Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Termine

Mittwoch, 14 Juli 2021 08:14

Mengeringhausen: Blutspenden am 27. Juli

MENGERINGHAUSEN. Jede Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden dazu in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt. Das geht nur durch gemeinsames Engagement - daher lädt das DRK in die Stadthalle nach Mengeringhausen ein. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am 27. Juli am Schützenplatz Blut spenden.

Nur drei Prozent der Bevölkerung in Deutschland gehen regelmäßig Blutspenden. Allein durch die Demographie verliert der DRK-Blutspendedienst dabei jedes Jahr langjährige und engagierte Spender. Um auch zukünftig die Versorgung sicherstellen zu können, sucht die Hilfsorganisation neue Helden.

Jede Spende zählt

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung, die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Wegen der aktuellen Schutznahmen im Rahmen des Corona-Virus, müssen Spender sich vorher über diesen Link für die Blutspende anmelden. Außerdem dürfen keine Begleitpersonen oder Kinder mitgebracht werden. Spenderinnen und Spender sollten etwa eine Stunde Zeit einplanen - eine Stunde, die ein ganzes Menschenleben retten kann.

Link: Anmeldeformular DRK

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Samstag, 31 März 2018 09:40

Osterfeuer: Termine jetzt online melden

WALDECK-FRANKENBERG. Auch in diesem Jahr veröffentlicht 112-magazin.de Termine für anstehende Osterfeuer im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Veranstalter, die ihre Termine noch in diese Übersicht mit aufgenommen haben möchten, mailen die entsprechenden Informationen an info(at)112-magazin.de. Vielen Dank!

Volkmarsen (Kernstadt):

Parkplatz am Burgschwimmbad

Ausrichter: KJG Volkmarsen

Ostersonntag ab 19 Uhr

Für das leibliche Wohl ist mit warmen und kalten Getränke sowie Würstchen vom Grill gesorgt.


Löhlbach

Dorfplatz

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr

Ostersamstag, ab 19 Uhr


Haina (Kloster)

Gerätehaus Haina

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Haina/Kloster

Samstag, den 31. März ab 19 Uhr 

Für das leibliche Wohl wird mit kalten Getränken und Würstchen vom Grill gesorgt.


Bad Arolsen (Kernstadt):

Auf dem Königsberg

Veranstalter: Feuerwehrkameradschaft Bad Arolsen

Ostersonntag ab 19 Uhr

Für das leibliche Wohl der Besucher wird neben Getränken auch Deftiges vom Grill angeboten. Neben der Hauptattraktion, dem Entzünden des großen aufgeschichteten Holzstoßes bei Anbruch der Dämmerung, sorgen Schwedenfeuer und kleine Osterfeuer im Vorfeld für eine gemütliche Lagerfeueratmosphäre. Für die jüngsten Besucher hat der Feuerwehr-Osterhase Ostereier versteckt.


Bad Wildungen-Reinhardshausen:

Auf dem Schützenplatz

Veranstalter: Osterfeuerteam, Kur- und Verkehrsverein

Sonntag ab 18 Uhr, Entzünden des Feuers gegen 19.30 Uhr. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.


Rhadern

Hinter dem DGH

Veranstalter: FF Rhadern

Samstag, 31. März ab 19 Uhr. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.


Herzhausen

Am Freizeitgelände

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Herzhausen

Samstag, 31 März ab 19 Uhr, Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Bei Anbruch der Dämmerung wird von der JFW aufgeschichtete Holzstoß entzündet.


Nieder-Werbe

Grillhütte / Freizeitanlage in Nieder-Werbe

Veranstalter: Landjugend Nieder-Werbe

Ostersamstag ab 19.30 Uhr

Auch in diesem Jahr lädt die Landjugend Nieder-Werbe wieder herzlich zum Osterfeuer an der Grillhütte / Freizeitanlage in Nieder-Werbe ein. Beginn ist am Ostersamstag um 19.30 Uhr. Gezündet wird das Feuer nach Einbruch der Dunkelheit.


Lütersheim

Alter Sandbruch, in der Nähe des Festplatzes

Veranstalter: TSV 1912 Lütersheim e.V.

Ostersamstag, 31.März ab 19Uhr

Das Osterfeuer wird auch in diesem Jahr bei einsetzender Dämmerung entzündet durch den Fackelzug der Kinder vom Festplatz aus (ca. 19:30 Uhr). Für Getränke und das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt! Auf Euer Kommen freut sich der TSV Lütersheim.


Halgehausen

Feuerwehrgerätehaus Halgehausen

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Halgehausen

Ostersamstag, den 31. März ab 19 Uhr, für das leibliche Wohl wird mit kalten Getränken und Würstchen vom Grill gesorgt.


Burgwald

Rückhaltebecken

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Burgwald

Samstag, 31. März ab 18 Uhr

Um 18 Uhr startet der traditionelle Fackelzug der Jugendfeuerwehr am Kindergarten Burgwald. Um 18:30 Uhr entzünden die Fackelträger das Osterfeuer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Erstmals bietet die Jugendfeuerwehr frische, heiße Waffeln an.


Wetterburg

Sportplatz Wetterburg

Veranstalter: Husaren Wetterburg

Ostersamstag, 31. März ab 16 Uhr

Wie jedes Jahr wird um 16 Uhr mit den Kinderspielen begonnen. Gegen 19 Uhr kommt es dann zum traditionellen Wettstreit im Rahmen des Eierlesens. Mit Einbruch der Dunkelheit wird dann das große Osterfeuer entfacht. Neben dem Osterfeuer sorgen Feuertonnen für die entsprechende Wärme. Für das leibliche Wohl ist mit kalten und Getränken sowie Leckereien aus der Würstchenbude bestens gesorgt.


Bromskirchen

Auf dem Lichtenberg

Veranstalter: Jugendclub Bromskirchen

Samstag, 31. März ab 19 Uhr. Für Getränke, sowie Wurst und Steaks vom Grill ist gesorgt.


Schreufa

Grillhütte Schreufa

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Schreufa e.V.

Ostersamstag, den 31. März

Das Feuer wird bei Einbruch der Dunkelheit an der Grillhütte in Schreufa entzündet. Beginn ist um 18 Uhr bei Gegrilltem und kalt-warmen Getränken.


Sachsenberg

Am langen Grundsteich

Veranstalter: Burschenschaft Sachsenberg

Ostersamstag, den 31. März, ab 19.30 Uhr

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Es gibt feine Leckereien vom Grill und schmackhafte Pommes. Zusätzlich gibt es natürlich ein schönes gemütliches Feuer, das zum Verweilen einlädt. An Getränken und guter Laune wird es ebenfalls nicht mangeln.


Korbach

Auf dem Pengel

Veranstalter: Burschenkompanie 1840 Korbach

Samstag, 31. März ab 18.30 Uhr


Ernsthausen

Festplatz Burgwald-Ernsthausen

Veranstalter: Burschenschaft Ernsthausen e.V.

Samstag, 31. März ab 19 Uhr. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.


Mandern

Am Sportplatz / Edeemuachel

Ausrichter: FFW Mandern e.V.

Ostersamstag ab 18 Uhr. Für das leibliche Wohl ist mit warmen und kalten Getränken sowie Würstchen vom Grill und Pommes gesorgt.


Bottendorf

Clubhaus Motorradclub Bottendorf(Alte Kläranlage)

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Bottendorf e.V.

Samstag, 31. März. Um 19 Uhr startet der traditionelle Fackelzug im Industriegebiet am Autohaus Hoffmann. Anschließend entzündet der Fackelzug gemeinsam das Osterfeuer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Kleinern

Freizeitanlage Spicke

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Kleinern

Ostersamstag ab 18 Uhr. Für das leibliche Wohl wird mit Getränken und Würstchen gesorgt.


Herbsen

Auf dem Gertenberg

Veranstalter: Freiw. Feuerwehr Herbsen

Ostersamstag, den 31.März ab 18 Uhr. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.


Buchenberg

Auf dem Heßler ( Sportplatz) in Buchenberg

Veranstalter : Feuerwehrverein Buchenberg

Samstag, 31. März. Fackelzug zum Osterfeuer beginnt um 19 Uhr vom Gasthaus Denhof zum Sportplatz mit anschliessendem entzünden des Feuers. Fackeln können vor Beginn des Fackelzuges am Feuerwehrauto gekauft werden. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.


Sachsenhausen

Am Schützenplatz

Veranstalter : Schützengesellschaft 1604 Sachsenhausen e.V.

Ostersamstag, 31. März. Beginn ab 19.30 Uhr. Feuer wird bei Dämmerung entzündet. Es gibt Glühwein und heiße Orange.


Goddelsheim

Gerätehaus

Veranstalter: FFW Goddelsheim

Ostersamstag, 31. März. Der Fackelzug für Kinder startet dort um 19 Uhr.


Ober Werbe

DGH Klosterblick

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr

Samstag, 31. März, ab 17 Uhr. Für das Leibliche Wohl wird mit gegrilltem und kühlen Getränken gesorgt. Das Feuer wird mit Einbruch der Dunkelheit entzündet.


Birkenbringhausen

Sportplatz Birkenbringhausen

Veranstalter: Jugendfeuerwehr Birkenbringhausen

Ostersamstag ab 19.30 Uhr. Der traditionelle Fackelzug startet um 19.30 Uhr am Gasthaus Bilse, danach folgt das gemeinsame Entzünden des Osterfeuers. Für warme und kalte Getränke, sowie das leibliche Wohl ist gesorgt.


Höringhausen

Kleingarten

Ausrichter: Gartenverein Höringhausen

Samstag um 19:30 Uhr im Kleingarten


Rhenegge

Rhenegger Schützenhalle, Auf dem Aulsch

Samstag, 31. März, bei Einbruch der Dunkelheit.  Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Battenfeld

Markthalle Battenfeld

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Battenfeld

Ostersamstag, den 31. März ab 19 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.



- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr

WALDECK-FRANKENBERG. Auch am kommenden Wochenende wird es im Landkreis Waldeck-Frankenberg zu Drückjagden auf Schwarzwild kommen. Ein wesentlicher Grund für die Bejagung von Sauen ist die hohe Schwarzwildpopulation. Der milde Winter und das trockene Frühjahr hat dieses Phänomen zusätzlich befeuert. Landwirte beklagen derzeit große Schäden durch Sauen auf Wiesen, auch an Maisflächen wurden in diesem Jahr hohe Schäden gemeldet. Die Jägerschaft ist daher angehalten, verstärkt Schwarzwild zu bejagen.

Um Kollisionen zwischen Fahrzeugen, Wild und Jagdhunden auf Straßen zu vermeiden, werden die Jagdpächter gebeten, ihre Revierjagden frühzeitig zu melden. 112-magazin.de, bietet diesen Service kostenlos an und berichtet über die beabsichtigten Drückjagden am Freitag, 3. November 2017. Einige Revierinhaber aus Diemelsee, Korbach und Willingen sind dem Aufruf bereits gefolgt und haben ihre Reviere sowie die gefährdeten Straßenabschnitte bekannt gegeben.

Melden Sie ihre Reviere online über info(at)112-magazin.de an. Sollten Sie kein Internet besitzen, können Sie die Informationen per sms oder WhatsApp an 015 112 112 022 senden.

Dieser Service wird unterstützt von dem LVM-Versicherungsbüro Iske in Willingen-Usseln.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Mehrere Jugendfeuerwehren sammeln an diesem Samstag noch einmal ausgediente Weihnachtsbäume ein. 112-magazin.de listet nachfolgend die uns gemeldeten Termine in den Städten und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg auf.

Das Angebot der Feuerwehren hat sich in zahlreichen Orten zu einem beliebten und zugleich sinnvollen Service entwickelt: Die Bürger werden ihre ausgedienten Christbäume auf einfache Weise los und fördern zugleich die Nachwuchsarbeit der Brandschützer. Denn die Abholung von Tanne oder Fichte erfolgt zwar kostenlos, doch die Jugendlichen erbitten für ihre Arbeit zumeist eine Spende. Einige Wehren verbrennen die trockenen Bäume nach dem Einsammeln und laden Gäste zum Gerätehaus ein, wo sie Würstchen und Getränke verkaufen. Mit den eingesammelten Spendengeldern finanzieren die Jugendgruppen zum Beispiel verschiedene Aktionen, die den Zusammenhalt und die Freude am Ehrenamt stärken. Und davon wiederum profitieren langfristig alle Bürger.

Samstag, 14. Januar:

  • Jugendfeuerwehr Vöhl, ab 10 Uhr (Spende an der Tür). Anmeldung via Telefon bei Familie Günther, Tel. 05635/1589
  • Jugendfeuerwehr Herzhausen, ab 14 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Wetterburg, ab 9 Uhr. Bäume werden in Wetterburg und im Remmeker Feld abgeholt
  • Jugendfeuerwehr Altenlotheim, ab 13 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Dainrode, ab 9.30 Uhr. Dabei werden die gelben Säcke verteilt
  • Kinder- und Jugendfeuerwehr Lengefeld, ab 10 Uhr. Ab 16 Uhr werden die Bäume verbrannt
  • Jugendfeuerwehr Volkmarsen (Kernstadt), ab 9 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Schmillinghausen, ab 10 Uhr (Spende). Zugleich werden die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Sachsenhausen, ab 9 Uhr. Bäume gut sichtbar an die Straße stellen
  • Jugendfeuerwehr Anraff, ab 10 Uhr (Spende). Dabei werden auch die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Twiste, ab 10 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Rhadern, ab 10 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Rhena, ab 10 Uhr (Spende)

Wichtig: Die Weihnachtsbäume müssen abgeschmückt, also frei von Lametta, Kugeln, Lichtern und anderen Dekorationsartikeln sein. Außerdem sollte man keinesfalls den Notruf 112 wählen, falls ein Baum nicht abgeholt wurde. In einem solchen Fall bitte direkt an die örtliche Wehr wenden. (pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 11 Januar 2017 10:00

Letzte Runde: Jugendwehren holen Weihnachtsbäume

WALDECK-FRANKENBERG. Ausgediente Weihnachtsbäume sammeln die Jugendfeuerwehren auch am kommenden Samstag noch in einigen Orten der Region ein. 112-magazin.de listet nachfolgend die uns gemeldeten Termine in den Städten und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg auf.

Das Angebot der Feuerwehren hat sich in zahlreichen Orten zu einem beliebten und zugleich sinnvollen Service entwickelt: Die Bürger werden ihre ausgedienten Christbäume auf einfache Weise los und fördern zugleich die Nachwuchsarbeit der Brandschützer. Denn die Abholung von Tanne oder Fichte erfolgt zwar kostenlos, doch die Jugendlichen erbitten für ihre Arbeit zumeist eine Spende. Einige Wehren verbrennen die trockenen Bäume nach dem Einsammeln und laden Gäste zum Gerätehaus ein, wo sie Würstchen und Getränke verkaufen. Mit den eingesammelten Spendengeldern finanzieren die Jugendgruppen zum Beispiel verschiedene Aktionen, die den Zusammenhalt und die Freude am Ehrenamt stärken. Und davon wiederum profitieren langfristig alle Bürger.

Wichtig: Die Weihnachtsbäume müssen abgeschmückt, also frei von Lametta, Kugeln, Lichtern und anderen Dekorationsartikeln sein. Außerdem sollte man keinesfalls den Notruf 112 wählen, falls ein Baum nicht abgeholt wurde. In einem solchen Fall bitte direkt an die örtliche Wehr wenden. Nachfolgend die Liste der uns gemeldeten Termine - über den kommenden Samstag hinaus gibt es keine Sammelaktionen mehr.

Samstag, 14. Januar:

  • Jugendfeuerwehr Vöhl, ab 10 Uhr (Spende an der Tür). Anmeldung via Telefon bei Familie Günther, Tel. 05635/1589
  • Jugendfeuerwehr Herzhausen, ab 14 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Wetterburg, ab 9 Uhr. Bäume werden in Wetterburg und im Remmeker Feld abgeholt
  • Jugendfeuerwehr Altenlotheim, ab 13 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Dainrode, ab 9.30 Uhr. Dabei werden die gelben Säcke verteilt
  • Kinder- und Jugendfeuerwehr Lengefeld, ab 10 Uhr. Ab 16 Uhr werden die Bäume verbrannt
  • Jugendfeuerwehr Volkmarsen (Kernstadt), ab 9 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Schmillinghausen, ab 10 Uhr (Spende). Zugleich werden die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Sachsenhausen, ab 9 Uhr. Bäume gut sichtbar an die Straße stellen
  • Jugendfeuerwehr Anraff, ab 10 Uhr (Spende). Dabei werden auch die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Twiste, ab 10 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Rhadern, ab 10 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Rhena, ab 10 Uhr (Spende)

Feuerwehren, die ihre Termine noch in dieser Auflistung veröffentlicht haben möchten, senden eine Mail mit den wichtigsten Informationen an die Adresse info(at)112-magazin.de. Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich kostenlos. Vielen Dank! (pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

WALDECK-FRANKENBERG. Vielerorts sammeln die Jugendfeuerwehren zum Jahresbeginn wieder ausgediente Weihnachtsbäume ein. 112-magazin.de listet nachfolgend die uns gemeldeten Termine in den Städten und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg und der Umgebung auf.

Das Angebot der Feuerwehren hat sich in zahlreichen Orten zu einem beliebten und zugleich sinnvollen Service entwickelt: Die Bürger werden ihre ausgedienten Christbäume auf einfache Weise los und fördern zugleich die Nachwuchsarbeit der Brandschützer. Denn die Abholung von Tanne oder Fichte erfolgt zwar kostenlos, doch die Jugendlichen erbitten für ihre Arbeit zumeist eine Spende. Einige Wehren verbrennen die trockenen Bäume nach dem Einsammeln und laden Gäste zum Gerätehaus ein, wo sie Würstchen und Getränke verkaufen. Mit den eingesammelten Spendengeldern finanzieren die Jugendgruppen zum Beispiel verschiedene Aktionen, die den Zusammenhalt und die Freude am Ehrenamt stärken. Und davon wiederum profitieren langfristig alle Bürger.

Wichtig: Die Weihnachtsbäume müssen abgeschmückt, also frei von Lametta, Kugeln, Lichtern und anderen Dekorationen sein. Außerdem sollte man keinesfalls den Notruf 112 wählen, falls ein Baum nicht abgeholt wurde. In einem solchen Fall bitte direkt an die örtliche Wehr wenden. Nachfolgend die aktualisierte Liste der uns gemeldeten Termine.

Samstag, 7. Januar:

  • Jugendfeuerwehr Schmittlotheim, ab 14.30 Uhr (Spende). Der Baum muss sichtbar am Straßenrand liegen
  • Jugendfeuerwehr Bergheim-Giflitz, ab 13 Uhr in Bergheim und Giflitz (Spende). Ab 16.30 Uhr werden die ausgedienten Weihnachtsbäume am Feuerwehrhaus Bergheim-Giflitz verbrannt. Gäste sind willkommen, für das leibliche Wohl ist gesorgt
  • Jugendfeuerwehr Korbach (keine Uhrzeit genannt, Spende erbeten), Anmeldung über Onlineformular (hier klicken)
  • Jugendfeuerwehr Zierenberg, ab 9 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Wrexen, ab 9 Uhr. Bitte keine Spendentütchen an die Bäume hängen, die Jugendlichen kommen zur Haustür, um die Spende entgegenzunehmen
  • Feuerwehr Sachsenberg, ab 11 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Buchenberg (keine Uhrzeit genannt)
  • Jugendfeuerwehr Bad Arolsen, ab 8.30 Uhr (Spende). Falls der Baum bis mittags nicht abgeholt wurde, bitte zwischen 13 und 13.30 Uhr unter 05691/1855 im Feuerwehrstützpunkt melden. Mitbürger, die Interesse an der Arbeit und Ausstattung der Feuerwehr/Jugendfeuerwehr haben, können ihren Baum auch selbst am Stützpunkt abgeben und sich über Aufgaben und Einsatzmittel der Feuerwehr informieren
  • Jugendfeuerwehr Netze, ab 10 Uhr
  • Jugendfeuerwehr waldeck, ab 10 Uhr (Spende). Bäume müssen gut sichtbar an der Straße stehen
  • Jugendfeuerwehr Löschzug 1 Bad Laasphe, ab 8 Uhr. Kernstadt, Niederlaasphe und Puderbach
  • Jugendfeuerwehr Viermünden, ab 13 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Haina (Kloster), ab 13 Uhr. Mitgenommen werden alle Weihnachtsbäume, die vor der Tür liegen. Ab 18 Uhr werden die Bäume bei einem gemütlichen Beisammensein am Gerätehaus verbrannt. Gäste sind dazu willkommen, es gibt Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst und Kaltgetränke
  • Jugendfeuerwehr Mengeringhausen, ab 8 Uhr (Spende). Bei Mehrfamilienhäusern Bäume mit Namen versehen
  • Jugendfeuerwehr Battenberg, ab 9 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Wollmar, ab 10 Uhr

Samstag, 14. Januar:

  • Jugendfeuerwehr Vöhl, ab 10 Uhr (Spende an der Tür). Anmeldung via Telefon bei Familie Günther, Tel. 05635/1589
  • Jugendfeuerwehr Herzhausen, ab 14 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Wetterburg, ab 9 Uhr. Bäume werden in Wetterburg und im Remmeker Feld abgeholt
  • Jugendfeuerwehr Altenlotheim, ab 13 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Dainrode, ab 9.30 Uhr. Dabei werden die gelben Säcke verteilt
  • Kinder- und Jugendfeuerwehr Lengefeld, ab 10 Uhr. Ab 16 Uhr werden die Bäume verbrannt
  • Jugendfeuerwehr Volkmarsen (Kernstadt), ab 9 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Schmillinghausen, ab 10 Uhr (Spende). Zugleich werden die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Sachsenhausen, ab 9 Uhr. Bäume gut sichtbar an die Straße stellen
  • Jugendfeuerwehr Anraff, ab 10 Uhr (Spende). Dabei werden auch die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Twiste, ab 10 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Rhadern, ab 10 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Rhena, ab 10 Uhr (Spende)

Feuerwehren, die ihre Termine noch in dieser Auflistung veröffentlicht haben möchten, senden eine Mail mit den wichtigsten Informationen an die Adresse info(at)112-magazin.de. Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich kostenlos. Vielen Dank! (pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 05 Januar 2017 17:38

Viele Termine: Weihnachtsbäume werden eingesammelt

WALDECK-FRANKENBERG. Vielerorts sammeln die Jugendfeuerwehren zum Jahresbeginn wieder ausgediente Weihnachtsbäume ein. 112-magazin.de listet nachfolgend die uns gemeldeten Termine in den Städten und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg und der Umgebung auf.

Das Angebot der Feuerwehren hat sich vielerorts zu einem beliebten und zugleich sinnvollen Service entwickelt: Die Bürger werden ihre ausgedienten Christbäume auf einfache Weise los und fördern zugleich die Nachwuchsarbeit der Brandschützer. Denn die Abholung von Tanne oder Fichte erfolgt zwar kostenlos, doch die Jugendlichen erbitten für ihre Arbeit zumeist eine Spende. Damit finanzieren die Jugendgruppen zum Beispiel verschiedene Aktionen, die den Zusammenhalt und die Freude am Ehrenamt stärken. Und davon wiederum profitieren langfristig alle Bürger. Wichtig: Die Weihnachtsbäume müssen abgeschmückt, also frei von Lametta, Kugeln, Lichtern und anderen Dekorationen sein.

Freitag, 6. Januar:

  • Jugendfeuerwehr Schwalefeld (keine Uhrzeit genannt)

Samstag, 7. Januar:

  • Jugendfeuerwehr Schmittlotheim, ab 14.30 Uhr (Spende). Der Baum muss sichtbar am Straßenrand liegen
  • Jugendfeuerwehr Bergheim-Giflitz, ab 13 Uhr in Bergheim und Giflitz (Spende). Ab 16.30 Uhr werden die ausgedienten Weihnachtsbäume am Feuerwehrhaus Bergheim-Giflitz verbrannt. Gäste sind willkommen, für das leibliche Wohl ist gesorgt
  • Jugendfeuerwehr Korbach (keine Uhrzeit genannt, Spende erbeten), Anmeldung über Onlineformular (hier klicken)
  • Jugendfeuerwehr Zierenberg, ab 9 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Wrexen, ab 9 Uhr. Bitte keine Spendentütchen an die Bäume hängen, die Jugendlichen kommen zur Haustür, um die Spende entgegenzunehmen
  • Feuerwehr Sachsenberg, ab 11 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Buchenberg (keine Uhrzeit genannt)
  • Jugendfeuerwehr Bad Arolsen, ab 8.30 Uhr (Spende). Falls der Baum bis mittags nicht abgeholt wurde, bitte zwischen 13 und 13.30 Uhr unter 05691/1855 im Feuerwehrstützpunkt melden. Mitbürger, die Interesse an der Arbeit und Ausstattung der Feuerwehr/Jugendfeuerwehr haben, können ihren Baum auch selbst am Stützpunkt abgeben und sich über Aufgaben und Einsatzmittel der Feuerwehr informieren
  • Jugendfeuerwehr Netze, ab 10 Uhr
  • Jugendfeuerwehr waldeck, ab 10 Uhr (Spende). Bäume müssen gut sichtbar an der Straße stehen
  • Jugendfeuerwehr Löschzug 1 Bad Laasphe, ab 8 Uhr. Kernstadt, Niederlaasphe und Puderbach
  • Jugendfeuerwehr Viermünden, ab 13 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Haina (Kloster), ab 13 Uhr. Mitgenommen werden alle Weihnachtsbäume, die vor der Tür liegen. Ab 18 Uhr werden die Bäume bei einem gemütlichen Beisammensein am Gerätehaus verbrannt. Gäste sind dazu willkommen, es gibt Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst und Kaltgetränke
  • Jugendfeuerwehr Mengeringhausen, ab 8 Uhr (Spende). Bei Mehrfamilienhäusern Bäume mit Namen versehen
  • Jugendfeuerwehr Battenberg, ab 9 Uhr (Spende)

Samstag, 14. Januar:

  • Jugendfeuerwehr Vöhl, ab 10 Uhr (Spende an der Tür). Anmeldung via Telefon bei Familie Günther, Tel. 05635/1589
  • Jugendfeuerwehr Herzhausen, ab 14 Uhr
  • Jugendfeuerwehr Wetterburg, ab 9 Uhr. Bäume werden in Wetterburg und im Remmeker Feld abgeholt
  • Jugendfeuerwehr Altenlotheim, ab 13 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Dainrode, ab 9.30 Uhr. Dabei werden die gelben Säcke verteilt
  • Kinder- und Jugendfeuerwehr Lengefeld, ab 10 Uhr. Ab 16 Uhr werden die Bäume verbrannt
  • Jugendfeuerwehr Volkmarsen (Kernstadt), ab 9 Uhr (Spende)
  • Jugendfeuerwehr Schmillinghausen, ab 10 Uhr (Spende). Zugleich werden die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Sachsenhausen, ab 9 Uhr. Bäume gut sichtbar an die Straße stellen
  • Jugendfeuerwehr Anraff, ab 10 Uhr (Spende). Dabei werden auch die gelben Säcke verteilt
  • Jugendfeuerwehr Twiste (keine Uhrzeit angegeben, Spende erbeten)
  • Jugendfeuerwehr Rhadern, ab 10 Uhr (Spende)

Feuerwehren, die ihre Termine noch in dieser Auflistung veröffentlicht haben möchten, senden eine Mail mit den wichtigsten Informationen an die Adresse info(at)112-magazin.de. Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich kostenlos. Vielen Dank! (pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

WALDECK-FRANKENBERG. Vielerorts wollen die Jugendfeuerwehren im neuen Jahr wieder ausgediente Weihnachtsbäume einsammeln. 112-magazin.de möchte als Service möglichst viele Termine in den Städten und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg und der Umgebung nennen. Die Redaktion bittet die Wehren daher, ihre Termine per Mail zu melden.

Das Angebot der Feuerwehren hat sich vielerorts zu einem beliebten und zugleich sinnvollen Service entwickelt: Die Bürger werden ihre ausgedienten Christbäume auf einfache Weise los und fördern zugleich die Nachwuchsarbeit der Brandschützer. Denn die Abholung von Tanne oder Fichte erfolgt zwar kostenlos, doch die Jugendlichen erbitten für ihre Arbeit eine Spende. Damit finanzieren die Jugendgruppen zum Beispiel verschiedene Aktionen, die den Zusammenhalt und die Freude am Ehrenamt stärken. Und davon wiederum profitieren langfristig alle Bürger.

Feuerwehren, die ihre Termine auf 112-magazin.de veröffentlichen möchten, senden - falls noch nicht erfolgt - eine Mail mit den wichtigsten Informationen an die Adresse info(at)112-magazin.de. Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich kostenlos. Vielen Dank! (pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 27 Dezember 2016 23:36

Mengeringhausen: Jugendwehr holt Weihnachtsbäume ab

MENGERINGHAUSEN. Kaum ist das Weihnachtsfest vorüber, da kündigt die Feuerwehr Mengeringhausen bereits die Sammelaktion für ausgediente Christbäume an: Die Jugendfeuerwehr ist am Samstag, 7. Januar, in allen Straßen des Bad Arolser Stadtteils unterwegs.

Traditionell ist es die Nachwuchsabteilung der Mengeringhäuser Feuerwehr, die mit einigen Erwachsenen und einem Traktor mit Anhänger durch den Ort fährt, um Tannenbäume einzusammeln - die Jugendlichen bitten im Gegenzug um eine kleine Spende für die Arbeit der Jugendfeuerwehr. Beginn der Aktion ist um 8 Uhr. Die Wehr weist darauf hin, dass die Weihnachtsbäume abgeschmückt sein müssen. Bei Mehrfamilienhäusern bittet die Feuerwehr darum, am Baum den Namen anzubringen.

(Jugend-)Feuerwehren, die ihre Sammeltermine auf 112-magazin.de veröffentlichen möchten, senden die entsprechenden Daten an info(at)112-magazin.de. Wegen der Vielzahl der Termine in der Region veröffentlichen wir eine Übersicht. (pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Sonntag, 25 September 2016 07:58

Blutspenden in Frankenberg

FRANKENBERG. Blutspenden sind für Empfänger einer dringend benötigten Blutkonserve wichtig. Aus diesem Grund findet am Montag, 26. September, in der Zeit von 15.30 bis 19.30 Uhr, in der Ederberglandhalle in Frankenberg eine Blutspendeaktion statt. Die DRK-Bereitschaft freut sich auf eine rege Teilnahme.

Wer darf spenden?
Blut spenden dürfen alle gesunden Menschen im Alter zwischen 18 und 71 Jahren mit mindestens 50 Kilogramm Körpergewicht. Erstspender sollten nicht älter als 64 sein. Blut spenden kann, wer in den vergangenen vier Wochen keinen Infekt und keine Durchfallerkrankung sowie keinen operativen Eingriff hatte. Zwischen zwei Blutspenden sollten mindestens 56 Tage Abstand liegen. Männer dürfen in der Regel sechsmal, Frauen viermal im Jahr spenden. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit.

Täglich 15.000 Blutspenden nötig
Täglich werden nach DRK-Angaben in Deutschland rund 15.000 Blutspenden benötigt. Jeder könne zum Beispiel durch einen Verkehrs- oder Arbeitsunfall selbst einmal auf eine Blutspende angewiesen sein. Das DRK appelliert daher an die Menschen in Frankenberg und Umgebung, sich ein Herz zu fassen und am Montag zur Spende in die Ederberglandhalle zu kommen.

Link: Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Anzeige:

Publiziert in Retter
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige