Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Warzenbach

Dienstag, 24 Mai 2016 14:27

Unfall: Vier Verletzte, zweimal Totalschaden

WETTER. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 3092 zwischen Warzenbach und Brungershausen sind drei Menschen leicht und eine Person schwer verletzt worden. An den beiden beteiligten Autos, einem Opel Corsa und einem Opel Astra, entstanden Totalschäden von insgesamt 30.000 Euro.

Laut Polizeibericht von Dienstag geriet ein 18-Jähriger am Freitagabend um 20.20 Uhr auf der engen und kurvigen Strecke mit seinem Corsa auf die Bankette, als er wegen des entgegenkommenden Astras ganz nach rechts fuhr. Dabei verlor der junge Mann aus Biedenkopf die Kontrolle über sein Auto, schleuderte quer zur Fahrbahn in den Gegenverkehr und prallte mit der Seite in die Front des Astras.

Der 18-Jährige erlitte leichtere Verletzungen und bedurfte lediglich ambulanter Behandlung. Sein 19-jähriger, ebenfalls in Biedenkopf wohnhafter Beifahrer musste mit schwereren Verletzungen ins Krankenhaus. Die leichteren Verletzungen der beiden Insassen des Astras, ein Ehepaar aus Engelbach, bedurften ebenfalls lediglich ambulanter Behandlung.

An ihrem Auto entstand durch den erheblichen Frontschaden von etwa 20.000 Euro ebenso ein wirtschaftlicher Totalschaden wie an dem Corsa.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 28 November 2012 06:47

Lebendes Wildschwein unter Auto eingeklemmt

WARZENBACH/FRANKENBERG. Ein ungewöhnlicher Notruf aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf ist am Mittwochmorgen bei der Polizei in Frankenberg aufgelaufen: Nach der Kollision mit einer Rotte Wildschweine wurde eines der Tiere lebend unter dem Auto eingeklemmt.

Der Notruf des Fahranfängers lief gegen 6 Uhr bei der Polizei in Frankenberg auf, wie ein Beamter der dortigen Station am Morgen gegenüber 112-magazin.de berichtete. Der junge Mann hatte in seinem Notruf angegeben, auf der Kreisstraße 85 zwischen Treisbach und Warzenbach im Kreis Marburg-Biedenkopf mit einer Rotte Wildschweine kollidiert zu sein. Einer der Schwarzkittel sei unter das Auto geraten und dort eingeklemmt worden.

"Während des Notrufes war im Hintergrund das Klagen des Tieres zu hören", sagte der Beamte weiter. Der Fahrer habe sich nicht getraut, das Auto zu verlassen. Der Frankenberger Polizist informierte seine Kollegen im Kreis Marburg-Biedenkopf, die sofort zur Unfallstelle fuhren.

Angaben darüber, ob das Wildschwein erschossen werden musste oder bis zum Eintreffen der Beamten verendet war, lagen der Frankenberger Polizei zunächst nicht vor.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 28 November 2012 06:30

Lebendes Wildschwein unter Auto eingeklemmt

WARZENBACH/TREISBACH. Nach der Kollision mit einer Rotte Wildschweine ist am Mittwochmorgen eines der Tiere lebend unter dem Auto eingeklemmt worden.

Der Notruf des Fahranfängers lief bei der Polizei in Frankenberg auf, wie ein Beamter der dortigen Station am Morgen gegenüber 112-magazin.de berichtete. Der junge Mann hatte in seinem Notruf angegeben, auf der Kreisstraße 85 zwischen Treisbach und Warzenbach mit einer Rotte Wildschweine kollidiert zu sein. Einer der Schwarzkittel sei unter das Auto geraten und dort eingeklemmt worden.

"Während des Notrufes war im Hintergrund das Klagen des Tieres zu hören", sagte der Beamte weiter. Der Fahrer habe sich nicht getraut, das Auto zu verlassen. Der Frankenberger Polizist informierte die Kollegen im Kreis Marburg-Biedenkopf, die sofort zur Unfallstelle fuhren.

Angaben darüber, ob das Wildschwein erschossen werden musste oder bis zum Eintreffen der Beamten verendet war, lagen der Frankenberger Polizei zunächst nicht vor.

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige