Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wilnsdorf

Samstag, 07 Januar 2012 19:35

PKW schleudert über Fahrbahn - Zwei Verletzte

HAIGER / BURBACH. Zwei verletzte Personen und hoher Sachschaden, dass ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagnachmittag um 14:54 Uhr, auf der Autobahn 45 zwischen den Anschlussstellen Haiger / Burbach und Wilnsdorf ereignete.

Wie die Pressestelle der Autobahnpolizei Dortmund mitteilte, befuhr ein PKW Subaru die Autobahn in Richtung Dortmund. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der PKW ins Schleudern und dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte der Wagen gegen eine Betonwand, wurde von dieser abgewiesen und rutsche auf der linken Fahrzeugseite etwa 200 Meter über die Fahrbahn.

Bei dem Unfall wurden die zwei 63 und 67 Jahre alten Fahrzeuginsassen aus Reichshof im Oberbergischen Kreis  schwer verletzt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich noch eine Person in dem Unfallfahrzeug und musste von der Feuerwehr befreit werden. Diese war aber nach bisherigen Informationen nicht eingeklemmt.

Es entstand nach Polizeiinformationen ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Autobahn eine Stunde gesperrt. Hinter der Unfallstelle entstand ein Stau von circa acht Kilometer Länge.

Publiziert in SI Polizei

WILNSDORF. Am Freitagabend gegen 22.40 Uhr kippte an der Anzhäuser Mühle in Wilnsdorf-Rudersdorf beim Abbiegen ein beladener Lkw um. Ein 41-jährige Lkw-Fahrer hatte die Landstraße L 722 von Rudersdorf kommend befahren. An der Anzhäuser Mühle bog er nach links in Richtung Autobahn ab. Dabei kippte der Lkw nach rechts um und verlor die Ladung, bestehend aus Stahlcoils in zwei Containern. Der Fahrer konnte sich unverletzt aus dem Lkw befreien.

Das Abbiegemanöver mit einem 90-Grad-Schwenk war nach erster Bewertung mit nicht angepasster Geschwindigkeit erfolgt und hatte in Verbindung mit unzureichender Ladungssicherung zum Verrutschen der 13 Tonnen schweren Ladung geführt. Die polizeiliche Unfallaufnahme und die Bergung des Lkw durch ein Abschleppunternehmen dauerten bis gegen 00.30 Uhr. Die verlorene Ladung soll am Samstagvormittag geborgen werden. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro

Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 28 Dezember 2011 09:59

Hafturlaub eigenmächtig verlängert: Festnahme

RUDERSDORF. Die Justiz reichte ihm den kleinen Finger, der er nahm die ganze Hand: Ein 23-Jähriger Mann, der einen kurzeitigen Hafturlaub der Justizvollzugsanstalt Attendorn erhalten hatte, kehrte nach seinem Freigang nicht wieder in den Knast zurück.

Beamte der Polizeiwache Wilnsdorf statteten daher der Lebensgefährtin des Gesuchten in deren Wohnung im Wilnsdorfer Ortsteil Rudersdorf einen Besuch ab - und dort trafen die Polizisten am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr auch den 23-Jährigen an - Festnahme.

Der junge Mann befindet sich nun wieder hinter schwedischen Gardinen. Weshalb der Mann zu einer Haftstrafe verurteilt worden war, ging aus dem Polizeibericht von Mittwoch nicht hervor.

Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 06 Dezember 2011 10:45

Feuerwehr-Nikoläuse in Dauereinsatz

BURBACH / SIEGEN. Am Nikolaustag sind die Nikoläuse der Freiwilligen Feuerwehr Burbach (Kreis Siegen-Wittgenstein) im Dauereinsatz. Insgesamt zehn Nikoläuse sind an dem Tag, an dem der Mann mit dem roten Mantel und dem langen weißen Bart  Kinderherzen wieder einmal höher schlagen lässt, in den Gemeinden Burbach, Neunkirchen, Wilnsdorf sowie in der Stadt Siegen unterwegs um die Kinder mit Süßigkeiten zu beschenken oder bei dem ein oder anderen auch mal ein böses Wort zu sprechen.

Weiterhin sind nochmal genauso viele Wichtel Unterwegs, die die Nikoläuse unterstützen und selber während den Auftritten zum Nikolaus ausgebildet werden.

Die Nikoläuse müssen an diesem Tag etwa fünfzig Termine wahrnehmen. Diese werden alle samt, ebenfalls durch zwei weitere Nikoläuse, aus der „Nikolausleitstelle“ koordiniert. Diese Nikolausaktion bietet die Feuerwehr Burbach bereits seit Jahrzehnten an, doch in den letzten Jahren stiegen die Anfragen kontinuierlich in die Höhe, berichtet Jugendwart und Hauptorganisator der Feuerwehr Burbach Pascal Sahm.

Über das Nikolaustelefon, welches extra zur Terminvergabe eingerichtet wurde, liefen in den letzten Tagen zahlreiche Nikolausbestellungen ein. Neben den Terminen am 6. Dezember sind die Feuerwehr-Nikoläuse aber auch auf den heimischen Weihnachtsmärkten sowie in Kindergärten und Schulen und bei Weihnachtsfeiern im Einsatz.

Die Nikoläuse führen ihre Arbeit komplett in freiwilliger Spendenbasis aus. Die Spenden liegen hier in der Regel zwischen 15 und 20 Euro pro Besuch und kommen der Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr zu gute.

Publiziert in SI Feuerwehr
Dienstag, 22 November 2011 08:27

Besitzer mehrere Tage weg: Einbruch

WILNSDORF. Als die Besitzer eines Einfamilienhauses mehrere Tage nicht zu Hause waren, sind unbekannte Einbrecher in das Gebäude eingestiegen. Die Täter erbeuteten Schmuck.

Die Unbekannten drangen laut Polizeibericht von Dienstag irgendwann in der Zeit zwischen vergangenem Mittwoch, 16. November, und diesem Montag in Wilnsdorf in der Straße Eichertshecke in ein freistehendes Einfamilienhaus ein, indem sie die Terrassentür aufhebelten. Die Einbrecher erbeuteten diverse Schmuckgegenstände und suchten dann das Weite.

Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Eichertshecke beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0271/7099-0 zu melden.

Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 15 November 2011 20:35

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

WILNSDORF. Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Motorrad hat dessen Fahrer schwere Verletzungen davongetragen. Im Auto zogen sich eine 46 Jahre alte Frau und ein einjähriges Kleinkind leichte Verletzungen zu.

Eine 25-jährige Autofahrerin befuhr am Dienstagmorgen gegen 7.50 Uhr die Landstraße 907 von Wilnsdorf in Richtung Rinsdorf. An der Einmündung zum Gewerbegebiet wollte sie nach links in die Dortmunder Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 18-jährigen Motorradfahrer.

Motorradfahrer schleudert über Auto
Das Motorrad kollidierte mit dem abbiegenden Auto, der Kradfahrer wurde über den Wagen geschleudert und blieb schwerverletzt auf der Straße liegen. Im Wagen der 25-Jährigen wurden die 46-jährige Beifahrerin und ein einjähriges Kleinkind verletzt - beide offenbar nur leicht.

Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 05 Oktober 2011 14:37

Mann bei Arbeitsunfall schwer verletzt

WILNSDORF. Bei einem Arbeitsunfall in einem metallverarbeitenden Betrieb in Wilnsdorf ist am Mittwochmorgen ein 57-jähriger Mann schwer verletzt worden. Neben Notarzt und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Angaben über die Umstände des Arbeitsunfalls machte ein Polizeisprecher am Mittwochmittag nicht. Der Verletzte musste durch die Feuerwehr Wilnsdorf vom Unglücksort gerettet werden. Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort wurde der 57-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Siegener Krankenhaus eingeliefert.

Das Amt für Arbeitsschutz und die Polizei sind derzeit mit der genauen Rekonstruktion des Unfallgeschehens beschäftigt.

Publiziert in SI Retter
Dienstag, 20 September 2011 17:42

Lkw-Planen aufgeschnitten, Nummernschilder geklaut

WILNSDORF. Unbekannte haben auf dem Gelände einer Firma in der Essener Straße an mehreren geparkten Sattelaufliegern die Planen aufgeschlitzt. In der Siegener Straße montierten Diebe die beiden Kennzeichen von einem Audi A 6 ab.

Der oder die Täter, die zwischen Samstag und Montagmorgen die Lkw-Planen aufschlitzten, richteten damit einen beträchtlichen Sachschaden an. Beute machten die Täter aber offenbar nicht, zumindest geht aus der Pressemeldung der Polizei keine entsprechende Information hervor. Die genaue Schadenshöhe nannte der Polizeisprecher am Dienstag nicht.

Die beiden Kennzeichen eines in der Gießener Straße geparkten Audi A 6 schraubten Unbekannte irgendwann am Samstag ab und nahmen sie mit. Weiteren Schaden an dem Auto richteten die Täter nicht an. Die Polizei fahndet nun nach den Nummernschildern SI-N 789.

Hinweise zu beiden Taten erbittet die Polizei in Siegen. Die zuständigen Beamten sind unter der Telefonnummer 0271/7099-0 zu erreichen.

Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 24 August 2011 17:51

83-Jähriger verursacht Unfall

WILNSDORF. Ein 83 Jahre alter Autofahrer hat einem anderen Wagen die Vorfahrt genommen. Es krachte - verletzt wurde niemand. Der 83-jährige Autofahrer war laut Polizeibericht von Mittwoch am Vortag gegen 14.30 Uhr auf dem Höhenweg in Fahrtrichtung Rödgener Straße (B 54) unterwegs. Zur selben Zeit befuhr ein 33-Jähriger mit seinem Wagen die B 54 aus Richtung Siegen kommend in Richtung Wilnsdorf.

Der 83-Jährige wollte an der Einmündung zur Rödgener Straße nach links in diese einbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden vorfahrtsberechtigten 33-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Schaden beträgt etwa 9000 Euro.

Publiziert in SI Polizei
Schlagwörter
Dienstag, 16 August 2011 14:51

Maskierter überfällt Supermarkt

NIEDERDIELFEN. Weil eine Supermarkt-Kassiererin bei einem Überfall laut um Hilfe rief, ist der Täter ohne Beute geflüchtet. Ein bislang unbekannter Täter betrat am Montagabend gegen 21.40 Uhr kurz vor Ladenschluss einen Supermarkt am Lindenplatz in Wilnsdorf-Niederdielfen. Der Mann ging direkt zur Kasse und griff dort hinterrücks eine 49-jährige Angestellte an. Dabei drückte er ihr einen bislang unbekannten Gegenstand in den Nacken und verlieh seiner Forderung nach Bargeld Nachdruck.

Die Kassiererin schrie laut um Hilfe. Eine Kundin wurde aufmerksam und lief ins Lager, wo sich weitere Angestellte befanden. Eine der Angestellten lief aus dem Lager ins Freie und forderte einen Nachbarn auf, die Polizei zu verständigen. Währenddessen flüchtete der Täter ohne Beute durch den Hauptausgang - und dann über den Gehweg in Richtung "Am Buchen".

Der Räuber soll etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank sein. Er sprach klares Deutsch, trug einen dunklen Rucksack, eine blaue Kappe mit Schirm nach vorne (ohne Aufschrift) und komplett dunkle Bekleidung. Vermutlich war er mit einer Sturmhaube maskiert.

Nun ermittelt das Siegener Kriminalkommissariat. Zeugen, die der Polizei mit sachdienlichen Hinweisen bei der Aufklärung des Überfalls weiterhelfen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0271/7099-0 zu melden.

Publiziert in SI Polizei
Seite 5 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige