Geht, geht nicht: War der Blinker gesetzt?

Freitag, 01 Februar 2013 13:13 geschrieben von

MARSBERG-CANSTEIN. Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Donnerstag. Wer die Schuld daran trägt, ist bis heute nicht ermittelt.

Gegen 17.30 Uhr hatte ein 23-jähriger Autofahrer aus Marsberg einen 69-jährigen Mann, ebenfalls aus Marsberg, laut Polizei "in riskanter Art und Weise" überholt. Der junge Mann soll nach dem Überholen auf der Strecke zwischen Heddinghausen und Marsberg den Überholten geschnitten haben, sodass dieser nach rechts ausweichen musste.

Daraufhin fuhr der Überholte hinter dem Überholenden her, um diesen zur Rede zu stellen. Auf der Arolser Straße in Canstein hielt der 23-Jährige seinen Wagen an. Der 69-Jährige fuhr auf den stehenden PKW auf.

Hierzu machten die beiden Beteiligten unterschiedliche Angaben gegenüber der Polizei. Der junge Mann gab an, er habe rechts geblinkt und ganz normal gebremst, um an den rechten Straßenrand zu fahren, hingegen führte der 69-jährige Autofahrer aus, der vor ihm Fahrende habe ohne Grund eine Vollbremsung gemacht, was zu dem Unfall geführt habe.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen, die jetzt Klarheit in den Unfallhergang bringen müssen.

 

Letzte Änderung am Freitag, 01 Februar 2013 13:17

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige