Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: VW

KASSEL. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Jägerstraße in der Kasseler Innenstadt ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin eines VW Golf einem plötzlich über die Fahrbahn laufenden Kind nicht mehr ausweichen konnte.

Der dreijährige Junge musste mit einem Beinbruch in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert werden. Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, befuhr eine 32 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf aus Baunatal um kurz vor 17 Uhr die Jägerstraße in Richtung der Mauerstraße. Zuvor war sie von der Unteren Königsstraße nach rechts abgebogen. Etwa in der Mitte der Jägerstraße überquerte plötzlich ein Kind hinter einem geparkten Fahrzeug die Fahrbahn, stieß seitlich gegen den VW Golf und stürzte auf die Fahrbahn.

Der dreijährige Junge aus Heiligenhafen soll hinter einem Luftballon hergelaufen sein. Bei dem Zusammenprall erlitt er eine Beinfraktur und ist daraufhin mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert worden. Die Eltern des kleinen Jungen waren vor Ort und konnten sich um ihren Sohn kümmern. Am Fahrzeug der Baunatalerin entstand nur ein geringer Sachschaden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 25 Juli 2018 12:40

Schwarzer VW Polo in Bad Wildungen zerkratzt

BAD WILDUNGEN. Ein 63-jähriger Mann aus Bad Wildungen parkte seinen schwarzen VW Polo am Montagnachmittag um 17 Uhr in der Radkestraße.

Am Dienstagmorgen stellte er um 7.45 Uhr fest, dass ein Unbekannter zwischenzeitlich die beiden Fahrzeugtüren auf der linken Seite zerkratzt hatte. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

KORBACH/MEINERINGHAUSEN.  Überschlagen hat sich am Dienstagnachmittag ein 80-jähriger Autofahrer mit seinem VW Polo zwischen Korbach und Meineringhausen.

Der Mann kam gegen 16.30 Uhr, aufgrund eines medizinischen Notfalls, von der Straße ab und überschlug sich. Anschließend kam der Wagen auf dem Kopf zum Liegen. 

Nach eigener Angabe lag ein medizinischer Notfall vor, sodass der Mann von Rettungskräften direkt in das Korbacher Krankenhaus gebracht wurde. Was genau geschehen war, ist allerdings noch unklar.

Den Sachschaden beziffern die Beamten mit etwa 9000 Euro, das Fahrzeug wurde komplett zerstört. Nach Abschluss aller Maßnahmen transportierte das Abschleppunternehmen Heidel das Fahrzeug ab.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

STROTHE/MEINERINGHAUSEN. Ein 18-Jähriger verunfallte am Sonntagabend, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, zwischen Strothe und Meineringhausen. Es befanden sich noch zwei weitere Personen im Fahrzeug.

Gegen etwa 17.55 Uhr kam der junge Mann nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich wegen des Wasserdurchlasses - ohne diesen wäre er vermutlich normal im Feld zum Stehen gekommen.

Der Fahrer und die gleichaltrige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in das Korbacher Krankenhaus gebracht. Ein 14-Jähriger, der auf der Rückbank saß, wurde durch einen Rettungshubschrauber in die Kasseler Klinik verbracht.

Dies geschah allerdings nicht, weil die Verletzungen des Jungen so schwer waren, sondern weil es in Korbach keinen Kinderarzt gibt.

Den am VW Polo entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 4000 Euro, das Fahrzeug wurde komplett zerstört.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

NETPHEN. Aufgrund der Missachtung der Vorfahrtsregeln kam es am Mittwoch zu einem Unfall, der zwei Verletzte und einen hohen Sachschaden nach sich zog.

Eine 55-jährige VW-Fahrerin missachtete am Mittwochmittag in Netphen, Dreis-Tiefenbach im Bereich der Kreuztaler Straße und der Dreisbachstraße die Vorfahrt einer 68-jährigen Kleinwagenfahrerin. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem beide Frauen leicht verletzt wurden.

Zudem entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 9.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Donnerstag, 12 Juli 2018 11:58

Alkoholisiert zurückgerollt, Unfall, Sachschaden

DELBRÜCK. Eine Autofahrerin verursachte am Mittwochabend in Delbrück alkoholisiert einen Unfall.

Die 65-jährige Opelfahrerin hatte gegen 18.45 Uhr die Hövelhofer Straße aus Richtung der Bundesstraße kommend in Richtung Hövelhof befahren und bei Rotlicht zeigender Ampel vor der Einmündung Waßmannsweg angehalten. Während sie vor der Ampel stand, rollte sie mit ihrem Kleinwagen zurück und prallte gegen ein hinter ihr stehendes Auto, dessen 26-jähriger Fahrer noch hupte, darauf reagierte die Opelfahrerin jedoch nicht.

An dem Polo des jungen Mannes entstand leichter Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft der Autofahrerin und einen schwankenden Gang fest. Nachdem auch ein Alkoholtest positiv verlaufen war, wurde die Frau zwecks Blutprobenentnahme zur Wache nach Schloß Neuhaus gebracht.

Der Führerschein der Unfallfahrerin wurde sichergestellt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

SUNDERN. Am Dienstag kam es in der Fußgängerzone zu einem Zusammenstoß zwischen einem VW Tiguan und einer 38-jährigen Fußgängerin.

Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Autofahrer hingegen flüchtete. Im Bereich eines Geldinstituts ging die Arnsbergerin um 12.20 Uhr hinter dem VW her. Als dieser plötzlich rückwärts ausparkte, kam es zum Zusammenstoß. Der Autofahrer hielt zunächst an. Als sich die Frau vor das Auto stellte, setzte der VW jedoch zurück und flüchtete vom Unfallort. Bei dem Auto handelt es sich um einen dunklen VW Tiguan mit HSK-Kennzeichen und verdunkelten Scheiben.

Das Auto wurde von einem etwa 25 bis 45 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren gefahren. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Sundern unter der Telefonnummer 02933/90200 in Verbindung. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

PADERBORN. An der Talle sind am Mittwoch bei einem Auffahrunfall mit drei Autos zwei Insassen verletzt worden.

Gegen 15.15 Uhr fuhr eine 39-jährige Ford B-Max-Fahrerin auf der Straße An der Talle in Richtung Schloß Neuhaus. An der Kreuzung der Haustenbecker Straße hatte sich ein Rückstau gebildet. Die Fordfahrerin bemerkte das Stauende zu spät und prallte auf das Heck eines VW Polo, der von einem 49-jährigen Mann gefahren wurde.

Durch den heftigen Anstoß wurde der Polo auf einen VW Touran geschoben, in dem die 34-jährige Fahrerin sowie vier weitere Insassen saßen. Die siebenjährige Beifahrerin im Ford sowie der Polofahrer erlitten Verletzungen und mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden, konnten aber beide nach ambulanter Behandlung entlassen werden.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

KREUZTAL. Bereits am Sonntag in der Zeit zwischen 15 und 21.45 Uhr drangen vermutlich drei noch unbekannte Täter in Kreuztal unbefugt auf das Gelände einer an der Heesstraße befindlichen Firma ein.

Alsdann fuhren sie mit einem dort befindlichen Stapler und beschädigten damit die Fassade der Firma und weitere Gegenstände. Zudem wurden zwei Feuerlöscher in einer Halle mutwillig geleert und die Halle insgesamt verwüstet. Allein hierbei richteten die Unbekannten einen Sachschaden von mehreren tausend Euro an. In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen dann erneut Unbekannte auf das Firmengelände ein und richteten anschließend erneut mittels eines Gabelstaplers einen erheblichen Sachschaden an.

Bei einem der vorgenannten Einbrüche entwendeten die Unbekannten offenbar auch einen firmeneigenen weißen VW Up, mit dem sie dann am Montagabend gegen 22.45 Uhr in der Tiefgarage des Kreuztaler Rathauses einen Verkehrsunfall mit rund 4000 Euro Sachschaden verursachten. Aufmerksamen Zeugen fielen in diesem Zusammenhang zwei Tatverdächtige auf, die wie folgt beschrieben werden:  

Beide sind zwischen 20 und 23 Jahren alt, 1,70 - 1,80 Meter groß, haben eine normale Statur und waren komplett dunkel gekleidet mit Kapuzen auf den Köpfen. Einer der beiden Tatverdächtigen hat eine Glatze und führte einen dunklen Rucksack mit sich. Der andere hatte dunkelblonde, kurze Haare und trug zwei dunkle Rucksäcke mit sich.  

Die Polizei in Kreuztal ermittelt jetzt gegen die Täter und bittet dabei um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02732/9090. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

PADERBORN. Bei Verkehrsunfällen haben zwei Radfahrer am Donnerstagnachmittag Verletzungen erlitten.

Ein 29-jähriger Radfahrer fuhr gegen 16.00 Uhr auf der Ferdinandstraße zur Neunhäuser Straße. Bei Rot hielt er auf dem Fahrradschutzstreifen neben einem VW Polo an. Bei Grün fuhren der 26-jährige Polofahrer und der Radfahrer an. Der Autofahrer bog nach rechts ab, ohne den geradeaus fahrenden Radfahrer durchfahren zu lassen.

Bei der Kollision stürzte der unbehelmte Radfahrer und zog sich eine Kopfverletzung zu. Mit einem Rettungswagen kam er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.  

Auf dem Enzianweg stürzte gegen 18.35 Uhr ein Zehnjähriger mit seinem Kinderfahrrad. Er schlug mit dem ungeschützten Kopf auf und war kurz bewusstlos. Der Rettungsdienst brachte den Jungen zur Untersuchung in die Kinderklinik. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige