014 17:09

Im Hunsrück gestohlener BMW in Rosenthal gefunden

ROSENTHAL. Ein in Simmern im Hunsrück (Rheinland-Pfalz) gestohlener BMW ist in Rosenthal aufgefunden worden. Das Auto wurde für die Ermittlungen der Polizei sichergestellt.

Eine aufmerksame Zeugin aus Rosenthal meldete der Frankenberger Polizei am Mittwochmorgen um 9.40 Uhr einen ihr verdächtigen schwarzen BMW im Gänsebergweg am nordöstlichen Ortsrand von Rosenthal. Die Frau hatte den richtigen Riecher: Bei der Überprüfung des Fahrzeugs fanden Polizisten nämlich heraus, dass dieser BMW Ende Oktober in Simmern gestohlen worden war.

Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher. Es wurde aber noch nicht an den Besitzer übergeben, da die Ermittlungen der Polizei andauern. Warum der Wagen in Rosenthal, etwa 200 Kilometer von Simmern entfernt, abgestellt wurde, ist bislang noch unklar. Um dem Autodieb auf die Schliche zu kommen, sind Angaben möglicher Zeugen von Bedeutung: Wer das Abstellen des Wagens im Gänsebergweg beobachtet hat und eventuell Angaben zum Fahrer machen kann, meldet sich bei der Polizei in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Zusammenhang zu SLK-Diebstahl in Gemünden?
Die Polizei machte am Mittwoch keinerlei Angaben dazu, ob sie einen Zusammenhang sieht zwischen dem aufgefundenen BMW und dem Diebstahl eines Mercedes SLK im wenige Kilometer entfernten Gemünden in der Nacht zu Dienstag (zum Artikel hier klicken).

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige