Folgemeldung: B 480 für den Verkehr freigegeben

Sonntag, 07 Mai 2017 08:02 geschrieben von

ANTFELD/ALTENBÜREN. Aus bisher ungeklärter Ursache ist es am frühen Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 480, zwischen Altenbüren und Antfeld zu einem Unfall mit zwei schwerverletzten Personen gekommen. Um 4.32 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren aus Antfeld und Olsberg sowie Rettungskräfte, Polizei und Notarzt über den Einsatzort am Ortsausgang von Antfeld.

Eine 50-jährige Renault-Fahrerin war von Altenbüren kommend auf gerader Fahrbahn nach Links über die Gegenspur auf die Bankette geraten, hatte zwei Bäume am Straßenrand gerammt und wurde nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Dabei überschlug sich der Renault und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass das linke Vorderrad samt Aufhängung und Federbein vom Renault abgerissen wurde.

Nur wenige Minuten nach dem Alarm waren Notarzt und Rettungskräfte, sowie die Polizei am Unfallort angekommen. Zwei schwerverletzte Personen, die 50-jährige Olsbergerin, sowie eine 15-jährige Beifahrerin aus dem Hochsauerlandkreis wurden aus dem Autowrack befreit und mit einem RTW in das nächstgelegen Krankenhaus transportiert. Ein angeforderter Rettungshubschrauber konnte nicht bereitgestellt werden, da sich dieser bereits in einem Einsatz befand. Die schwerverletzten Personen wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Rund 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Einsatzleitung von Michael Bause leuchteten die Einsatzstelle aus und reinigten die Straße von Betriebsmitteln, sowie abgerissenen Autoteilen,die sich über die Fahrbahn verteilt hatten. Die Polizei war mit zwei Streifenwagen, drei Kollegen und einer Polizistin im Einsatz. Der silbergraue Renault musste abgeschleppt werden. Über die Schadenshöhe ist noch nichts bekannt.

Die Bundesstraße 480 war fast zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

Letzte Änderung am Sonntag, 07 Mai 2017 13:35

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige