Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: L 763

Samstag, 26 Januar 2019 12:34

Meriva geht in Flammen auf - Fahrerin verletzt

HÖXTER. Nach einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine 21-jährige Fahrerin aus Willebadessen verletzte, ging der verunfallte Opel Meriva in Flammen auf.

Die Frau war am heutigen Samstag gegen 9.20 Uhr, auf der Landesstraße 763 von Borgentreich in Richtung Eissen unterwegs, als sie auf der mit Schneematsch bedeckten Straße in einer Kurvenkombination nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie fuhr zunächst gegen einen Baum und rutsche dann mit dem Meriva in den Straßengraben. Dort fing der Wagen Feuer, die junge Fahrerin konnte das Fahrzeug aber aus eigener Kraft verlassen.

Mit einem Rettungswagen wurde die 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Borgentreich und Eissen löschten den Opel ab. Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs war die Landstraße für etwa eineinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde durch die Polizei abgeleitet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

KASSEL/TRENDELBURG. Schwere Verletzungen haben zwei Motorradfahrer bei Alleinunfällen im Landkreis Kassel erlitten. In einem Fall war ein Rettungshubschrauber im Einsatz, um einen 17 Jahre alten Fahranfänger in eine Klinik zu fliegen.

Der erste Motorradunfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 18.10 Uhr auf der A 44. Ein 36-Jähriger aus Bochum fuhr von der Autobahn auf den Parkplatz Hirzstein, verlor dabei die Kontrolle über seine Maschine und prallte gegen einen Stein. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu, verständigte von dort aus aber noch selbst einen Abschleppwagen für seine beschädigte Kawasaki. Als der Abschlepper eintraf, brach der verletzte Biker zusammen. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann in eine Kasseler Klinik eingeliefert. Schaden am Motorrad: 1000 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich am Montagnachmittag bei Trendelburg-Gottsbüren. Ein 17-Jähriger aus Zierenberg war gegen 13.40 Uhr mit seiner 125er zu Fall gekommen. Die Beamten der Polizeistation Hofgeismar gehen davon aus, dass der Fahranfänger aufgrund eines Fahrfehlers ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine verlor, daraufhin stürzte und sich dabei schwer verletzte. Die Crew eines Rettungshubschraubers flog den Jugendlichen in eine Klinik. An dem Leichtkraftrad des Herstellers Hyosung war ein Schaden von 500 Euro entstanden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Freitag, 12 September 2014 21:33

Gegen Baum: Ducatifahrer stirbt bei Probefahrt

WILLEBADESSEN. Tödlich verunglückt ist am Freitag ein 45-jähriger Motorradfahrer auf der Landstraße 763 zwischen Willebadessen-Eissen und Borgentreich. Der Unfall passierte gegen 14.30 Uhr während einer Probefahrt.

Der 45-Jährige war mit einer Ducati von einer an der Landstraße gelegenen Motorradwerkstatt zu einer Probefahrt in Richtung Borgentreich losgefahren. Der Unfall ereignete sich bereits wenige hundert Meter von der Werkstatt entfernt. Nach Angaben einer Zeugin, die dem Motorrad zur Unfallzeit entgegen kam, lief ein kleines Tier über die Fahrbahn.

Ob es zu einer Berührung mit dem Tier kam, steht derzeit noch nicht fest. Der Fahrer bremste offensichtlich stark, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der Mann aus Eissen, ein Mitarbeiter der Werkstatt, war sofort tot.

Zur Betreuung der Angehörigen und Kollegen wurden Notfallseelsorger eingesetzt. Für die Unfallaufnahme blieb die Strecke etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Das Motorrad, das in ein Maisfeld geschleudert worden und an dem Totalschaden entstanden war, wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.


Erst Ende August war es auf der Strecke zu einem tödlichen Unfall gekommen:
17-Jähriger prallt mit Moped gegen Baum und stirbt (30.08.2014)

Anzeige:

Publiziert in HX Polizei

EISSEN/WARBURG. Ein Jugendlicher aus Warburg ist mit seinem Leichtkraftrad auf der L 763 bei Willebadessen-Eissen tödlich verunglückt. Der Unfall passierte auf gerader Strecke.

Der 17-Jährige aus Warburg war nach Polizeiangaben von Samstag am Freitagnachmittag mit seinem Krad auf der L 763 aus Richtung Borgentreich kommend in Richtung Eissen unterwegs. Nach einer Linkskurve beschleunigte der junge Warburger seine Maschine und verlor auf gerader Strecke die Kontrolle.

Fahrer und Moped kamen nach links von der Fahrbahn ab und prallten gegen einen Baum. Dabei zog sich der junge Mann so schwere Verletzungen zu, dass er ihnen noch am Unfallort erlag.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige