Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zum Katzenstein

Donnerstag, 08 September 2016 17:35

Kleinbus und Carport abgebrannt: 50.000 Euro Schaden

BAD WILDUNGEN. Ein Kleinbus ist am Donnerstagnachmittag in einem Carport in Bad Wildungen in Flammen aufgegangen. Der Mercedes Vito brannte vollständig ab und der Unterstand wurde stark beschädigt, die Feuerwehr verhinderte aber ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus. Der Schaden summiert sich nach einer ersten Schätzung auf 50.000 Euro.

Nach ersten Informationen der Wildunger Polizei kam der Besitzer des Fahrzeugs gegen 15.35 Uhr mit dem Fahrzeug nach Hause und stellte den Vito V 280 in den Carport an seinem Wohnhaus in der Straße Zum Katzenstein am nordwestlichen Ortsrand von Bad Wildungen. Etwa 15 Minuten später geriet der Kleinbus vermutlich durch Überhitzung oder eine technische Ursache in Brand.

Die alarmierte Wildunger Feuerwehr rückte umgehend aus. Unter Atemschutz und unter Einsatz von Schaum löschten die Brandschützer den Kleinbus, der bei ihrem Eintreffen lichterloh brannte. Mit der Seilwinde des Rüstwagens zogen die Feuerwehrmänner den brennenden Vito aus dem Carport heraus und vom Gebäude weg. Während das Fahrzeug vollständig zerstört und der Carport durch das Feuer stark beschädigt wurden, schützten die Einsatzkräfte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Blümer das angrenzende Wohnhaus. Das Gebäude wurde jedoch laut Polizei leicht beschädigt.

Die Wildunger Wehr, die mit sieben Fahrzeugen zur Brandstelle ausgerückt war, setzte eigenen Angaben zufolge vier Atemschutztrupps mit zwei C-Rohren und einem Mittelschaumrohr ein. Dem Löschwasser aus den C-Rohren mischten die Feuerwehrleute den Löschmittelzusatz F500 bei.

Wie der stellvertretende Leiter der Wildunger Polizeistation, Peter Basteck, am Abend gegenüber 112-magazin.de erklärte, verfügte das ausgebrannte Fahrzeug über einen kombinierten Benzin- und Flüssiggasantrieb. Während der Löscharbeiten entwich das Flüssiggas durch ein Sicherheitsventil und verbrannte - durch dieses sogenannte Abblasen wird eine Explosion verhindert. Die Ermittlungen zur Brandursache sollen am Freitag geführt werden, hieß es. (pfa)  


Link:
Feuerwehr Bad Wildungen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige