Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wiesenhöfe

Donnerstag, 17 November 2016 16:29

Nordwaldeck: Gleich fünf Einbrüche in einer Nacht

BAD AROLSEN/VOLKMARSEN. Mehrere Einbrüche sind in der Nacht zu Donnerstag in Bad Arolsen und dem Stadtteil Massenhausen sowie im Volkmarser Ortsteil Külte verübt worden. In allen Fällen bittet die Polizei um Hinweise möglicher Zeugen.

In der Arolser Kernstadt wurde ein Einbruch in eine Arztpraxis in der Landauer Straße verübt. Nachdem der Versuch gescheitert war, durch eine Kellertür einzubrechen, kletterten die Täter auf ein Baugerüst, schlugen eine Fensterscheibe ein und öffneten das Fenster. Die Unbekannten drangen auf diesem Wege in das Gebäude ein und durchsuchten die gesamte Praxis. An Beute fiel ihnen lediglich Geld in geringer Höhe in die Hände.

In der unmittelbaren Nachbarschaft hebelten die Diebe auch noch eine Kellertür auf. Da dieser Keller jedoch seit Jahren leer steht, blieben sie hier ohne Beute.

Dieselben oder andere Täter brachen im Laufe der Nacht sowohl in den Kindergarten in der Straße Am Sammetgraben als auch in das Sportlerheim auf dem Sportplatz ein. Am Kindergarten schlugen die Diebe ein Fenster ein und stiegen in einen Gruppenraum ein. Sie durchsuchten alle Räume und erbeuteten ebenfalls nur etwas Geld. Beim Sportlerheim gingen die Diebe ähnlich vor. Auch hier schlugen sie eine Scheibe ein und durchsuchten die Räume, fanden aber wohl nichts Lohnendes und verschwanden ohne Beute.

Schließlich stellten Mitarbeiter des Külter Kindergartens "Villa Kunderbunt" am Donnerstagmorgen um 7 Uhr fest, dass unbekannte Einbrecher im Laufe der Nacht eingebrochen waren. Die Diebe hatten ein Fenster gewaltsam geöffnet und waren so in das Gebäude in der Straße Wiesenhöfe gelangt. Sie durchsuchten alle Räume. An Beute fiel ihnen auch hier lediglich ein geringer Geldbetrag aus einer Teekasse in die Hände.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen. (ots/pfa)   

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KÜLTE. Im Vorbeifahren hat ein bislang unbekannter Fahrer eine Grundstücksmauer, einen Betonpfeiler und den Metallzaun eines Anwesens in Külte beschädigt. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher weiter. Nach ihm sucht nun die Bad Arolser Polizei.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen Traktor oder einen Lkw, glauben die Ermittler - das Schadensbild spricht den Angaben zufolge weniger für ein Auto. Zu der Unfallflucht kam es am Dienstag in der Zeit zwischen 8 und 14 Uhr. Irgendwann in diesem Zeitraum befuhr der Unbekannte die Straße Am Brausewehr aus Richtung Wiesenhöfe kommend. In Höhe der Hausnummer 1 kam das Fahrzeug dann von der Fahrbahn ab und beschädigte Mauer, Zaun und Pfeiler am Anwesen eines 71 Jahre alten Anwohners. Den Schaden schätzte die Polizei auf 2500 Euro.

Wer Angaben zu dem Unfall oder zum flüchtigen Fahrzeug machen kann, der wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 05691/9799-0 mit der Polizei in Bad Arolsen in Verbindung zu setzen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige