Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Elleringhausen

TWISTETAL. Am Dienstagmorgen entwendeten unbekannte Täter mehrere hochwertige Elektrowerkzeuge aus einem VW Transporter in Elleringhausen.

Der Inhaber einer Firma stellte den Transporter gegen 7 Uhr an der Hauptdurchgangsstraße, Wildunger Landstraße, ab. Die Sicht auf das Fahrzeug war durch Lastwagen teilweise eingeschränkt. Als er gegen 11.30 Uhr zu seinem Transporter zurückkehrte, musste er feststellen, dass eine Tür gewaltsam geöffnet worden war. Die unbekannten Täter hatten Elektrowerkzeuge, überwiegend der Marke "Makita", aus dem Innenraum gestohlen. Die Ermittler der Polizei Korbach gehen davon aus, dass das Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde.

Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

NORDHESSEN. Starkregen sorgte am Wochenende für zahlreiche Unfälle auf nordhessischen Autobahnen und Überschwemmungen in Nieste - zu einem kleinen Erdrutsch kam es auf der Wildunger Landstraße zwischen Elleringhausen und Nieder-Waroldern im Landkreis Waldeck-Frankenberg am Samstag. Hessen Mobil ließ die Fahrbahn reinigen.

Der Starkregen sorgte am  Sonntagabend für zahlreiche Unfälle auf nordhessischen Autobahnen. Innerhalb von fünf Stunden mussten die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zu elf Unfällen mit insgesamt 16 beteiligten Fahrzeugen ausrücken. Glücklicherweise blieb es überwiegend bei Blechschäden. Nur drei Menschen wurden leicht verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von insgesamt knapp 130.000 Euro. Elf Autos mussten abgeschleppt werden.

In der Nacht sorgte der anhaltende Regen dann für Überschwemmungen in Nieste im Landkreis Kassel. In dem Ort mussten einige Straßen für den Verkehr gesperrt werden. Mehrere Gebäude, darunter ein Einkaufsmarkt und eine Bankfiliale, waren ebenfalls betroffen. Bei den elf Unfällen, die sich zwischenzeitlich beinahe im Minutentakt auf nordhessischen Autobahnen ereigneten, handelte es sich überwiegend um Alleinunfälle, bei denen Autofahrer von der nassen Fahrbahn abkamen und gegen die Leitplanke schleuderten.

Zunächst hatte eine 40 Jahre alte Frau aus Edermünde um 16.45 Uhr auf der A 49 zwischen Neuental und Borken die Kontrolle über ihren Opel verloren und war gegen die Mittelschutzplanke gekracht. Sie blieb glücklicherweise unverletzt. An ihrem nicht mehr fahrbereiten Auto war ein Schaden von ca. 12.000 Euro entstanden. Bis 21.10 Uhr folgten zehn weitere Unfälle auf den Autobahnen 7, 44 und 49. In vier dieser Fälle handelte es sich um Auffahrunfälle, die sich auf den regennassen Fahrbahnen und während stark beeinträchtigter Sicht ereigneten. Auf der A7 zwischen Melsungen und Guxhagen war gegen 17.10 Uhr bei einem solchen Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen eine Neunjährige aus Böblingen im Auto ihrer Eltern leicht verletzt worden.

Ebenfalls bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A 7 wurden gegen 18.15 Uhr am Dreieck Kassel-Süd zwei 38 und 42 Jahre alte Männer aus dem Landkreis Osnabrück leicht verletzt, ohne dass für sie nach eigenem Bekunden jedoch eine medizinische Erstversorgung vonnöten war. Der letzte der elf wetterbedingten Unfälle ereignete sich dann gegen 21.10Uhr auf der A 44 in Richtung Dortmund. Zwischen Breuna und Warburg war ein VW bei starkem Regen von der nassen Fahrbahn abgekommen und in die rechte Schutzplanke gekracht. Der 38 Jahre alte Fahrer aus Nordhorn in Niedersachsen blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Arteon und der Leitplanke war ein Schaden von insgesamt rund 17.000 Euro entstanden.

Gegen 2.15 Uhr in der Nacht zu Montag wurde die Kasseler Polizei dann wegen ausgelöster Einbruchsalarmanlagen nach Nieste im Landkreis Kassel gerufen. Wie sich den Beamten des zuständigen Polizeireviers Ost vor Ort herausstellen sollte, waren dafür Naturgewalten in Form von Wassermassen verantwortlich. Unter anderem ein Einkaufsmarkt und eine Bankfiliale in der Kaufunger Straße waren stark betroffen. In dem Markt soll das Wasser hüfthoch gestanden haben. Mehrere Straßen in dem Ort, insbesondere die Kaufunger Straße sowie die Straßen"Dreschplatz", "An der Blankschmiede" und "Rosenweg" mussten vorübergehend wegen Überschwemmungen für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr wurde ebenfalls alarmiert und begann in der Nacht ihren Einsatz. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

TWISTE/ELLERINGHAUSEN. Ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Freitagnachmittag zwischen Twiste und Elleringhausen.

Gegen 15.45 Uhr Uhrzeit wollte eine Frau aus Münster (64) mit ihrem schwarzen BMW X3 aus der Straße "Berggrund" nach rechts auf die Landesstraße 3118 abbiegen. Dabei übersah sie eine von links kommende Frau (67) in ihrem Nissan LEAF, die von der Bundesstraße 252 in Richtung Elleringhausen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es daher zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Der Nissan wurde durch den Zusammenprall zunächst gegen einen roten Linienbus gedrückt, dessen Fahrer von der Landesstraße nach links in Richtung Spulenfabrik abbiegen wollte. Anschließend kollidierte der Nissan mit einem grauen Citroën Berlingo, der hinter dem Bus stand. Durch die Zusammenstöße trat die Fahrerin des Nissan reflexartig auf das Gaspedal und fuhr etwa 50 Meter über die Wiese links der Straße. Die Münsteranerin rutschte mit ihrem BMW in den rechten Straßengraben und kam dort zum Stehen.

Der Marsberger (36) im Citroën und die Fahrerin des Nissan wurden bei dem Zusammenprall verletzt. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die beiden Kinder des 36-Jährigen, die 64-Jährige aus Münster und der Busfahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste.

Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Den Abtransport der beschädigten Fahrzeuge übernahm der Autodienst Heidel.

Publiziert in Polizei

TWISTE/ELLERINGHAUSEN. Ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Landesstraße 3118 zwischen Elleringhausen und der Bundesstraße 252. 

Um 9.21 Uhr befuhr eine 18-jährige Fahrschülerin mit ihrem Fahrlehrer die Landesstraße in Richtung der B 252. Vor einer scharfen Rechtskurve bremste die junge Frau ab.

Eine dahinter fahrende 33-Jährige mit Kasseler Kennzeichen bemerkte dies nicht und fuhr mit ihrem schwarzen VW Polo auf den weißen Mercedes der Fahrschule auf. Verletzt wurde niemand.

Am Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, der Schaden am Polo wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

ELLERINGHAUSEN/TWISTETAL. Ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, musste ein 26 Jahre alter Mann aus Aachen, als er mit seinem Audi A4 auf der Landesstraße 3118 von Elleringhausen in Richtung Spulenfabrik unterwegs war, um auf die Bundesstraße 252 zu gelangen. 

In einer Rechtskurve, etwa 200 Meter vor dem Abzweig Berggrund kam dem Audi aus entgegengesetzter Richtung ein bislang unbekanntes Fahrzeug etwa mittig entgegen. Reaktionsschnell wich der 26-Jährige mit seinem Audi nach rechts aus, touchierte die Leitplanke und kam dort zum Stehen. Sowohl am Audi, als auch an der Leitplanke entstand Sachschaden.

Unbeachtet des angerichteten Schadens setzte der Unfallgegner seine Fahrt in Richtung Kläranlage 1 fort. Die Polizei in Korbach sucht Zeugen dieses Unfalls, der sich am Mittwoch um 21.30 Uhr ereignet hat. 

Die Telefonnummer lautet 05631/9710.

Link: Unfallstandort am 5. Juni auf der L 3118

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 31 Januar 2019 00:09

Schwerer Unfall auf der L 743 bei Elleringhausen

ELLERINGHAUSEN. Ein schwerer Verkehrsunfall rief am Mittwochabend gegen 21.00 Uhr die Rettungskräfte, die Polizei und die Feuerwehr auf die Strecke von Elleringhausen (HSK) in Richtung B 251. Auf der L743, einige Kilometer oberhalb von Elleringhausen verunglückte ein BMW schwer.

Den Kräften vor Ort bot sich ein Bild der Verwüstung. Der schwere BMW stand total zerstört im Straßengraben, zwei Menschen waren noch im Unfallfahrzeug. „Sie waren nicht eingeklemmt, sodass keine Schere und kein Spreizer zum Einsatz kommen musste“, erklärte der Gruppenführer der Elleringhausener Feuerwehr vor Ort. Zusammen mit dem Löschzug aus Olsberg waren die Brandschützer aus Elleringhausen alarmiert worden und leuchteten die Unfallstelle aus. Sie waren bei der Bergung und den Aufräumarbeiten behilflich, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und stellten während des Einsatzes den Brandschutz sicher.

Wie die Polizei vor Ort erklärte, war der BMW aus Richtung Elleringhausen bergauf gefahren. „Man sieht schon von unten deutlich die Eintrittsspuren in die Leitplanken“, erklärt ein Polizeibeamter vor Ort und deutet auf die Schutzplanken, die auf mehreren Metern regelrecht ausgehebelt wurden und jetzt nur noch so daher wackeln. „Dann ist der Wagen weiter gedriftet und in die Bäume eingeschlagen, die auch heftig getroffen wurden“, erklärt der Beamte weiter. Die tiefen Einschläge in die Baumstämme erzählen die enorme Wucht des Einschlages. Der BMW verlor dabei ein Vorderrad, drehte sich mit dem Heck in die Böschung und blieb total zerstört halb in der Böschung und halb in Richtung Straße stehen.

„Die beiden Insassen waren nicht ansprechbar und wurden mit schwersten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht“, erklärt der Polizeibeamte. Die Ordnungshüter waren neben der Absicherung der Unfallstelle und der damit verbundenen Vollsperrung auch mit der Spurensicherung und dem Klären des genauen Unfallherganges beschäftigt. Außerdem mussten sie organisieren, dass andere Kollegen die Angehörigen der beiden Verunfallten benachrichtigen und sich darum kümmern, dass der Wagen schließlich geborgen und abgeschleppt werden konnte.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 21 November 2018 07:46

Einbrecher in Elleringhausen am Werk

ELLERINGHAUSEN. Erfolglos in die kalte Nacht gestartet sind Ganoven in der Nacht von Montag, 12. November auf Dienstag, 13. November im Twistetaler Ortsteil Elleringhausen. Dort kam es zu zwei Einbruchsversuchen.

Im ersten Fall begaben sich die unbekannten Täter an eine Zimmerei im Korbacher Weg. Dort versuchten sie mehrere Türen aufzuhebeln. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch an den massiven Sicherheitsvorkehrungen.

Ohne Beute blieben die Täter auch bei einem Einbruchsversuch in einen Lagerraum in der Straße Zur Liemecke. Hier schlugen sie eine Scheibe ein, konnten so zwar in das Gebäude gelangen, dort aber nichts entwenden.

In beiden Fällen ist die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.


Am Montag brannte ein Waldstück in der Feldgemarkung Nieder-Waroldern.

Link: Waldstück brennt bei Nieder-Waroldern (20.11.2018, mit Video und Fotostrecke)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Freitag, 05 Oktober 2018 08:49

Blitzer in Elleringhausen

TWISTETAL/ELLERINGHAUSEN. Derzeit wird am Ortsausgang von Elleringhausen in Richtung Nieder-Waroldern eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Geblitzt wird in beiden Fahrtrichtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Freitag, 18 Mai 2018 09:51

Blitzer in Elleringhausen

TWISTETAL-ELLERINGHAUSEN. Derzeit wird am Ortsausgang von Elleringhausen in Richtung Nieder-Waroldern eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Geblitzt wird in beiden Fahrtrichtungen - unter anderem aus einer Hecke heraus. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Dienstag, 17 April 2018 09:12

Blitzer in Elleringhausen

TWISTETAL-ELLERINGHAUSEN. Derzeit wird am Ortsausgang von Elleringhausen in Richtung Nieder-Waroldern eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Geblitzt wird in beiden Fahrtrichtungen - unter anderem aus einer Hecke heraus. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Seite 1 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige