Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kreisausbilder

Donnerstag, 14 November 2013 10:56

"Funksprache" und technische Grundlagen erlernt

ADORF. Beim letzten Sprechfunklehrgang nach altem Ausbildungskonzept und zugleich dem ersten im neuen Feuerwehrhaus in Adorf sind 20 Angehörige von Feuerwehr, DLRG und Johannitern in die Grundlagen der drahtlosen Kommunikation eingewiesen worden.

Durch die Finanzierung der Gemeinde Diemelsee war es auch den Mitgliedern der DLRG möglich, an diesem Lehrgang teilzunehmen. Die Leitung hatte der Kreisausbilder Karl-Wilhelm Römer, er wurde von Julia Paulus aus Viermünden unterstützt. Die Ausbildung dauerte 27 Stunden.

Im Lehrgang wurden die Bedienung der analogen Sprechfunkgeräte und die richtige "Funksprache" unterrichtet. Die Abschlussprüfung beinhaltete eine theoretische- und eine praktische Prüfung, sie wurde von Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick abgenommen. Zum Abschluss nahmen alle Teilnehmer eine Lehrgangsbescheinigung für erfolgreiche Teilnahme entgegen. "Eine reibungslose Kommunikation zwischen allen Hilfsorganisationen ist nun bei den Teilnehmern gewährleistet", sagte der Sprecher der Feuerwehren in Diemelsee, Günter Radtke.

Folgende Teilnehmer waren erfolgreich dabei:
Feuerwehr: Kai Figge (Adorf), Fabian Fischer (Benkhausen), Nico Gerhard, Dominik Helmetag (beide Vasbeck), Jannik Schäfer (Schweinsbühl) und Bernd Wilke (Rhenegge);

DLRG: Felix Freund, Anja Hibbeln-Meißner, Udo Kirchstein, Dan Ortlieb, Otto Radmacher, Martina Stoewe, David Wolf (alle Ortsgruppe Korbach), Janine Kabelitz, Markus Schiel, Angelika Vahle (alle Ortsgruppe Volkmarsn), Marcel Plempe, Pascal Plempe (beide Ortsgruppe Marsberg), Christoph Ruhl (Ortsgruppe Bad Arolsen) und Jasmin Fromm (Ortsgruppe Niestetal).

Johanniter Unfall-Hilfe: Wilfried Wagener.

Stellenanzeige:

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige