27-Jähriger fesselt Randalierer in Arnsberg

Montag, 22 Juni 2020 09:51 geschrieben von
Ein 27-jähriger Passant hat am Freitag dem Treiben eines Randalierers ein Ende gesetzt. Ein 27-jähriger Passant hat am Freitag dem Treiben eines Randalierers ein Ende gesetzt. Symbolfoto: 112-magazin

HOCHSAUERLANDKREIS. Ein 24-jähriger Mann randalierte in der Nacht zum Freitag im Bereich der Ringstraße. Als er mit einem Messer über die Straße lief, überwältigte ihn ein Passant und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Zugetragen hatte sich die Aktion gegen 0.45 Uhr im Ginsterweg, dort zerkratzte der 24-jährige Arnsberger mutwillig ein Auto. Zeugen konnten den Mann hierbei beobachten und die Polizei rufen. Bei Eintreffen der Beamten war der Randalierer noch vor Ort. Die Beamten stellten die Personalien sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Rowdy ein und sprach dem Mann einen Platzverweis aus. Dieser folgte den Anweisungen, beleidigte jedoch beim Weggehen die Polizisten.

Gegen 01:35 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Anrufe ein. Zeugen meldeten einen Mann mit einem Brotmesser auf der Ringstraße. Der Mann drohte laut rufend jemanden umzubringen. Als die Beamten eintrafen stand der 24-jährige Arnsberger mit Kabelbindern gefesselt auf der Straße. Ein 27-jähriger Mann aus Arnsberg hatte den Randalierer überwältigt, gefesselt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Glücklicherweise wurde bei dieser Aktion niemand verletzt. Zur Ausnüchterung und Verhinderung von weiteren Straftaten wurde der 24-Jährige ins Polizeigewahrsam gebracht. Da er neben dem Messer auch geringe Mengen an Drogen bei sich führte, wurde ein weiteres Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. (ots/r)

-Anzeige-




Letzte Änderung am Montag, 22 Juni 2020 10:31

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige