Reh ausgewichen: Unfall

Freitag, 15 Februar 2019 16:54 geschrieben von

WILLEBADESSEN. Weil sie offenbar einem Reh ausweichen wollte, geriet eine 29-Jährige mit ihrem Ford Fiesta am Freitag auf der Kreisstraße 19, zwischen Helmern und Willebadessen, ins Schleudern und landete im Graben.

Um 8.15 Uhr war sie auf der Strecke in Richtung Willebadessen unterwegs, als sie zunächst in den linken Straßengraben geriet, dort gegen eine Böschung prallte und anschließend über die Fahrbahn hinweg in den rechten Graben schleuderte.

Dort blieb der Wagen auf der Fahrerseite liegen, die Fahrerin konnte ihr Fahrzeug selbstständig verlassen. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde sie zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Ford war stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. (ots/r)

- Anzeige -



Letzte Änderung am Mittwoch, 19 August 2020 09:15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige