Kripo nimmt Drogen-Trio hoch - und fest

Freitag, 20 September 2013 06:52 geschrieben von

KASSEL. Großer Erfolg für die Drogenfahnder des Kommissariats 34 der Kasseler Kripo: Nach wochenlangen, intensiven und aufwändigen Ermittlungen sind die Ermittler mutmaßlichen Drogenhändlern aus Kassel auf die Spur gekommen und haben eine 43 Jahre alte Frau und zwei 36 und 43 Jahre alte Männer auf der A 44 festgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen kamen die drei Personen am Mittwoch mit einem von Bekannten geliehenen Fahrzeug gerade aus den Niederlanden und waren vermutlich auf dem Weg nach Kassel. Im Fahrzeug der Verdächtigen und bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen stellten die Kasseler Drogenfahnder der ersten Einschätzung nach knapp über zwei Kilogramm Heroin und eine geringe Menge Kokain sicher. Die tatverdächtige 43-Jährige wurde zunächst ins Polizeigewahrsam eingeliefert, während die beiden drogenabhängigen Männer unter Bewachung der Polizei zunächst in Kasseler Krankenhäusern untergebracht wurden.

36-Jähriger springt aus zehn Meter Höhe aus Krankenzimmer
Der 36-Jährige versuchte am Donnerstag, durch einen Sprung aus dem Fenster seines Krankenzimmers zu fliehen. Beim Sturz aus etwa zehn Metern Höhe zog er sich mehrere Brüche zu. Er wird derzeit chirurgisch versorgt. Lebensgefahr soll nicht bestehen. Die drei Tatverdächtigen sollten auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht in Kassel vorgeführt werden. Inwieweit dies bei dem Schwerverletzten möglich ist, steht noch nicht fest.

Den Beschuldigten werden von den Ermittlungsbehörden der Einfuhrschmuggel, der Besitz und das Handeltreiben mit Drogen in nicht unerheblichen Mengen zur Last gelegt. Die sichergestellte Menge Heroin hätte im Straßenhandel einen Wert von etwa 40.000 Euro gehabt.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige