Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Abschleppdienst Heidel

HÖRINGHAUSEN. Straßenglätte führte am Samstagmorgen trotz guter Winterreifen zu einem Verkehrsunfall zwischen Höringhausen und Strothe - die Fahrerin wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr aus ihrem Wagen befreit und dem Notarzt übergeben.

Über die Leitstelle Waldeck-Frankenberg wurden die Einsatzkräfte der Wehren aus Sachsenhausen und Höringhausen um 7.51 Uhr alarmiert, um eine Person aus ihrem Auto zu befreien, die bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in einer Kurve auf der Kreisstraße 15 die Kontrolle über ihren Wagen verloren hatte. Das Fahrzeug kam in Fahrtrichtung Strothe nach links von der Fahrbahn ab, rasierte einen Leitpfosten und landetet im linken Straßengraben.

Mit 35 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen traf Einsatzleiter Andreas Przewdzing zügig am Unfallort ein. Die Freiwilligen sicherten das auf der Seite liegende Fahrzeug mit Stützen ab. Mit einem Spineboard wurde die verunglückte Person aus dem Renault befreit, auch deshalb, weil eine Verletzung der Wirbelsäule nicht auszuschließen war. Ein vor Ort eingetroffener Notarzt versorgte die 29-Jährige im Promedica Rettungswagen und veranlasste den Transport in das Korbacher Krankenhaus.

Federführend waren Beamte von der Polizeistation Korbach. Die Streifenwagenbesatzung nahm den Unfall auf, regelte den Verkehr und koordinierte den Einsatzablauf in Absprache mit Andreas Przewdzing und dem Rettungsteam. Der blaue Twingo wurde vom Abschleppdienst Heidel abgeholt. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Informationen vor. Auch über die Schwere der Verletzungen bei der 29-Jährigen, die in einem Ortsteil von Waldeck wohnt, waren keine Informationen verfügbar.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisstraße 15 zwischen Höringhausen und Strothe.


Publiziert in Feuerwehr

MÜHLHAUSEN/GEMBECK. Eine Mischung aus Seitenwind, Straßenglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit waren vermutlich Auslöser, die am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Mühlhausen und Gembeck führten.

Der 18-jährige Fahrer eines blauen 5er BMW war mit seiner 16-jährigen Beifahrerin auf der schneeglatten Landesstraße 3297 gegen 13.20 Uhr, von Mühlhausen in Richtung Gembeck unterwegs, als der Wagen infolge überhöhter Geschwindigkeit und Seitenwind nach rechts ausbrach und gegen einen Baum prallte. 

Bis zum Eintreffen des Abschleppwagens war die Landesstraße in beiden Richtungen gesperrt. Die Polizeibeamten aus Korbach nahmen den Unfall auf und schätzten den Sachschaden an dem BMW, der im Frontbereich und an der rechten Seite stark beschädigt wurde auf 5000 Euro.


Link: Bei Adorf mit Aygo überschlagen  (9.12.2017, mit Fotos)

Link: Zwei Frauen aus Twistetal stoßen auf Kreisstraße zusammen - Sachschaden, Krankenhaus (8.12.2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 13 Dezember 2017 20:39

Unfall auf Bundesstraße 252 - Benz landet im Graben

BERNDORF/KORBACH. Glatte Straßenbeläge führten am Mittwoch gegen 13.30 Uhr zu einem Alleinunfall im Bereich des Felsenkellers.

Bei einsetzendem Schneefall auf winterglatter Straße, geriet ein aus Fahrtrichtung Berndorf kommender junger Mann auf der Bundesstraße 252 mit seiner silberfarbenen Mercedes C-Klasse ins Schleudern, querte die Gegenfahrbahn und krachte rückwärts in den Straßengraben. Glücklicherweise näherte sich auf der Gegenfahrbahn aus Richtung Korbach zum Unfallzeitpunkt kein weiteres Fahrzeug, so dass der 19-Jährige mit nur leichten Verletzungen, seinen Weg in einem RTW ins Korbacher Krankenhaus fortsetzen konnte.

Das Unfallfahrzeug wurde durch den ADAC Abschleppdienst Heidel geborgen.  


Auf diesem Teilstück ereignete sich in der vergangenen Woche ein schwerer Verkehrsunfall weil ein Mercedesfahrer ein absolutes Überholverbot missachtet hatte.

Link: Unfall auf Bundesstraße fordert hohen Sachschaden und zwei verletzte Personen (7.12.2017, mit Video und Fotostrecke)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Seite 2 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige