Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sachschaden

KORBACH. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich in der Korbacher Tränkestraße eine Sachbeschädigung an einem Verteilerkasten. Zeugen konnten zwei Tatverdächtige beobachten und beschreiben.

Gegen 3.40 Uhr erhielt die Polizeistation Korbach den Anruf eines Zeugen, der von einer Sachbeschädigung an dem Verteilerkasten in der Tränkestraße berichtete. Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass die Kunststoffverkleidung des Verteilerkastens erheblich beschädigt worden war und dadurch einige Kabel freilagen. Den Sachschaden schätzen die Polizeibeamten auf etwa 1500 Euro. Weitere Zeugen schilderten, dass sie kurz zuvor zwei junge Männer beobachten konnten, die auf den Verteilerkasten eingeschlagen und eingetreten hatten. Die Unbekannten seien in Richtung Klosterstraße und weiter in Richtung Rathaus geflüchtet.

Von den Unbekannten liegen folgende Beschreibungen vor.

Erster Täter

  • kleine Gestalt
  • 20 bis 25 Jahre alt
  • braunes Haar mit Sidecut
  • bekleidet mit grauem Kapuzenpulli und Jeans

Zweiter Täter

  • etwa 2 Meter groß
  • etwa 25 Jahre alt
  • dunkle Dreadlocks
  • bekleidet mit dunkler Jacke und einem hellen Hemd

Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KORBACH. Sachschaden an zwei Fahrzeugen richtete ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Korbach an.

In der Schlesischen Straße traf es einen schwarzen VW Tiguan, an dem der Unbekannte die Heckscheibe einschlug. Das zweite Auto, ein blauer VW Golf, war in der Berliner Straße abgestellt worden - auch hier richtete der Täter Sachschaden an der Heckscheibe an.

Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 1000 Euro. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus und ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 21 September 2022 09:27

Geringer Sicherheitsabstand - Opel kracht auf Opel

KORBACH. Ein zu geringer Sicherheitsabstand führte am Montag zu einem Auffahrunfall in Korbach - es entstand Sachschaden von 3000 Euro.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr eine 45-jährige Korbacherin mit ihrem roten Opel Crossland die Strother Straße in Richtung Marke. An der Einmündung zur Gabelsberger Straße wollte die Frau nach links abbiegen, musste aber verkehrsbedingt warten. Dieses Manöver übersah ein nachfolgender 29-Jähriger in seinem Opel Corsa. Trotz Vollbremsung stieß der Corsa ins Heck des Crosslanders. Die Reparatur im Frontbereich des Corsa wird 1000 Euro kosten, mit 2000 Euro schlägt die Reparatur am Crossland zu Buche.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 21 September 2022 08:49

Transporter demontiert 60 Meter Leitplanke

BAD WILDUNGEN. Vermutlich war Unaufmerksamkeit ursächlich für einen Alleinunfall auf der Bundesstraße 485 am Montag zwischen Braunau und Bad Zwesten.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 22-jähriger Mann mit einem weißen Transporter gegen 11.40 Uhr die B 485 in Richtung Bad Zwesten. In Höhe des Braunauer Friedhofs bockte der Fahrer den Mercedes anfangs der Leitplanke auf und riss dabei die Standpfosten aus der Erde. Im weiteren Verlauf schlidderte der Sprinter etwa 60 Meter weiter und plättetet dabei die Leitplanke. Unverletzt konnte sich der Fahrer aus Wolfhagen und sein Beifahrer (20) aus dem Sprinter retten und die Polizei verständigen. 

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es blieb bei Sachschäden, der Sprinter musste abgeschleppt werden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 16 September 2022 09:18

Unfall mit drei Personenkraftwagen auf der B 485

WALDECK. Ein Ford Focus, ein Opel Astra und ein Ford Kuga sind bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 485 am Mittwochnachmittag beschädigt worden - auf insgesamt 15.300 Euro wird der Gesamtsachschaden geschätzt. Eine Frau wurde leicht verletzt.

Nach Informationen an der Unfallstelle befuhr ein 47-Jähriger aus Strothe mit seinem Ford Focus die Bundesstraße gegen 15.30 Uhr von Netze in Richtung Buhlen. Aufgrund von Aquaplaning verlor der 47-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und war gegen die Leitplanke gekracht. Dabei wurde der Focus im Frontbereich stark beschädigt. Auf 3000 Euro hat die Polizei den Schaden geschätzt.

Zeitgleich näherte sich auf der Gegenfahrbahn ein 44-Jähriger aus dem Raum Fritzlar mit seinem Opel dem Unfallfahrzeug, stoppte seinen Pkw und wurde von einem hinter ihm fahrenden Kuga ins Heck getroffen. Während am Opel nur geringer Sachschaden entstand, schätzt die Polizei den Frontschaden des Kuga auf 12.000 Euro. Außerdem wurde die 27-jähriger Korbacherin leicht verletzt.

Im Zuge der Abschlepparbeiten kam es auf der B 485 zu Verkehrsbehinderungen. Aufgenommen haben Beamte der Polizeidienstelle Korbach den Unfall.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Falsch eingeschätzt hat am Sonntag ein 65-jähriger Mann aus der Gemeinde Diemelsee eine Verkehrssituation in Stormbruch.

Um 13.25 Uhr erreichte die Polizeistation Bad Arolsen der Hinweis über einen Verkehrsunfall in Stormbruch mit Sachschäden und einem Schwerverletzen. Tatsächlich trafen die Beamten auf einen 65-jährigen, schwerverletzten Rollerfahrer, der von Notarzt und Rettungssanitätern am Boden liegend behandelt wurde. Mit einem Rettungstransportwagen musste der Diemelseer nach Bad Arolsen ins Krankenhaus gefahren werden. 

Was war geschehen?

Anhand der Spurenlage war der Rollerfahrer von Heringhausen kommend in den Ort Stormbruch eingefahren und wollte nach rechts in die Gemeindestraße Bülsenberg in Richtung Bontkirchen abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt stand eine 34-jährige Frau aus Marsberg mit ihrem Opel Meriva an der Einmündungsstelle zur Sauerlandstraße. Den vorfahrtsberechtigten, von links kommenden Diemelseer wollte die Opel-Fahrerin vorbeilassen, um danach in Richtung Ottlar abzubiegen.

Völlig überrascht war die Hochsauerländerin aber, als das Kleinkraftrad nicht auf der Sauerlandstraße blieb, sondern beim Abbiegevorgang in Richtung Bülsenberg zu weit nach links ausholte und gegen ihren Opel krachte. Der Aufprall war so stark, dass sich der 65-Jährige schwere Verletzungen zuzog. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Der Schaden am Roller wird auf 200 Euro geschätzt. 

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 31 August 2022 13:14

Randalierer demolieren 18 Autos in Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag insgesamt 18 Fahrzeuge im Parkhaus Mittelstraße in der Altstadt Bad Wildungens beschädigt und zum Teil deren Kennzeichenschilder entwendet. Dabei richteten die Randalierer einen Sachschaden in fünfstelliger Höhe an. Passanten haben zur Tatzeit eine weibliche Person in der Nähe des Parkhauses beobachtet. Diese Person ist vermutlich eine wichtige Zeugin. Es handelt sich dabei um eine etwa 17-jährige Jugendliche mit blonden, nackenlangen Haaren, die auffällig rosa und rot gefärbt sind. Wer kennt diese Person?

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Zwei Verkehrsunfallfluchten ereigneten sich in den vergangenen Tagen in Bad Wildungen und im Edertal. In beiden Fällen hofft die Polizei auf Zeugenhinweise.

In der Zeit vom 24. August (14.30 Uhr) bis zum 26. August (18.40 Uhr) hatte eine 57-Jährige aus Krefeld ihren blauen VW Passat auf dem beschrankten Parkplatz der Klinik Birkental in Bad Wildungen abgestellt. Im genannten Zeitraum war ein bislang Unbekannter bei einem Parkmanöver mit dem Passat kollidiert und anschließend geflüchtet. Am Fahrzeug der Geschädigten konnten die aufnehmenden Beamten grauen oder silberfarbenen Farbabrieb feststellen. Der Sachschaden an der Heckstoßstange wird auf etwa 500 Euro geschätzt. 

Eine weitere Flucht mussten die Beamten am 25. August aufnehmen. Eine Edertalerin (80) war gegen 15.40 Uhr auf der Landesstraße von Geismar in Richtung Wellen unterwegs, als ein entgegenkommendes Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Die Seniorin musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch das Ausweichmanöver stieß die Frau mit ihrem roten Peugeot in die Leitplanke. Glücklicherweise blieb sie dabei unverletzt. Der Verursacher setzte seine Fahrt in Richtung Geismar fort - zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen. In diesem Fall schätzen die Beamten den Sachschaden an Fahrzeug und Leitplanke auf etwa 2800 Euro.

Hinweise zu den beiden Fluchten werden bei der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegengenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WETTERBURG. Die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen sind auf der Suche nach Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch (24. August 2022) ereignet hat.

In der Zeit zwischen 13 Uhr und 14 Uhr hatte der Geschädigte (18) hatte einen weißen VW Tiguan auf einem zur Golfanlage gehörenden Parkplatz an der Straße "Zum Wiggenberg" abgestellt. Als der Fahrer eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er Schäden am Heck feststellen. Es war Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro entstanden.

Da der bislang unbekannte Verursacher sich nicht um seine Pflichten kümmerte, suchen die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen nun Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WESTHEIM. Zu einem Kraftfahrzeugbrand am Ortseingang von Westheim wurden am frühen Dienstagabend (23. August 2022) die Feuerwehren aus Westheim, Oesdorf und Meerhof alarmiert. Auf der Bundesstraße 7, am Ortseingang von Westheim, brannte ein Motorrad.

Die Wehrleute konnten den Brand zügig löschen. Unter Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung vor, dabei wurde ein Pulverlöscher eingesetzt und ein Schnellangriff mit einer aufgesetzten Schaumpistole eingeleitet. Durch den koordinierten und schnellen Einsatz der Kräfte, konnte das Motorrad gelöscht werden.

Nach einer knappen Stunde war der Einsatz unter der Leitung von Jörn Garbes für die rund 30 Einsatzkräfte aus den drei Einheiten beendet. Auch die Polizei war vor Ort, die Bundesstraße war für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt.

- Anzeige -

Publiziert in HSK Feuerwehr
Seite 1 von 91

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige