Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Winterberg

Montag, 05 Dezember 2011 16:38

Unfälle: Drei Schwer- und drei Leichtverletzte

WINTERBERG. In den Hochlagen des Hochsauerlandkreises ist es am Montagmorgen auf schneeglatten Straßen zu zehn Verkehrsunfällen gekommen - in sechs Fällen mit Verletzten. Die Schäden summieren sich auf fast 60.000 Euro.

Auf der B 236, von Hallenberg kommend, kurz vor Züschen, kam ein 65-Jähriger aus Winterberg mit einem Taxibus ins Schleudern, prallte auf der gegenüberliegenden Seite gegen einen Baum und stürzte eine etwa drei Meter tiefe Böschung herunter. Der Fahrer und seine vier Insassen, Schüler im Alter von neun bis vierzehn Jahren, kamen mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus, konnten alle aber nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause. An dem Bulli entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Auf der Landstraße 740, zwischen Winterberg und Silbach kam ein 51-jähriger Autofahrer aus Winterberg nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Felswand. Dabei wurde sein 51-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der Sachschaden lag hier bei 7500 Euro. Bei einem weiteren Unfall auf der Landstraße 617, aus Richtung Hillershausen kommend kurz vor Medebach, wurde eine 22-jährige Frau aus Korbach leicht verletzt. Sie kam in einer Rechtskurve von der Straße ab und überschlug sich mit ihrem Wagen. An ihrem Auto entstand Totalschaden von 10.000 Euro.

Ein Unfall auf der Kreisstraße 47, zwischen Assinghausen und Bruchhausen, forderte ebenfalls eine Leichtverletzte. Hier prallte ein 48-Jähriger aus Recklinghausen mit seinem Auto vor einen Baum. Seine gleichaltrige Beifahrerin kam leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. An dem Wagen entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Drei Schwerverletzte bei Unfall nahe Olsberg
Drei Schwerverletzte und 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Kreisstraße 15, zwischen Olsberg und Altenbüren. Dort rutschte ein 18-Jähriger aus Winterberg mit seinem Pkw in den Gegenverkehr und stieß mit dem entgegenkommenden Wagen eines 34-jährigen, ebenfalls aus Winterberg, zusammen. Beide Fahrer sowie eine 32-jährige Beifahrerin im entgegenkommenden Auto erlitten schwere Verletzungen und kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 511, zwischen Bad Fredeburg und Heiminghausen, wurde eine 21-jährige Autofahrerin aus Sundern leicht verletzt. Sie kam von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Sachschaden hier: 12.000 Euro.

Publiziert in KS Retter
Samstag, 03 Dezember 2011 14:20

Tränengas gegen Schläger eingesetzt

WINTERBERG. Vor einer Diskothek in Winterberg ist es am frühen Samstagmorgen zu zwei Schlägereien gekommen. An der ersten Auseinandersetzung waren bis zu zehn Personen beteiligt, die sich vor dem Eingang schlugen. Die einschreitende Security setzte zur Schlichtung Tränengas ein.

Ein später im Krankenhaus Winterberg ermittelter Tatverdächtiger gab zu, einem Widersacher einen kräftigen Schlag auf die Nase gegeben zu haben. Der erlitt dadurch einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung und musste stationär im Winterberger Krankenhaus verbleiben. Der Täter bekam vom Sicherheitsdienst der Disko eine Ladung Tränengas ins Gesicht und ließ sich deshalb ebenfalls im Krankenhaus behandeln.

Ebenfalls einen Nasenbeinbruch beziehungsweise eine Verletzung am Ohr erlitten zwei 20-jährige Winterberger, die an einer anderen Auseinandersetzung gegen 4.30 Uhr beteiligt waren. Sie gaben an, von zwei Tätern - vermutlich ein Deutscher und ein Türke - geschlagen worden zu sein. Eine verwertbare Beschreibung konnten sie nicht angeben. Hinweise erhofft sich die Polizei in Winterberg, Telefon 02981/90200.

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 01 Dezember 2011 14:33

Feuer in ehemaligem Hotel: Brandstiftung

WINTERBERG. Im ehemaligen Hotel Claassen ist am Mittwochabend ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehren aus Winterberg und mehreren Ortsteilen rückten aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Ein Anwohner bemerkte gegen 19 Uhr Rauch aus dem ehemaligen Gästehaus Diana und verständigte die Feuerwehr. Die Brandschützer des Löschzugs Winterberg sowie der Löschgruppen Niedersfeld, Siedlinghausen, Elkeringhausen und Altastenberg rückten mit acht Fahrzeugen - darunter die Drehleiter aus der Kernstadt - zur Einsatzstelle in der Feldstraße aus. Auch die Besatzung eines Rettungswagens war an der Brandstelle, brauchte aber nicht einzugreifen. Was genau in dem Gebäude brannte, nannte Polizeisprecher Stefan Trelle am Donnerstag nicht. Das Feuer war in einer leerstehenden Wohnung ausgebrochen.

Da ein Kurzschluss oder ein anderer technischer Defekt in dem abbruchreifen Gebäude ausgeschlossen werden kann, geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung als Ursache aus. Die Ermittler sind bei ihrer Arbeit auf die Beobachtungen möglicher Zeugen angewiesen. Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bei der Polizei in Winterberg unter der Rufnummer 02981/90200.


Links:
Löschzug Winterberg
Löschgruppe Niedersfeld
Löschgruppe Siedlinghausen

Publiziert in KS Feuerwehr
Sonntag, 13 November 2011 17:05

Willingerin bei Glatteisunfall verletzt

ELLERINGHAUSEN/WINTERBERG. Bei Glatteisunfällen im Hochsauerlandkreis sind in der Nacht zu Sonntag zwei Menschen verletzt worden, darunter eine 19-jährige Willingerin. Ihr Auto wurde bei dem spektakulären Unfall auf der L 743 völlig zerstört.

Die 19-jährige Auszubildende aus Willingen befuhr laut Polizeisprecher Guido Kissmann die L 743 aus Richtung Elleringhausen kommend in Fahrtrichtung Brilon Wald. Ausgangs einer Linkskurve geriet ihr Auto auf unerwartetem Glatteis außer Kontrolle. Der Wagen rutschte über die Gegenfahrbahn und kam nach links von der Fahrbahn ab, rutschte etwa 36 Meter auf weichem Grasboden parallel zur Fahrbahn, überschlug sich anschließend und landete nach vier Meter freiem Flug auf dem Dach. Durch eine erneute Rollbewegung kam das Fahrzeug schließlich auf seinen Rädern quer zur Fahrbahn stehend zum Stillstand. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung aus dem Briloner Krankenhaus entlassen. Der völlig zerstörte Wagen musste abgeschleppt werden.

Ebenfalls mit leichten Verletzungen kam am Samstagabend gegen 23.50 Uhr ein 54-Jähriger bei einem Glatteisunfall davon. Der Mann war auf der B 236 zwischen Hoheleye und Langewiese in einer Rechtskurve aufgrund von Straßenglätte von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke gerutscht. Als der zunächst unverletzte 54-jährige Autofahrer hinter seinem Wagen stand, rutschte ein nachfolgender 25-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen gegen das zuvor verunglückte Auto und den auf der Straße stehenden 54-Jährigen. Dieser wurde dabei leicht verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Winterberg gebracht. Feuerwehrleute streuten die Straße ab.

 

Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 08 November 2011 12:38

Betrunkener Fahrer fällt Baum und rammt Autos

WINTERBERG. Ein betrunkener 26-jähriger Autofahrer aus Winterberg hat in der Nacht zu Dienstag auf der Straße "Am Hagenblech" einen Verkehrsunfall gebaut. Der junge Mann hatte rund zwei Promille Alkohol im Blut.

Bei dem Unfall am frühen Dienstagmorgen entstand laut Polizei ein Schaden von 9.500 Euro. Der 26-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Er war um kurz vor 4 Uhr in Richtung "Am Alten Graben" unterwegs und verlor in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen.

Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, brach einen 20 Zentimeter dicken Baum ab und schob danach noch zwei geparkte Autos zusammen. Der junge Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein erster Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Den genauen Wert wird die Untersuchung der Blutprobe ergeben, die der Winterberger abgeben musste. Seinen Führerschein "durfte" er ebenfalls abliefern.

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 13 Oktober 2011 12:40

Mit 2,5 Promille in den Gegenverkehr

WINTERBERG. Mit zweieinhalb Promille Alkohol im Blut ist eine 46-jährige Frau aus dem Raum Winterberg in den Gegenverkehr geraten. Andere Autofahrer mussten ausweichen oder anhalten - zu Unfällen kam es nicht.

Wie Polizeisprecher Stefan Trelle am Donnerstag berichtete, war es am Mittwochmorgen zu dem Vorfall gekommen. Die 46-Jährige hatte den Kreisverkehr an der Lehmecke in Winterberg in Fahrtrichtung Niedersfeld verlassen und war danach links an der dortigen Verkehrsinsel vorbei auf die Gegenspur gefahren. Die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Streifenwagens beendete die Fahrt der Frau.

Die 46-Jährige stand laut Trelle deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab 2,5 Promille. Sie musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 27 September 2011 13:03

Ohne Führerschein Unfall gebaut: Schwer verletzt

WINTERBERG. Eine 20-Jährige, die keinen Führerschein besitzt und ohne das Wissen ihres Freundes dessen Auto benutzte, hat einen Unfall gebaut. Dabei wurde sie schwer verletzt.

Polizeisprecher Stefan Trelle berichtete am Dienstag über den Verkehrsunfall, der sich am Vortag auf der Bundesstraße 480 zwischen Winterberg und Niedersfeld ereignet hatte. Eine 20-jährige Autofahrerin war den Angaben zufolge in einer Linkskurve in Fahrtrichtung Niedersfeld nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Böschung geprallt. Die junge Frau wurde schwer verletzt und kam nach notärztlicher Erstversorgung per Rettungswagen ins Krankenhaus.

Bei der Unfallaufnahme stellten Polizisten fest, dass die Fahrerin nicht über einen Führerschein verfügt. Ob er ihr zuvor abgenommen worden war oder sie nie einen besessen hatte, teilte der Sprecher nicht mit. Die Ermittlungen ergaben, dass sich die Winterbergerin den Wagen ihres Freundes genommen hatte, um nach Olsberg zu fahren - der Freund wusste offenbar nichts von seinem "Glück". Gegen die 20-Jährige ergeht Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Angaben über Fahrzeugtyp und Schadenshöhe lagen am Dienstag nicht vor. Andere Fahrzeuge wurden nicht in den Unfall verwickelt.

Publiziert in Polizei
Montag, 26 September 2011 14:45

Rennradfahrer schwer verletzt

WINTERBERG. Ein 53-jähriger Rennradfahrer aus Olsberg ist beim Zusammenstoß mit einem Auto auf der Bundesstraße 236 schwer verletzt worden.

Ein 41-jähriger Autofahrer aus Schmallenberg hatte den Radfahrer am Sonntagmittag beim Linksabbiegen in Höhe des Erlebnisberges "Kappe" übersehen, wie Polizeisprecher Stefan Trelle am Montag berichtete.

Der Radfahrer stürzte nach dem Zusammenstoß und erlitt schwere Verletzungen. Die Besatzung eines Rettungswagens und der Notarzt versorgten den 53-Jährigen. Anschließend lieferten sie ihn ins Krankenhaus ein. Der Autofahrer blieb unverletzt. An Fahrrad und Auto entstand ein Schaden von rund 4500 Euro.


In der vergangenen Woche war ein Rennradfahrer in Rosenthal gegen einen Trecker geprallt:
Radfahrer rammt Traktor: Rettungshubschrauber (21.09.2011)

Publiziert in Retter
Sonntag, 18 September 2011 21:54

80 Kilometer lange Ölspur durchs Sauerland

BRILON/OLSBERG/WINTERBERG. Eine rund 80 Kilometer lange Ölspur vom Flughafen Paderborn über Brilon, Olsberg und Winterberg bis nach Altastenberg hat ein Reisebus am Sonntagnachmittag hinterlassen - und damit einen Großeinsatz der Feuerwehren ausgelöst.

Ein technischer Defekt am Motor war die Ursache für das Austreten von Motoröl, wie der Olsberger Feuerwehrsprecher Edgar Schmidt am Sonntagabend berichtete. Der ausgetretene Schmierstoff sorgte für einen Großeinsatz vieler Feuerwehren entlang der Wegstrecke des Busses.

Im Gegensatz zum Kreis Soest, wo die Ölspur noch nicht so groß war, dass die Feuerwehr eingreifen musste, war im Sauerland der Einsatz zahlreicher Feuerwehrleute notwendig. Nahezu alle Einheiten der Feuerwehren auf der Route von Brilon über Olsberg, Niedersfeld, Winterberg bis Altastenberg waren ab etwa 13.30 Uhr im Einsatz und streuten mit Dutzenden Säcken Bindemittel die rutschige Dieselspur ab.

Auf der B 7 und der B 480 kam es während der Arbeit der Brandschützer an vielen Stellen zu Verkehrsbehinderungen. Der Verursacher - ein Reisebus, der Fluggäste vom Flughafen Paderborn abgeholt hatte - konnte ermittelt werden. "Auf den Veranstalter wird wohl eine satte Rechnung zukommen", sagte der Sprecher am Abend.

Publiziert in Feuerwehr
Seite 30 von 30

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige