Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bauarbeiten

HATZFELD. Hessen Mobil und die Gemeinde Hatzfeld werden die Arbeiten des zweiten Bauabschnitts an der Landesstraße L 3382 (zwischen Birkenweg und Bahnhofstraße) in Reddinghausen voraussichtlich am 11. November abschließen können.

Bis dahin erfolgt die Umleitung weiterhin von Holzhausen über die L 3090 und weiter über die B 253 bis zum Allendorfer Ortsteil Battenfeld. Von dort führt die Strecke über die B 236 und L 3382 wieder nach Reddinghausen. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Die Gesamtinvestitionssumme beläuft sich auf ca. 1.460 Millionen Euro, wobei die Stadt Hatzfeld etwa 790.000 Euro der Kosten trägt.  

Hessen Mobil und die Stadt Hatzfeld bitten die Verkehrsteilnehmenden sowie Anwohner und Anwohnerinnen um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-

 

Publiziert in Baustellen

WILLINGEN. Hessen Mobil kann die Sanierung der Bundesstraße B 251 zwischen Willingen und dem Willinger Ortsteil Usseln deutlich schneller abschließen als geplant.

Bereits am Freitag, dem 26. August, wird die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben. Damit entfallen ab diesem Zeitpunkt sämtliche Umleitungsregelungen. Die Bundesrepublik Deutschland hat rund 990.000 Euro in die Erneuerung dieses Abschnitts der Bundesstraße investiert. Hessen Mobil dankt allen Verkehrsteilnehmenden sowie den Anwohnerinnen und Anwohnern für das Verständnis und die Geduld bei der erforderlichen Baumaßnahme und den damit verbundenen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Sonntag, 29 Mai 2022 13:00

Umleitung: Bauarbeiten an der Aselbrücke

VÖHL. Hessen Mobil beginnt am Mittwoch mit der Instandsetzung der Brücke über den Aselbach in Vöhl.  Zunächst wird der alte Belag und die Abdichtungen der Fahrbahn auf zehn Meter Länge entfernt und anschließend in der entsprechenden Stärke neu aufgebaut. Der Bereich der Gehwege und der Geländer wird ebenfalls neu beschichtet, ebenso wie Fehlstellen an der Unterschicht der Brücke. 

Deshalb wird in der Zeit vom 01. Juni bis voraussichtlich zum 22. Juli die Basdorfer Straße zwischen Mittelgasse und Friedhofsweg für den Verkehr voll gesperrt. Fußläufig kann die Brücke aber auf einer Seite voraussichtlich weiterhin passiert werden.  Die großräumige Umleitung erfolgt über die L 3084 nach Alraft und die B 251 bzw. B 458 nach Sachsenhausen. Von dort folgt die Strecke nach Nieder-Werbe und über Basdorf zurück nach Vöhl. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. 

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmenden und Betroffenen um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen

SACHSENHAUSEN/NETZE. Hessen Mobil führt an verschiedenen Abschnitten des Ederseebahn-Radweges Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn und Höhenangleichungen zu verschiedenen Bauwerken durch. Insgesamt handelt es sich um sechs Bauabschnitte von insgesamt etwa einem Kilometer Länge zwischen den Waldecker Stadtteilen Sachsenhausen und Netze. 

Aus diesem Grund müssen die entsprechenden Teilstrecken in der Zeit von Montag (9. Mai) bis voraussichtlich Freitag (3. Juni) punktuell für den Geh- und Radverkehr gesperrt werden. Die jeweiligen Sperrungen sind beschildert. 

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen Einschränkungen.

- Anzeige -

Publiziert in Retter

DORFITTER. Für die nächsten zwei Jahre rollt der Verkehr über die Behelfsumfahrung bei Dorfitter, teilt Hessen Mobil in einer Presseerklärung mit.

Hessen Mobil beginnt am Montag, 11. April, mit der Erstellung der neuen Brückenbauwerke im Bereich des Südanschlusses der Ortsumgehung. Zunächst wird die Wirtschaftswegebrücke über den Neuverlauf des Kuhbachs gebaut. Der Bau der "großen" Brücke der K 25 von Obernburg nach Dorfitter, über die Bahnlinie, den Kuhbach und die Bundesstraße schließt sich direkt daran an. 

Um genügend Platz für die umfangreichen Baumaßnahmen zu schaffen, wurde in den letzten Wochen eine Behelfsumfahrung erstellt, die ab dem 11. April den Verkehr der Bundesstraße für die nächsten zwei Jahre komplett aufnimmt. Die halbseitige Sperrung in diesem Bereich wird voraussichtlich am Freitag, 8. April aufgehoben. 

Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die notwendige Maßnahme und die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Mittwoch, 26 Januar 2022 08:54

Drei Tage Vollsperrung wegen Baumaßnahme

WILLINGEN. Ab dem 31. Januar 2022 wird die Strecke zwischen Eimelrod  und der Neerdarbrücke an der Bundesstraße 251 für den Verkehr voll gesperrt.

Als Grund nennt Hessen Mobil Voruntersuchungen für eine geplante Baumaßnahme im Bereich der L 3082, die zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt wird. Dafür muss der Streckenabschnitt von Montag, den 31. Januar, bis Mittwoch, den 2. Februar 2022 in beide Richtungen voll gesperrt werden.  Die Umleitung erfolgt ab Neerdar über Schweinsbühl und Deisfeld bis nach Eimelrod. Die Umleitung kann von beiden Richtungen befahren werden. 

Hessen Mobil bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern für das Verständnis der erforderlichen Straßenbauarbeiten und den damit verbundenen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Freitag, 17 Dezember 2021 10:04

Sperrung der Kreisstraße 60 wird aufgehoben

KORBACH. Hessen Mobil saniert im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg seit Mitte Oktober die Fahrbahn der Kreisstraße 60 zwischen Nieder-Schleidern und der Einmündung zur Landesstraße Richtung Korbach am Raumbergteich.

Die Bauarbeiten konnten planmäßig abgeschlossen werden, sodass die Strecke am Samstag (18. Dezember) wieder für den Verkehr freigegeben wird. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat rund 830.000 Euro in die grundhafte Sanierung der Kreisstraße investiert.

Hessen Mobil und der Landkreis-Waldeck-Frankenberg bedanken sich bei allen Verkehrsteilnehmenden für Ihr Verständnis bezüglich der mit den Bauarbeiten verbundenen Einschränkungen der vergangenen zwei Monate. (Hessen Mobil)

- Anzeige -

Publiziert in Retter

KOLHGRUND. Hessen Mobil saniert im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg die Fahrbahn der Kreisstraßen 81 und 89 in der Ortsdurchfahrt des Bad Arolser Stadtteils Kohlgrund auf einer Länge von insgesamt 1,85 Kilometern. Die Arbeiten erfolgen in drei Bauabschnitten, im Zuge der Baumaßnahmen erneuert die Stadt Bad Arolsen einen Teil des Gehweges und baut die Bushaltestelle "Kohlgrund Mitte" beidseitig barrierefrei aus.

Aufgrund zusätzlicher Wochenendschichten und unter Ausnutzung des bisher milden Wetters konnte nun der zweite Bauabschnitt entlang der Erlinghäuser Straße zwei Wochen vor dem geplanten Termin abgeschlossen werden. Die Vollsperrung zwischen dem Ortsausgang Richtung Erlinghausen und dem Abzweig nach Udorf ist deshalb aufgehoben.

Aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit wird erst im Frühjahr mit den Arbeiten am dritten und letzten Bauabschnitt der Kreisstraße 81 in der Udorfer Straße zwischen dem Abzweig nach Erlinghausen und der Landesgrenze begonnen. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert rund 650.000 Euro in die Erneuerung der Fahrbahn der beiden Kreisstraßen. Zusätzlich investiert die Stadt Bad Arolsen rund 120.000 Euro für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle und der Erneuerung des Gehweges.

Alle Projektbeteiligte bitten alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die erforderliche Baumaßnahme und den damit verbundenen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Mittwoch, 03 November 2021 17:47

Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten in Willingen

WILLINGEN. Einen sicheren Überweg für den Fußverkehr und sowie eine verbesserte Verkehrslenkung an der Bundesstraße 251 in Willingen am Abzweig "Zur Hoppecke" - das bringt eine neue Ampelanlage, die Hessen Mobil und die Gemeinde Willingen in den kommenden Wochen im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme installieren. Gleichzeitig schafft die Gemeinde dort einen neuen Zuweg für den Fußverkehr zum Einkaufszentrum.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hatte zuvor die für die Ampelanlage erforderliche Straßenverkehrsbehördliche Anordnung erteilt. Bürgermeister Thomas Trachte: "Wir sind froh, dass wir mit der Ampelanlage die Situation an diesem wichtigen Verkehrsknoten in Willingen deutlich verbessern können. Der Abzweig von der Bundesstraße ist die Hauptzufahrt zu den touristischen Attraktionen unterhalb des Ettelsberges. Zukünftig sind von dort auch die Supermärkte zu Fuß gut erreichbar."

Landrat Dr. Reinhard Kubat ergänzt: "Mit der Ampelanlage haben wir bald ein Stück mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmende." Stephan Brühne, Dezernent von Hessen Mobil, erklärt: "Die beauftragte Fachfirma wird sechs Ampelmasten mit insgesamt 17 Signalgebern für Fußverkehr und Fahrzeuge auf der Straße installieren. Hierzu müssen auch die Fundamente gesetzt und zahlreiche Kabel gezogen werden."

Die Steuerung der Ampelanlage erfolgt später per Videodetektion. Eine zusätzliche Kamera in der Straße "Zur Hoppecke" schon knapp 150 Meter vor der Kreuzung sorgt dafür, dass zum Beispiel nach größeren Veranstaltungen oder bei der Ausfahrt aus dem Wintersportgebiet automatisch längere Grünzeiten geschaltet werden. Während der Bauphase vom 3. November bis voraussichtlich Mitte Dezember regelt zunächst eine provisorische Baustellenampel den Verkehr im Bereich des Verkehrsknotens.

Für die Arbeiten kann es sein, dass die Fahrbahn an wechselnden Stellen etwas eingeengt werden muss. Die Bundesrepublik Deutschland investiert hierbei rund 80.000 Euro. Die Gemeinde Willingen trägt 103.000 Euro für anteilige Baukosten, den Ablösebetrag sowie den Bau des Fußweges von der Ampel zum Einkaufszentrum. (Hessen Mobil)

- Anzeige -

Publiziert in Retter

FRANKENBERG. Hessen Mobil erneuert seit August 2020 im Auftrag des Landkreises Waldeck Frankenberg die Kreisstraße K 96 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Haubern in zwei Bauabschnitten.

Aufgrund von Verzögerungen bei der gleichzeitig durchgeführten Erneuerung der Wasser- und Abwasserleitungen durch die Energiegesellschaft und das Abwasserwerk Frankenberg, muss die Strecke bis Freitag, den 6. August voll gesperrt bleiben. Die ausgewiesenen Umleitungsstrecken bleiben bis zu diesem Zeitpunkt bestehen. 

Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Baumaßnahme auf rund 1,1 Millionen Euro. Davon trägt der Landkreis Waldeck-Frankenberg rund 510.000 Euro für die Erneuerung der Fahrbahn der Kreisstraße.  Die Projektbeteiligten bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige