Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zum Warburger Tor

OSSENDORF. Mit leeren Händen mussten Einbrecher am frühen Mittwochmorgen ihren Heimweg antreten: Bei ihrem Einbruch in eine ehemalige Gaststätte im ostwestfälischen Ossendorf in der Nähe von Warburg zogen sie offensichtlich nur ein unverschlossenes Sparfach auf - und das war leer. Ob die Täter noch etwas mitgehen ließen, konnte bislang nicht festgestellt werden. Das berichtete am Mittwoch die Polizei.

Nach Angaben der Beamten hatte eine Zeugin gegen 5.45 Uhr ein lautes Geräusch gehört - danach das Zuschlagen einer Autotür. Kurz danach wurde der Einbruch in die ehemalige Gaststätte bemerkt: Unbekannte Täter hatten ein Fenster des Lokals an der Wethener Straße/Zum Warburger Tor aufgehebelt und waren in den früheren Schankraum geklettert. Dort fanden sie offensichtlich nur das nicht verschlossene und leere Sparfach vor. Dann stiegen die Täter wieder durchs Fenster und flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen, die den Einbruchslärm gehört haben oder die Täter flüchten sahen. Hinweise nimmt die Kripo in Warburg entgegen, Telefonnumer 05641/78800.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

OSSENDORF. Bei Mäharbeiten ist in Ossendorf ein Traktor einen Baum hinaufgefahren. Der 77-jährige Fahrer kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Der ungewöhnliche Unfall passierte laut Polizeibericht von Mittwoch am Vortag gegen 13.40 Uhr: Der 77-jährige Traktorfahrer hatte eine Wiese gemäht. Dabei stieß er gegen einen Baum am Grundstück in der Straße Zum Warburger Tor. Der Mann gab weiter Gas; so schob sich der Trecker weiter den Baum hinauf. Die Vorderräder des Treckers hingen etwa zwei Meter in der Luft.

Der Senior konnte sich aus seiner misslichen Lage nicht selbst befreien: Ein Fuß hatte sich unter der Kupplung verklemmt. Der Rettungsdienst befreite den 77-Jährigen noch vor Eintreffen der Feuerwehr und brachte ihn zur Beobachtung ins Klinikum Warburg. Ein Sachschaden entstand nicht. Der Trecker wurde mit einem Radlader geborgen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige