Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Baustellenampel

Freitag, 24 September 2021 09:50

Sperrung der Verbindungsrampe zur Bundesstraße 252

BAD AROLSEN. Hessen Mobil repariert am 28. und 29. September Teile der Fahrbahn der Landesstraße L 3078 in der Marsberger Straße in Bad Arolsen.

Für die Bauarbeiten muss in diesem Zeitraum die Verbindungsrampe zur B 252 voll gesperrt werden. Das Luisenthal ist dann nur von der B 252 aus erreichbar. Die Fahrbahn der Marsberger Straße wird an beiden Tagen auf einer Länge von rund 300 Meter halbseitig gesperrt. Hier regelt eine Baustellenampel den Verkehr. 

Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden sowie die Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die erforderliche Baumaßnahme und den damit verbundenen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Freitag, 17 September 2021 10:07

B 253: Baustellenampel sorgt für Wartezeiten

BATTENBERG. Hessen Mobil bessert Teile der Fahrbahn der Bundesstraße B 253 in der Ortsdurchfahrt von Laisa aus. Hierzu muss die Fahrbahn der Bundesstraße am 20. September halbseitig gesperrt werden. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Die Zufahrt zur Straße "Auf der Hänge" ist während der Sperrung nicht möglich. Die Anwohner sind von Hessen Mobil informiert worden.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Mittwoch, 15 September 2021 13:38

Wetterburger Straße für drei Monate gesperrt

BAD AROLSEN. Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Wetterburger Straße (L 3080) in Bad Arolsen. Gleichzeitig tätigt der Zweckverband kommunale Betriebe Nordwaldeck Arbeiten an der Trinkwasserleitung sowie an der Kanalisation.

Die Stadt Bad Arolsen baut beide Fahrtrichtungen der Bushaltestelle Wetterburger Straße barrierefrei aus. Außerdem werden Leerrohre für künftige Glasfaserleitungen gelegt. Auf einer Länge von rund 750 Meter wird der Fahrbahnoberbau der Wetterburger Straße in seiner gesamten Breite herausgenommen. Im Anschluss an die Arbeiten an den Versorgungsleitungen wird der Asphalt in vier Lagen mit einer Stärke von insgesamt 36 cm neu aufgetragen. 

Für die Bauarbeiten muss die Wetterburger Straße ab dem 17. September für rund drei Monate voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Landauer Straße und die K 7 umgeleitet.  Hessen Mobil nutzt die Zeit der Vollsperrung der Wetterburger Straße um Ausbesserungen an der Brücke über die Aar zwischen Wetterburg und dem Remmeker Feld vorzunehmen. Hierzu wird die Fahrbahn halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt dann den Verkehr.

Die Bauarbeiten an der Aarbrücke beginnen etwas später, werden aber rechtzeitig bis zur Wiederfreigabe der Wetterburger Straße abgeschlossen sein. Das Land Hessen investiert rund 600.000 Euro im Rahmen seiner Sanierungsoffensive für die hessischen Landesstraßen. Zusätzlich investieren der Zweckverband Kommunale Betriebe Nordwaldeck rund 400.000 Euro und die Stadt Bad Arolsen rund 100.000 Euro in die Projekte.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Montag, 13 September 2021 06:49

Baustellenampel sorgt für Wartezeiten

FRANKENBERG. Verkehrsteilnehmer, die ab Montagmorgen die Landestraße 3076 befahren, müssen mit Wartezeiten rechnen.

Wie Hessen Mobil mitteilt, werden im Rahmen der Schadstellensanierung Teile der Fahrbahn zwischen Schreufa und Frankenberg ausgebessert. Hierzu muss der Abschnitt der Landesstraße vom 13. bis voraussichtlich 15. September halbseitig gesperrt werden. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen

VIERMÜNDEN. Hessen Mobil bessert an der Bundesstraße B 252 zwischen Viermünden und Ederbringhausen die Mittelnaht im Asphalt der Fahrbahn aus. Aus diesem Grund muss diese Strecke vom 11. bis 29. Mai 2020 abschnittsweise halbseitig gesperrt werden. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

FREIENHAGEN/SACHSENHAUSEN. Auf halbseitige Sperrungen wegen Gehölzpflegearbeiten weisen Hessen Mobil und Hessen Forst hin.

Vom 14. bis voraussichtlich 16. Januar 2020 werden zwischen Freienhagen und Sachsenhausen entlang der Bundesstraße  251 dringend erforderliche Gehölzpflegearbeiten durchgeführt. Hierzu müssen jeweils von morgens 8 Uhr bis 17 Uhr kleinere Abschnitte zeitweise halbseitig gesperrt werden. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.



Publiziert in Baustellen

BURGWALD. Zu Behinderungen des Verkehrs aufgrund von Kampfmitteluntersuchungen wird es in den kommenden Tagen auf der K 117 kommen.

Im Auftrag von Hessen Mobil wird der Bereich westlich von Bottendorf nach Kampfmitteln untersucht. Die Kampfmittelsondierungen erfolgen im Rahmen von Voruntersuchungen für die Ortsumgehung Burgwald. In der Zeit vom 12. bis 22. November 2019 müssen aus diesem Grund für kurze Zeit Straßenabschnitte halbseitig gesperrt werden. Dies betrifft die Kreisstraße K 117 nahe der Burgwaldkaserne sowie die Verbindungsstraße von Bottendorf zur Kreisstraße. Eine Baustellenampel regelt dann den Verkehr.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen
Dienstag, 07 August 2018 16:23

Auffahrunfall auf Bundesstraße 252

BERNDORF/TWISTETAL. Aufgrund von Unachtsamkeit ereignete sich am Montag auf der Bundesstraße 252 gegen 16.35 Uhr ein Auffahrunfall mit Sachschaden.

Wie die Polizei mitteilte, hielten vor einer Baustellenampel mehrere Fahrzeuge an, sodass sich ein Rückstau in Richtung Berndorf gebildet hatte. Während der 35-jährige Fahrer eines beigefarbenen VW-Caddy sein Fahrzeug zum Stehen brachte, fuhr eine 23 Jahre alte Frau aus Volkmarsen, die ebenfalls in Richtung Twiste unterwegs war, mit ihrem grauen Polo auf das Heck des Korbachers auf.

Über die Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor - verletzt wurde aber niemand.

Andere suchen Ausweichstrecke

Besonders unternehmungslustige Fahrer hatten sich als Ausweichmöglichkeit, um den Wartezeiten an den Ampeln zu entkommen, den Radweg, der entlang der Bundesstraße verläuft und angrenzende Feldwege als Umgehungsstrecke ausgesucht. Dieses Verhalten stieß bei Radfahrern auf Unverständnis. Zwei Biker wurden rücksichtslos abgedrängt und mussten ausweichen, um eine Kollision mit den Pkws zu vermeiden. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

FULDATAL. Ein erheblich alkoholisierter 46-Jähriger ist mit seinem Kleintransporter in eine wartende Fahrzeugschlange vor einer Baustellenampel gekracht. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Beteiligte verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro.

Der in Fuldatal wohnende 46-Jährige war gegen 20 Uhr am Dienstagabend mit seinem Kleintransporter auf der B 3 zwischen den Fuldataler Ortsteilen Ihringshausen und Wahnhausen unterwegs. In Höhe des Ortsteils Simmershausen übersah er offenbar wegen seiner erheblichen Alkoholisierung die wartenden Fahrzeuge vor einer roten Baustellenampel.

Der Kleintransporter krachte auf das Heck eines Kleinwagens, an dessen Steuer eine 23-Jährige aus Hann. Münden saß, und schob diesen auf das davor stehende Motorrad eines 68-Jährigen aus Kassel. Die Wucht des Aufpralls ließ auch das Krad auf den wiederum davor haltenden Wagen einer 24 Jahre alten Fahrerin aus Hann. Münden schleudern.

Rettungshubschrauber im Einsatz
Alle drei Fahrer und ein ebenfalls aus Hann. Münden stammender 28-Jähriger, der als Beifahrer im vordersten Wagen saß, erlitten bei dem Unfall Verletzungen und wurden anschließend mit Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle eingesetzt. Der Verursacher blieb beim Unfall unverletzt.

Führerschein angeblich verloren
Ein Atemalkoholtest bei dem betrunkenen Unfallverursacher ergab einen Wert von 2,65 Promille Alkohol im Blut. Der 46-Jährige musste die Beamten mit auf das Polizeirevier Nord begleiten, wo ein Arzt eine Blutprobe nahm. Derzeit ist noch ungeklärt, ob der Mann überhaupt eine gültige Fahrerlaubnis hat. In einer ersten Einlassung gab er an, seinen Führerschein verloren zu haben. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung und fahrlässiger Körperverletzung in vier Fällen eingeleitet. Das Verfahren wird eventuell um den Straftatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erweitert.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Der Herbststurm am Mittwoch hat im Kreisgebiet einige Bäume und Schilder umgerissen, mehrere größere Äste auf Straßen geworfen und eine Baustellenampel außer Betrieb gesetzt. Verletzt wurde aber niemand.

Bei allen vier Polizeistationen im Landkreis sowie bei der Rettungsleitstelle gingen am Mittwochnachmittag Meldungen über die Auswirkungen des Herbststurms Gonzales ein. Teilweise rückten die Feuerwehren aus, um Hindernisse zu beseitigen, teilweise auch die Mitarbeiter von Hessen Mobil. Im Fall einer umgeworfenen Baustellenampel auf der Korbacher Umgehung wurde die betroffene Baufirma auf Anforderung der Polizei selbst tätig.

Folgende Straßen waren - soweit bekannt - betroffen: Ein großer und ein kleiner Ast stürzten auf die K 4 am alten Bahnhof bei Külte und wurden von Hessen Mobil beseitigt. Die Feuerwehr rückte in die Günter-Hartenstein-Straße in Reinhardshausen aus, wo in Höhe der Klinik Alte Mühle ein Baum auf die Straße gekippt war. Zwischen Helmscheid und Mühlhausen riss der Sturm einen Strommasten um, die Leitungen ragten teils in die Kreisstraße 78 hinein. Dort war eine Vollsperrung nötig, Mitarbeiter des Energieversorgers EWF sorgten laut Polizei für Abhilfe. Hier solle am Donnerstag ein neuer Mast gesetzt werden, hieß es.

In der Kreisstadt rissen die Böen ein Schild an der Ecke Lengefelder Straße/Medebacher Landstraße sowie eine Blutbuche in der Pestalozzistraße um. Den Baum beseitigten Feuerwehrleute. Ebenfalls ein Schild drückte der Sturm zwischen Korbach und Ober-Waroldern an der L 3083 um.

In Höhe der ehemaligen Mauser-Werke zwischen Netze und Buhlen ragte ein großer Ast in die Fahrbahn der B 485 hinein, woraufhin Mitarbeiter von Hessen Mobil anrückten und die Gefahr beseitigten. Straßenwärter waren auch im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei tätig, um die Folgen des Sturms zu beseitigen: So waren Bäume auf die Landesstraße 3087 zwischen Ernsthausen und Rosenthal sowie auf die L 3084 zwischen Herzhausen und Buchenberg gestürzt. Auf der B 236 zwischen Osterfeld und Bromskirchen war den Angaben zufolge die Feuerwehr im Einsatz, um auch dort wieder für freie Fahrt zu sorgen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige