Zwischen Zug und Bahnsteig geraten: Schwer verletzt

Montag, 26 Januar 2015 15:31 geschrieben von

KASSEL. Schwere Verletzungen hat sich ein 24-Jähriger aus Felsberg-Niedervorschütz im Kasseler Hauptbahnhof zugezogen, als er wegrutschte und zwischen einen anfahrenden Zug und die Bahnsteigkante geriet.

Nach ersten Ermittlungen versuchte der Mann, der bei dem Vorfall am Sonntagmorgen in Begleitung seiner Freunde war, bei dem bereits angefahren Zug am Gleis 7 noch die Türen zu öffnen. Hierbei ist er offensichtlich abgerutscht und geriet zwischen Bahnsteigkante und Zug.

Der 24-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und kam nach notärztlicher Versorgung in das Kasseler Rote-Kreuz-Krankenhaus. Wie inzwischen bekannt wurde, besteht keine Lebensgefahr mehr.

Ein Sprecher der für den Bahnverkehr zuständigen Bundespolizei warnte am Montag vor den Gefahren in Bahnhöfen. "Unfälle, die in Folge solcher Handlungen entstehen, können durchaus tödlich enden", hieß es. Wenn Züge bereits angefahren seien, ließen sich Türen ohnehin nicht mehr öffnen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 26 Januar 2015 15:37

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige