Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fichtenweg

LENGEFELD. Im wahrsten Sinne zugeschlagen, hat ein unbekannter Täter in der Nacht vom 21. auf den 22. Januar im Korbacher Ortsteil Lengefeld - außer persönlichen Dingen, stahl der Ganove auch Bargeld und Scheckkarten aus dem Auto.

In der Nacht zu Montag entwendete ein Unbekannter Bargeld und diverse Sachen aus einem Pkw im Fichtenweg in Lengefeld. Vermutlich mit einem Stein schlug oder warf der Täter eine Scheibe des schwarzen Renault Clio ein. Durch die zerstörte Scheibe stahl der Dieb ein auf dem Beifahrersitz liegendes Portemonnaie. In diesem befanden sich neben einer geringen Menge Bargeld auch Scheckkarten und Papiere.

Die Polizei setzt bei der Lösung des Falles auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Unter der Telefonnummer 05631/971-0 nimmt die Polizeistation Korbach sachdienliche Hinweise entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

WINTERBERG. Ein 28 Jahre alter Mann aus Schmallenberg steht unter Verdacht, am frühen Samstagmorgen betrunken mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und anschließend zu Fuß geflüchtet zu sein. Die Polizei fasste den Mann, stellte Auto und Führerschein sicher.

Zeugen hatten der Polizei am frühen Samstagmorgen gegen 3.50 Uhr gemeldet, dass Am Waltenberg ein Auto im Graben liegen würde und ein Mann von der Unfallstelle in Richtung Fichtenweg weggelaufen sei. Eine Polizeistreife griff den mutmaßlichen Unfallfahrer, einen 28-Jährigen aus Schmallenberg, im Rahmen der Fahndung auf.

Der Mann war den Angaben zufolge augenscheinlich alkoholisiert. Nach einem positivem Atemalkoholtest wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Den verunfallten Wagen stellten die Beamten für weitere Ermittlungen zur Fahrereigenschaft sicher. Sollte der Mann, so wie von der Polizei tatsächlich am Steuer gesessen haben, muss er sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten. Den Schaden am Auto gab Polizeisprecher Stefan Trelle mit 2000 Euro an. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WINTERBERG. Ein Schaden in fünfstelliger Höhe ist beim Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Motorrad in Winterberg entstanden. Der Motorradfahrer aus Dortmund hatte Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Unfall passierte am Sonntagnachmittag in der Nähe der Winterberger Stadtverwaltung: Ein 18-jähriger Winterberger wollte laut Polizei mit seinem Wagen von der Straße Am Waltenberg nach links in den Fichtenweg einbiegen. Dabei beachtete er nicht den ihm entgegenkommenden Motorradfahrer. In der Einmündung kam es zum Zusammenstoß von Auto und Motorrad.

Dabei wurde das Motorrad total beschädigt. Der 59-jährige Kradfahrer aus Dortmund wurde nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle von Rettungskräften in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Dort diagnostizierten die behandelnden Ärzte später zum Glück nur leichte Verletzungen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden an Auto und Motorrad summiert sich auf 14.000 Euro. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WINTERBERG. Ein etwa 5000 Euro teures Mountainbike der Marke Canyon ist in Winterberg gestohlen worden. Der Besitzer hatte sein teures Rad mit einem Schloss an einem Zaun befestigt - was den Täter nicht vom Diebstahl abzuhalten vermochte.

Der Fahrradbesitzer, ein 25-jähriger Mann aus Bestwig, hatte das schwarze Mountainbike des Typs Canyon Lux am Samstagnachmittag mit einem Stahlbügelschloss an einem massiven Gartenzaun im Fichtenweg in Winterberg befestigt. Als er zurückkehrte, war das Bike verschwunden.

Hinweise auf den Täter oder zum Verbleib des Mountainbikes nimmt die Polizeiwache in Winterberg unter der Rufnummer 0298190200 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Dienstag, 10 November 2015 11:33

Spur aus Farbklecksen gefolgt: Unfallflucht geklärt

WINTERBERG. Eigentlich hätte die Polizei eine Unfallflucht am Sonntagabend schon dadurch klären können, dass ein Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs an der Unfallstelle liegenblieb. Doch es kam noch besser: Ein Farbeimer, der beim Aufprall im Kofferraum umfiel und auslief, legte eine Spur von der Unfallstelle bis zum späteren Standort des Wagens.

Ein Verkehrsteilnehmer meldete der Polizei am Sonntagabend gegen 22.40 Uhr eine beschädigte Leitplanke an der Bundesstraße 480 zwischen Niedersfeld und Winterberg. Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass ein Unbekannter dort einen Unfall mit Sachschaden verursacht und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Unter den abgerissenen Trümmerteilen des verursachenden Wagens fanden die Beamten auch ein Kennzeichen. Somit stand bereits der Fahrzeughalter rasch fest.

Bei der Frage, wo der betreffende Wagen zu finden ist, führte dann eine Farbspur zum Ziel. Auf der Straße waren weiße Farbklekse zu finden, die vom Unfallort bis zum Parkplatz eines Hotels am Fichtenweg in Winterberg führten. Während des Verkehrsunfalls war im Kofferraum ein Farbeimer umgekippt und hatte so die Spur für die Polizei gelegt. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelte es sich um einen blauen VW Passat, der aus noch unbekannten Gründen gegen die Leitplanke geprallt war. Nur der Fahrer konnte bislang noch nicht angetroffen werden. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Diese Nachforschungen zu dem flüchtigen Fahrer und der Ursache für den Verkehrsunfall dauern an.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

LENGEFELD. Das Straßenschild des Fichtenwegs, das zusätzlich mit einer Warnbake ausgestattet ist, hat ein unbekannter Autofahrer umgefahren. Der Verursacher flüchtete. Weil ein Fahrzeugteil an der Unfallstelle liegen blieb, weiß die Polizei, dass es sich um einen VW Golf IV handelt.

Der Unfall mit anschließender Flucht passierte irgendwann in der Nacht zu Sonntag in der Winterberger Straße in Lengefeld. An der Einmündung zum Fichtenweg ein muss der unbekannte Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen das Straßennamenschild gefahren sein. "Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern", sagte ein Beamter der Korbacher Polizeistation.

Wer Hinweise zum Unfallhergang, dem Unfallverursacher oder einem beschädigten Golf IV machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Korbach in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 23 September 2014 09:50

Lengefeld: Vier Straftaten, vermutlich derselbe Täter

LENGEFELD. Gleich mehrere Straftaten in nur einer Nacht sind der Polizei aus dem Korbacher Stadtteil Lengefeld gemeldet worden. Unter anderem wurden zwei Schuppen aufgebrochen.

Der Besitzer eines Schuppens neben dem Feuerwehrgerätehaus bemerkte am Samstagmorgen, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht das Schloss am Eingangstor durchtrennt hatten. Aus dem Schuppen, in dem Bindemittel und Ähnliches gelagert wird, ließ der Täter aber nichts mitgehen. Auch im Fichtenweg wurde in derselben Nacht ein Schuppen aufgebrochen. Hier stahl der unbekannte Dieb ein Mountainbike der Marke Hai sowie einen Sattel mit Sattelüberzug.

An einem Blumenfeld in der Winterberger Straße (Ortsdurchfahrt) ließ der Dieb drei Rosenscheren mitgehen. Die Scheren waren an einer Kette an einer Scheunenaußenwand befestigt. Der Dieb hebelte die Halterung der Scheren aus der Wand und nahm sie mit. Letztlich verschwand aus einem unverschlossenen grauen Renault Scenic, der in der Nacht zu Samstag in einem Carport an der Lelbacher Landstraße parkte, ein Portemonnaie mit einer geringen Menge Bargeld, EC-Karte und persönlichen Papieren des Geschädigten.

Die Polizei geht nach dem derzeitigen Ermittlungsstand davon aus, dass alle vier Taten auf das Konto ein und demselben Täters gehen. Wer Angaben zu dem Unbekannten machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige