Frau entführt: Opfer-Ehemann schießt auf Täter

Montag, 28 Januar 2013 10:25 geschrieben von

PADERBORN. Nach einer Auseinandersetzung unter zwei Männern in der Paderborner Innenstadt, bei der einer der Beteiligten mehrere Schüsse abgab, ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft gegen die beiden 38 und 35 Jahre alten aus der Türkei und dem Nahen Osten stammenden Männer angeordnet worden - gegen Älteren wegen versuchten Totschlags und gegen den zweiten Beteiligten wegen Freiheitsberaubung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei, dürfte ein jahrelanger Streit der beiden Familien als Hintergrund für die Gewalttat in Frage kommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag erklärten. Die beiden Männer hatten sich am Freitagmittag zu einer Aussprache treffen wollen, nachdem der 35-Jährige am Tag zuvor die Ehefrau des 38-Jährigen über mehrere Stunden entführt hatte.

Im Verlauf des Treffens zog der jüngere Mann plötzlich ein Messer, worauf sein Kontrahent mehrere Schüsse aus einer Pistole abgab. Dabei wurden zwei geparkte Autos von Kugeln getroffen. Die beiden in Paderborn wohnenden Tatverdächtigen blieben unverletzt und wurden kurze Zeit später von Polizisten festgenommen. Die Pistole trug der Schütze bei seiner Festnahme nicht mehr bei sich. Sie wurde aber noch am Abend sichergestellt.

In ihren Vernehmungen erklärten beide Beschuldigte, die der Polizei bereits durch andere Straftaten bekannt sind, dass der Streit schon am Donnerstag eskaliert sei, worauf man sich am Freitag zu der vermeintlichen Aussprache verabredet hatte.

Zeugen sollen sich melden
Auf Grund der Aussage eines Zeugen geht die Polizei davon aus, dass sich zum Zeitpunkt der Schussabgabe gegen 13.30 Uhr noch mindestens zwei weitere Zeugen, eine junge Frau und ein Mann, in Tatortnähe aufgehalten und die Schussgeräusche wahrgenommen haben. Diese Zeugen werden gebeten, unter der Telefonnummer 05251/3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Die Aufklärung der weiteren Hintergründe der Tat sind nach Angaben des Leiters der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Thorsten Stiffel, aber noch nicht abgeschlossen und werden auch in den nächsten Tagen fortgeführt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige