Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bauabschnitt

BAD WILDUNGEN. Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3296 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Bergfreiheit in zwei Bauabschnitten auf einer Länge von insgesamt rund 600 Metern. Gleichzeitig baut die Stadt Bad Wildungen drei Bushaltestellen barrierefrei aus.

Der erste Bauabschnitt zwischen dem Ortseingang aus Richtung Fischbach und zur Kellerwaldstraße ist nun abgeschlossen. Dieser Abschnitt wird am 28. Oktober wieder für den Verkehr freigegeben. Am selben Tag beginnen die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt von der Kellerwaldstraße bis zum Ortsausgang Richtung Bad Zwesten. Es ist geplant die Gesamtmaßnahme bis Mitte Dezember abzuschließen.

Bis dahin wird dieser Abschnitt inklusive der Einmündung der Kreisstraße K 45 aus Oberurff/Schiffelborn für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Ortskern von Bergfreiheit ist während des zweiten Bauabschnittes nur über den westlichen Ortseingang möglich. Die Edelsteinschleiferei sowie das Hotel Hardtmühle sind aus Richtung Oberurff/Schiffelborn erreichbar.

Der Verkehr wird ab Oberurff/Schiffelborn über Bad Zwesten, Braunau, Hundsdorf, Löhlbach, Battenhausen und Haddenberg umgeleitet. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Baumaßnahme auf rund 335.000 Euro. Das Land Hessen investiert im Rahmen der Sanierungsoffensive rund 205.000 Euro in die Erneuerung seiner Landesstraßen. Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen, sowie die damit verbundenen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

VOLKMARSEN. Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße 3080 zwischen dem Abzweig nach Külte und dem Bahnhof Volkmarsen. Vom 15. Juni bis Ende November dieses Jahres wird dort in sechs Bauabschnitten gearbeitet.

Die Umleitung verläuft über Külte und Herbsen und ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Die Bauabschnitte werden so eingerichtet, dass sämtliche Gewerbebetriebe jederzeit erreichbar bleiben. Die von Hessen Mobil beauftragte Fachfirma beginnt mit der Stecke zwischen dem Abzweig nach Neu-Berich und dem Kreisverkehrsplatz mit der Zufahrt zum Logistikzentrum. Dieser Abschnitt ist im Zeitraum vom 15. Juni bis Anfang September für den Verkehr voll gesperrt. Hier wird der bestehende Asphalt auf einer Tiefe von 10 cm abgefräst und in zwei Schichten neu aufgetragen.

Auf diesem Abschnitt befindet sich eine Brücke über die Watter, die instandgesetzt wird. Die aufwendigen Arbeiten am Brückenbauwerk sind der Grund für die längere Zeitspanne, die dieser Straßenabschnitt gesperrt bleiben muss. Zudem wird die Kurhessenbahn innerhalb der hessischen Sommerferien den Bahnübergang erneuern.

Ab Mitte August bis Anfang September wird zusätzlich die Fahrbahn der L3080 zwischen den Abzweigen nach Külte und nach Neu-Berich erneuert. Dieser Abschnitt muss dann für etwa zwei bis drei Wochen ebenfalls für den Verkehr voll gesperrt werden. Der Ortsteil Neu-Berich sowie die Bathildesheimer Werkstätten können in diesem Zeitraum über Lütersheim angefahren werden. Wann genau an den weiteren Bauabschnitten in Richtung Volkmarsen gearbeitet wird, steht noch nicht fest. Die Firmen werden den Bauablauf daraufhin ausrichten, dass die Bauzeit insgesamt so kurz wie möglich gehalten werden kann und gleichzeitig die Erreichbarkeit aller Grundstücke in dem Gewerbegebiet an der Arolser Straße in Volkmarsen jederzeit gewährleistet bleibt.

Sobald klar ist, wann an welchem Bauabschnitt gearbeitet wird, werden die Anlieger als auch die breite Öffentlichkeit detailliert informieren. In den kommenden Tagen wird ein neutraler Gutachter den baulichen Zustand der Gebäude an der Arolser Straße vor Beginn der Straßenbaumaßnahme dokumentieren. Hessen Mobil möchte die Gebäudebesitzer bitten, dem Gutachter den Zugang zu ihren Grundstücken zu ermöglichen. Das Land Hessen investiert bei dieser Maßnahme rund 1,8 Milionen Euro in die Erneuerung seiner Landesstraßen. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Sonntag, 26 Februar 2017 06:59

Ortsdurchfahrt Gemünden ab Dienstag gesperrt

GEMÜNDEN. An diesem Dienstag beginnt der fünfte Bauabschnitt der Tief- und Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt von Gemünden (Wohra). Der Bauabschnitt umfasst die Grüsener Straße zwischen Ende der Lindenstraße und dem Ortsausgang und beginnt zunächst mit Wasserleitungsarbeiten sowie der Herstellung von Hausanschlüssen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Mai andauern.

Aufgrund der nicht ausreichenden Fahrbahnbahnbreite ist während der Bauarbeiten aus Gründen der Arbeits- und Verkehrssicherheit die Vollsperrung der Landesstraße 3073 in der Ortslage unumgänglich. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt aus Richtung Halsdorf beziehungsweise Schiffelbach über Langendorf und Rosenthal und weiter über die Landesstraße 3077 bis Sehlen und von dort nach Gemünden und umgekehrt.

Die Stadt Gemünden und Hessen Mobil bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. (Quelle: Hessen Mobil)

Anzeige:


Publiziert in Baustellen

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige