Suchergebnis für: Gemünden

RÖDDENAU. Zu einem Verkehrsunfall wurde die Frankenberger Polizei am Montagabend gerufen.

Ein 19-Jähriger aus Frankenberg befuhr mit seinem BMW gegen 20 Uhr die Kreisstraße 125 aus Röddenau in Richtung Bundesstraße 253. An der Bundesstraße angekommen, wollte der junge Mann auf diese auffahren, übersah dabei aber den vorfahrtberechtigten 52-Jährigen aus Gemünden in seinem Ford Focus.

Dieser erkannte, was der 19-Jährige vorhatte und wich daher in den Gegenverkehr aus. Dort musste er allerdings feststellen, dass ihm ein Fahrzeug entgegenkam, weshalb er wieder auf die rechte Spur zog und stark abbremste. Der 19-Jährige bekam all das zu spät mit, setzte seinen Abbiegevorgang weiter fort und kollidierte daraufhin mit dem stehenden Ford des 52-Jährigen.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro, verletzt wurde niemand.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Montag, 06 Januar 2020 16:42

L 3296: Sperrung wegen Baumpflegearbeiten

DODENHAUSEN/GEMÜNDEN. Hessen Mobil und die Stiftungsforsten Kloster Haina müssen kurzfristig an der Landesstraße 3296, zwischen Dodenhausen und dem Abzweig der Kreisstraße 110 nach Herbelhausen, dringend erforderliche Baumpflegearbeiten durchführen. Aus diesem Grund wird der Abschnitt vom 8. bis zum 10. Januar jeweils in der Zeit von 8 Uhr bis 17 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Die Umleitungsstrecke über Schönstein und Moischeid ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Pflegemaßnahmen sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Retter

GEMÜNDEN (WOHRA). Einen Alleinunfall auf der Landesstraße 3155 produzierte am Donnerstagabend ein 18-jähriger Mann mit seinem Pkw zwischen Gemünden und dem Abzweig nach Dodenhausen - er war mit seinem Ford gegen 18 Uhr im Bachlauf am Ebersgraben gelandet, nachdem er die Kontrolle über seinen Focus verloren hatte.

Da sämtliche Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg im Einsatz waren, übernahm ein Beamter in Zivil die Unfallaufnahme. Das Bild, das sich dem Beamten bot, sah zunächst schlimmer aus, als es war. Ausgangs einer Rechtskurve hatte der junge Mann aus Gilserberg (Schwalm-Eder-Kreis) auf der Fahrt nach Gemünden die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war die Böschung hinabgerutscht, dort kam der Focus anschließend auf der Fahrerseite im Wasser zum Liegen. Aus eigener Kraft konnte sich der junge Fahrer aus dem demolierten Fahrzeug befreien.

Um eine Gewässergefährdung zu vermeiden, forderte der Beamte die Freiwillige Feuerwehr Gemünden an. Unverzüglich rückte Einsatzleiter und Stadtbrandinspektor André Boucsein mit 22 Ehrenamtlichen zur Unfallstelle aus. Die Anweisungen des Einsatzleiters waren kurz und knapp: Einsatzstelle ausleuchten, Straße sperren und die Unfallstelle absichern - eine Nachsicht im Bachlauf und am verunfallten Pkw ergab, dass keine Betriebsstoffe ausgelaufen waren.

Kleine Blessuren bei dem Fahrer wurden im RTW behandelt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, den Totalschaden am schon älteren Ford beziffert die Polizei auf 2500 Euro.

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/SOMPLAR. Mit seinem silbergrauen Audi ist am Donnerstagnachmittag ein 18-jähriger Mann aus Gemünden von der Fahrbahn abgekommen. Polizei, Retter und das Abschleppunternehmen AVAS mussten zur Unfallstelle ausrücken.

Nach Informationen aus Polizeikreisen war der 18-Jährige gegen 15.25 Uhr auf der Ruhrstraße von Frankenberg in Richtung Somplar unterwegs gewesen. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet der Fahranfänger auf die rechte Bankette und landete, nachdem er mit seinem Audi einem Baum gefällt hatte, im Straßengraben.

Aus eigener Kraft schaffte der leichtverletzte Fahrer die Böschung zu erklimmen und den Notruf abzusetzen. Bei Ankunft der Polizei wurde die Unfallstelle abgesichert, um Bergungsarbeiten an dem Audi durchführen zu können. Insgesamt entstand Sachschaden von 1500 Euro.  (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN. Zu einem Brand wurden die Wehren Gemünden und Sehlen am Dienstagmittag um 11.45 Uhr unter dem Alarmstichwort "F2 - Kellerbrand" in die Straße "In den Sandwiesen" gerufen.

Wie Einsatzleiter Andre Boucsein auf Nachfrage mitteilte, hatte sich an einer Pelletheizung im Keller das Abgasrohr zugesetzt, sodass dichter Rauch aus dem Anschlussrohr zum Kamin ausgetreten war. Die Hauseigentümerin selbst hatte den Brand bemerkt, ihr Kind aus der Gefahrenzone geführt und den Nachbarn informiert.

Über die Notrufnummer 112 wurde die Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg benachrichtigt, die umgehend die Wehren alarmierte. Bei Eintreffen der 17 Einsatzkräfte drang ein Trupp unter Atemschutz in das verrauchte Gebäude vor, lüftete die Räume und sicherte die Einsatzstelle ab.

Zwei RTW-Besatzungen übernahmen vorsorglich die beiden Hausbewohner zu weiteren Untersuchung - es stellte sich aber heraus, dass Mutter und Kind unverletzt geblieben waren. Der hinzugerufene Schornsteinfegermeister reinigte den Kamin und das Abgasrohr, um 13.10 Uhr rückten die Wehren in ihre Standorte ein. Sachschaden ist nach Angaben der Polizei nicht entstanden.  (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Feuerwehr

GEMÜNDEN. Zu einer Verkehrsunfallflucht wurden Beamte der Frankenberger Polizei am Montag alarmiert.

Zwischen 16.30 Uhr und 17.45 Uhr hatte eine 23-Jährige ihren schwarzen BMW im Steinweg abgestellt. Ein Unbekannter befuhr den Steinweg im angegebenen Zeitraum aus der Ortsmitte in Richtung Marburg, geriet in einer Rechtskurve dann nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem BMW. 

Ohne sich bei der Polizei oder der Besitzerin zu melden, flüchtete der Unbekannte von der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Hinweise zu Fahrzeug oder Fahrer bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN-ELLNRODE.  Hessen Mobil erneuert im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg die Fahrbahn der Kreisstraße 109 in der Ortslage von Ellnrode auf einer Länge von 320 Metern - die Fahrbahn wird im sogenannten Hocheinbau-Verfahren erneuert.

Auf der jetzigen Fahrbahn wird eine zweilagige 9 cm hohe Asphaltdecke aufgetragen. Um am Anfang und Ende des Abschnittes einen höhengleichen Anschluss an die bestehende Strecke herzustellen, wird dort die Fahrbahndecke ein Stück abgefräst. Ebenfalls angeglichen werden die Grundstücks- und Wegeinfahrten.

Beginnen werden die Arbeiten am 4. November und dauern bis voraussichtlich 13. November 2019. Aus Gründen der Arbeitssicherheit muss der Abschnitt voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt ab Herbelhausen über die K 110 die L 3296 und L 3155 bis Gemünden (Wohra). Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert.Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert im Rahmen dieser Maßnahme rund 70.000 Euro in den Erhalt seiner Kreisstraßen.

Hessen Mobil und der Landkreis Waldeck-Frankenberg bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-




Publiziert in Baustellen

GEMÜNDEN-SEHLEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Dienstag ein 86-jähriger Mann aus Rauschenberg (Marburg-Biedenkopf) als er gegen 14.20 Uhr die Rosenthaler Straße in Sehlen befuhr und einem Mann (34), der aus Richtung Bockendorf in einem Firmenwagen, in Richtung Grüsen unterwegs war, die Vorfahrt nahm.

Vermutlich hatte der Senior, der einen grauen Nissan mit Marburger Kennzeichen fuhr, den von links herannahenden 34-Jährigen in seinem Mercedes Benz nicht gesehen. Er wollte nach rechts auf die Landesstraße 3073 abbiegen, es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der 86-Jährige schwer verletzt und nach der notärztlichen Erstversorgung in das Krankenhaus nach Frankenberg verlegt. 

Für den 34-jährigen Mann, der in einem weißen Pritschenwagen unterwegs war, ging die Sache glimpflicher aus. Er konnte nach ambulanter Versorgung im Krankenhaus die Heimreise nach Gemünden antreten.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr streuten Ölbindemittel auf die Fahrbahn und nahmen das kontaminierte Streugut wieder auf. (112-magazin)

Link: Unfallstandort auf der L 3073 am 22. Oktober 2019

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Sonntag, 13 Oktober 2019 18:36

Ausweichmanöver: Lkw kollidiert mit Haus

GEMÜNDEN. Ein nicht alltäglicher Einsatz beschäftigte die Feuerwehren Gemünden, Grüsen und Sehlen am Sonntagmorgen. Der Lkw-Fahrer einer spanischen Firma war aus Richtung Wohra kommend unterwegs, bis er in einer leichten Linkskurve einem Traktor ausweichen wollte. Dabei kollidierte sein Auflieger mit dem Erker eines Mehrfamilienhauses im Steinweg.

Durch die Kollision wurde der Erker stark beschädigt. Teile der Wände sowie ein Heizungskörper wurden abgerissen. Auch der Auflieger des Lkw, der mit Salatgurken beladen war, wurde beschädigt. Gegen 9.25 Uhr rückten die Wehren unter dem Alarmkürzel "H2, LKW in Haus gefahren" zur besagten Einsatzstelle aus - ebenfalls alarmiert wurden ein Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg und ein RTW aus der Nachbargemeinde Gilserberg.

Unter Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor André Boucsein wurde die Einsatzstelle zunächst nach Verletzen abgesucht. Glücklicherweise kam bei dem Unfall trotz der stark frequentierten Straße niemand zu Schaden und die Besatzung des RTW konnte wieder abrücken.

Um den Einsatzkräften ein gefahrloses Arbeiten zu ermöglichen, wurde daraufhin die Landesstraße 3073 innerorts komplett gesperrt. Anschließend wurden die Trümmerteile von der Straße geräumt, der Schutt wurde zum städtischen Bauhof gebracht.

Währenddessen befragten die Beamten der Polizei den 47-jährigen Lkw-Fahrer zum Unfallhergang. Das Fahrzeug war durch den Schaden am Auflieger vorerst nicht fahrtüchtig, Einsatzkräfte der Feuerwehr entfernten abstehende Teile und lose Gebäudeteile, sodass die Polizei eine Weiterfahrt dann aber genehmigte.

Ein Heizungsmonteur kümmerte sich derweil um die Heizungsanlage, da durch den abgerissenen Heizungskörper das System beschädigt wurde. Nachdem die Einsatzstelle gesäubert worden war, wurden, nach Angaben des stellvertretenden Kreisbrandinspektors, mit Hilfe des GW-L Holzsparren aus der örtlichen Schreinerei organisiert, um den Erker zu stützen. Außerdem wurde eine Plane angebracht, um das Wohnhausinnere vor Wind und Regen zu schützen.

Zur Unterstützung wurde für diese Arbeiten der Steiger des städtischen Bauhofs herangezogen. Nach Abschluss dieser Arbeiten war der Einsatz für die rund 40 Einsatzkräfte nach etwa 3 Stunden beendet. Der stellvertretende Kreisbrandinspektor sowie der Bürgermeister aus Gemünden waren vor Ort, um die Einsatzarbeiten zu verfolgen.

Der erste stellvertretende Stadtbrandinspektor Harald Stehl fungierte als Pressesprecher und versorgte uns mit den Informationen zum Einsatzgeschehen. 

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr

GEMÜNDEN. Erneut hat ein Verkehrsteilnehmer die Wirkung von Alkohol im Straßenverkehr unterschätzt und musste nach einem Unfall mit einem RTW ins Krankenhaus Frankenberg eingeliefert werden.

Zeugen hatten am Dienstag beobachtet, wie ein motorisierter Rollerfahrer mit Sozius gegen 10.45 Uhr die Grüsener Straße, Stadtauswärts in Richtung Bockendorf befuhr und in Höhe der Hausnummer 20 in die linke, hintere Partie eines am Fahrbahnrand abgestellten VW gekracht war. Sowohl der 48-jährige Fahrer, als auch der Mitfahrer wurden auf die Straße geschleudert und verletzten sich dabei schwer.

Über den Notruf 112 alarmierten Ersthelfer die Leitstelle, die umgehend zwei RTWs, die Polizei und ein NEF nach Gemünden schickten. Während der alkoholisierte Fahrer mit schweren Verletzungen nach Frankenberg transportiert wurde, musste der Mitfahrer aufgrund der Schwere der Verletzungen nach Marburg in die Uni-Klinik verlegt werden. 

An dem Golf entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Rund 100 Euro Restwert hatte der Roller, der völlig zerstört wurde. Auf den 48-Jährigen kommen nun Strafverfahren zu, die Krankenhauskosten dürften ebenfalls dem Konto des Promillesünders zugeschrieben werden.  (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Retter
Seite 4 von 45

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige