Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Pferdeschlitten

RENGSHAUSEN. Am Montagvormittag ereignete sich auf einem Feldweg in der Feldgemarkung von Rengshausen gegen 11.30 Uhr ein Unfall mit einem von einer landwirtschaftlichen Zugmaschine gezogenen Pferdeschlitten. Der mit vier Personen besetzte Schlitten stieß gegen einen Zaunpfosten und drei der vier Mitfahrer wurden dabei schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Der 53-jährige Fahrer der Zugmaschine hatte an diese einen Pferdeschlitten angehängt, auf der vier Personen im Alter von 18 und 19 Jahren saßen. Er befuhr mit dem Gespann einen Feldweg aus Richtung der Straße "Zum Lärchengarten" in Richtung des Kohlgrabens. In einer leicht abschüssigen Rechtskurve kam der Schlitten nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaunpfosten. Dabei verletzten sich alle vier Mitfahrer auf dem Schlitten.

Eine 19-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel geflogen. Eine weitere 19-Jährige und ein 19-Jähriger wurden von Rettungswagen in das Krankenhaus nach Bad Hersfeld eingeliefert. Eine 18-Jährige erlitt leichtere Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.

Die Polizeistation in Homberg hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 09 Februar 2012 11:33

Pferde gehen durch: Schlitten rammt Mast

WINTERBERG. Bei einem Unfall mit einem Pferdeschlitten sind eine 24 Jahre alte Frau und ein 33-jähriger Mann leicht verletzt worden. Die Pferde waren aus unbekannten Gründen durchgegangen.

Es sollte eine Ausfahrt mit dem Pferdeschlitten durch die Winterwelt werden, doch auf der Straße Am Kuhlenberg nordwestlich von Winterberg endete die Tour jäh: Die Pferde gingen durch, weshalb der Schlitten mit der Front gegen einen Telefonmasten gezogen wurde. Dabei wurden der 45-jährige Kutscher aus Winterberg und zwei Mitfahrer, eine 24-jährige Frau und ein 33-jähriger Mann, beide aus Köln, vom Schlitten geschleudert.

Die beiden Gäste erlitten dabei leichte Verletzungen, der Kutscher blieb nach Angaben von Polizeisprecher Stefan Trelle unverletzt. Er machte keine Angaben darüber, warum die Tiere durchgegangen waren.

Publiziert in KS Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige