Mit Drogen im Blut Auto gefahren: Blutprobe, Strafverfahren

Samstag, 26 September 2015 18:27 geschrieben von

WARBURG. Obwohl er Drogen konsumierte, hat sich ein 33-jähriger Warburger ans Steuer seines Wagens gesetzt. Der Mann geriet in eine Verkehrskontrolle, die eingesetzten Polizisten bemerkten Auffälligkeiten.

Der 33-Jährige war am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr mit seinem Ford Fiesta Am Heideweg in Warburg in Fahrtrichtung Paderborner Tor unterwegs, als er in eine Verkehrskontrolle der Warburger Polizei geriet. Als die Beamten Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum feststellten, führten sie einen Drogenvortest bei dem jungen Mann durch. Dieser fiel positiv aus, und auch weitere Anzeichen sprachen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Daraufhin ordnete die Polizei eine Blutprobe an, die ein Arzt nahm.

Zwar durfte der Warburger seinen Führerschein zunächst behalten, die Weiterfahrt an diesem Abend untersagte ihm die Polizei aber. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Ob der 33-Jährige eine Führerscheinsperre erhält, hängt vom Ergebnis der Blutuntersuchung und der Entscheidung der Fahrerlaubnisbehörde ab.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Samstag, 26 September 2015 18:40

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige