Lkw-Fahrer hinterlässt 10.000 Euro Schaden und flüchtet

Donnerstag, 02 April 2015 17:08 geschrieben von

BAD BERLEBURG. Nachdem er einen Schaden von etwa 10.000 Euro hinterließ, ist ein 54-Jähriger Lkw-Fahrer von der Unfallstelle geflüchtet. Weit kam er jedoch nicht, da er von einem Grundstücksbesitzer eingeholt und gestoppt wurde.

Ein 54-Jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Donnerstagmorgen gegen 9.50 Uhr mit seinem spanischen Sattelzug in Bad Berleburg-Arfeld die Zufahrt zum Arfelder Hammer. Hierbei handelt es sich gleichzeitig um einen schmalen, asphaltierten Radweg, den er trotz mehrerer Verbotsschilder befuhr. Dabei beschädigte der Sattelzug einen Metallzaun und eine Brücke, die lediglich bis 16 Tonnen ausgelegt war. 

Anschließend flüchtete der Sattelzugfahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von rund 10.000 Euro zu kümmern. Ein Grundstückseigentümer hielt den unfallflüchtigen 54-Jährigen schließlich noch in Arfeld an. Die alarmierte Polizei leitete gegen den 54-Jährigen ein Strafverfahren ein wegen Unfallflucht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}
Letzte Änderung am Donnerstag, 02 April 2015 22:13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige