Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: BMW Cabrio

Dienstag, 17 März 2020 10:02

Fahrer eines BMW Cabrio flüchtet nach Unfall

KASSEL. Am vergangenen Freitagnachmittag kam es im Kasseler Stadtteil Niederzwehren zu einem Unfall, bei dem ein unbekannter Fahrer mit einem blauen BMW Cabrio gegen einen Grundstückzaun fuhr und anschließend flüchtete. Wie sich später herausstellen sollte, waren an dem Auto gestohlene Kennzeichen angebracht.

Da die bisherigen Ermittlungen der Beamten der Kasseler Verkehrsunfallfluchtgruppe noch nicht zur Aufklärung des Unfalls führen konnten, bitten sie um Zeugenhinweise. Wie die aufnehmenden Beamten berichten, hatte sich der Unfall gegen 14 Uhr ereignet. Der blaue BMW war nach Zeugenangaben aus der Brüder-Grimm-Straße gekommen und in die Straße "Am Seidenen Steg" gefahren, die im weiteren Verlauf immer schmaler wird und in einem Fuß- und Radweg mündet.

Nachdem der BMW an der Engstelle gegen den Zaun gefahren war, stieg der Fahrer zunächst aus und entschuldigte sich bei einer Anwohnerin, die den Unfallbeobachtet hatte. Als sie allerdings äußerte, dass sie die Polizei rufen werde, flüchtete er kurzerhand. Bei Eintreffen der hinzu geeilten Streife fehlte von dem BMW mit den Kennzeichen KS-JP 8080 bereits jede Spur. Wie sich weiterhin herausstellte, waren die Kennzeichen vor zwei Wochen von einem geparkten Auto in Kassel-Niederzwehren gestohlen worden.

Der Fahrer des Wagens kann wie folgtbeschrieben werden: Maximal 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank, sehr kurze, dunkelblonde Haare, er trug einen beigen oder khakifarbenen Pullover und eine Jeans, hatte Tätowierungen am Hals und an einer Hand, sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Auf dem Beifahrersitz des älteren Cabriolets mit schwarzem Verdeck soll eineFrau gesessen haben. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfall gemacht hat oder den Ermittlern der Verkehrsunfallfluchtgruppe Hinweise auf den Fahrer sowie den BMW geben kann, meldet sich bitte bei der Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

ALLENDORF/EDER. Für einen 20 Jahre alten Mann aus Battenberg endete die Fahrt in seinem weißen BMW-Cabrio am Sonntag im Flutgraben auf der Rennertehäuser Geraden - sein Führerschein wurde sichergestellt.

Nach Informationen der Frankenberger Polizei befuhr der Battenberger die Bundesstraße 253 aus Richtung Frankenberg in Fahrtrichtung Battenberg. In Höhe der Ortschaft Haine verlor der 20-Jährige gegen 7 Uhr die Kontrolle über sein Cabrio, geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und kam nach etwa 80 Metern auf der Seite liegend zum Stehen. 

Ein abgesetzter Notruf um 7.15 Uhr erreichte den Notarzt und eine RTW-Besatzung, sowie die Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg. Bei Eintreffen der Retter war schnell klar, dass der Fahrer schwere Verletzungen davongetragen hatte. Nach der Erstversorgung wurde der Patient in das Krankenhaus nach Frankenberg verlegt und dort stationär aufgenommen.

Da der Verdacht auf Alkoholkonsum bei dem 20-Jährigen nicht auszuschließen war, wurde eine Blutprobe entnommen - der Führerschein wurde von den Beamten vorerst sichergestellt. Insgesamt beläuft sich der geschätzte Sachschaden an dem BMW auf 15.000 Euro. Die gekappten Leuchtpfähle schlagen mit etwa 400 Euro zu Buche. 

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

Anzeige:





Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige