Diese Seite drucken

Nicht gekratzt - Mit Benz gegen Bordstein gefahren

Dienstag, 05 Januar 2021 10:46 geschrieben von
Autos sollten auf Wintertauglichkeit überprüft werden. Autos sollten auf Wintertauglichkeit überprüft werden. Foto: 112-magazin

DIEMELSEE. Mit seinem Daimler-Benz ist am Dienstagmorgen ein 52-jähriger Mann aus Brilon gegen einen Bordstein gefahren - als Unfallursache gibt der 52-Jährige mangelnde Sicht und eine defekte Scheibenheizung an.

Eine zugefrorene Scheibe, die nicht ordentlich von Schnee und Eis befreit wurde, Nebel und Minusgrade führen am Dienstagmorgen zu einem kuriosen Unfall am Diemelsee. Zunächst befuhr der Mann die Landstraße von Hoppecke in Richtung Bontkirchen. Bemerkte dann aber, dass seine Heizung nicht richtig funktionierte. Auf diesem Weg musste der Briloner mehrfach anhalten und sich ein "Guckloch" freimachen.

Von Bontkirchen ging die Fahrt über die Diemeltasperre, dort hielt der Fahrer erneut an, wischte die Scheibe sauber und setzte den Weg in Richtung Heringhausen fort. Im Zuge einer Doppelkurve geriet das Fahrzeug zu weit nach rechts gegen die Bordsteinkante, überquerte die Gegenfahrbahn und kam nach links auf dem Parkplatz zum Stehen. Dabei stieß sein Wagen erneut gegen eine Bordsteinkante, wobei auch der linke Reifen und die Felge stark beschädigt wurden. 

Der Sachschaden am schon älteren Benz wird auf 300 Euro geschätzt.

-Anzeige-

 

 

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 05 Januar 2021 11:24

Ähnliche Artikel