Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: VW

Dienstag, 04 Dezember 2018 12:44

Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten

HÖXTER. Am Samstag, gegen 6.05 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 239 zwischen Brenkhausen und Höxter zu einem Verkehrsunfall.

Eine 36-jährige Fahrzeugführerin aus Marienmünster fuhr mit ihrem VW Polo aus Richtung Brenkhausen kommend in Richtung Höxter. Vor einer leichten Linkskurve überholte sie den Pkw einer 52-jährigen Fahrzeugführerin. Unmittelbar nach dem Wiedereinscheren geriet sie nach rechts auf die Bankette, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam erst auf dem angrenzenden Acker zum Stehen.

Glücklicherweise konnte sie ihr Fahrzeug trotz der starken Beschädigungen noch allein verlassen. Die 36-Jährige verletzte sich bei dem Unfall und wurde mittels Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie auch stationär verblieb.

Ihr Fahrzeug war aufgrund der starken Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 4.100 Euro geschätzt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HX Polizei

DREIS-TIEFENBACH. Am Mittwoch, den 28. November um 08.45 Uhr ereignete sich auf der Siegstraße ein Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Autos.

Eine 35-jährige Frau war dort mit ihrem VW Polo aus Siegen kommend in Richtung Netphen unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Tiefenbacher Straße bemerkte sie aus unbekannter Ursache zu spät, dass die Fahrzeugschlange vor ihr abbremsen musste.

Die 35-Jährige versuchte noch zu bremsen, fuhr jedoch auf das Heck eines vor ihr fahrenden Opel Corsa auf, der wiederum auf ein weiteres Auto geschoben wurde. Die 21-jährige Corsa-Fahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Insgesamt beläuft sich die Schadenssumme auf rund 12.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Freitag, 23 November 2018 08:37

Autofahrerin kracht auf Traktorgabel

NETPHEN. Eine 56-jährige Autofahrerin bemerkte am Mittwochabend in Netphen-Herzhausen einen erst kurz zuvor auf die Landesstraße 728 eingebogenen und dann dort weiter fahrenden Traktor zu spät.

Trotz noch eingeleiteter Vollbremsung fuhr die Frau mit ihrem Polo auf den Traktor bzw. auf die an diesem hinten angebrachte Ballengabel auf, wobei der Pkw total beschädigt wurde. Die bei dem Unfall schwer verletzte Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Landesstraße 728 gesperrt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 20 November 2018 13:17

Vier Verletzte bei Verkehrsunfällen

DELBRÜCK. Eine Fußgängerin und drei Autoinsassen sind am Sonntag bei Verkehrsunfällen verletzt worden.  

Gegen 7.10 Uhr war eine 45-jährige Frau zu Fuß mit ihrem Hund an der Feldmarkstraße in Boke unterwegs. Sie trug eine Warnweste und ihr Hund ein beleuchtetes Halsband. Ein in Richtung Hengsterberg fahrender, 18-jähriger VW Polo Fahrer übersah die auf dem Grünstreifen gehende Fußgängerin und erfasste sie mit der linken Fahrzeugseite. Dabei gingen die Frontscheibe und der Außenspiegel zu Bruch. Die Frau stürzte und erlitt Verletzungen. Mit einem Rettungswagen wurde die Verletzte in ein Krankenhaus nach Salzkotten gebracht und dort ambulant versorgt.  

Auf der Bundesstraße 64 fuhr eine 68-jährige Dacia Sandero Fahrerin gegen 15.45 Uhr in Richtung Rietberg. An der Kreuzung der Hövelhofer Straße und der Anreppener Straße kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden VW Golf, der nach links in die Hövelhofer Straße einbog. Der Dacia prallte frontal gegen die rechte Seite des Golfs. Die Daciafahrerin zog sich ebenso wie der 90-jährige Golffahrer und seine 86-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser nach Paderborn und Bielefeld. Die stark beschädigten Autos mussten abgeschleppt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

KASSEL. Ein 18-Jähriger warf am Mittwoch eine Schaufensterscheibe ein. Die Polizei war schnell zur Stelle, konnte den Täter festnehmen und machte dabei noch eine überraschende Entdeckung.

Ein Einbrecher hatte in der Nacht vom 5. November auf den 6. November in der Ihringshäuser Straße in Kassel von dem Gelände einer Kfz-Werkstatt einen weißen VW Golf Sportsvan entwendet. Die Schlüssel hierfür hatte er zuvor aus der Firma entwendet. Nun gelang der Kasseler Polizei die Festnahme eines jungen Mannes, der in Kassel-Wehlheiden zunächst "nur" eine Schaufensterscheibe eingeworfen hatte. Bei der Durchsuchung des Täters fanden die Beamten jedoch sowohl den Autoschlüssel als auch den gestohlenen Wagen, der in der Nähe, in einer Seitenstraße, geparkt war.

Eine Zeugin meldete sich am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Nordhessen. Sie vermutete, dass soeben jemand in der Friedensstraße in Kassel-Wehlheiden eine Schaufensterscheibe eingeworfen hatte. Nachdem sie ein lautes Glasklirren gehört hatte, sah sie nach draußen und erkannte drei wegrennende Personen. Sofort begaben sich mehrere Streifen des Polizeireviers Süd-West in den Tatortbereich und konnten aufgrund der vorhandenen Beschreibung mögliche Tatverdächtige stellen. Eine der Personen hatte eine frische Schnittwunde an den Händen. Eine Nachschau an dem beschädigten Schaufenster ließ eine kleine Blutspur erkennen.

Die Beamten nahmen den 18-Jährigen mit der Verletzung fest und durchsuchten ihn, wobei sie den Autoschlüssel fanden. Dieser passte zu dem in der Franz-Treller-Straße stehenden, weißen Golf Sportsvan, der zu dem Zeitpunkt polnische Kennzeichen trug. Eine Überprüfung des Wagens ergab jedoch, dass es sich dabei um das geklaute Fahrzeug aus dem Einbruch in der Nacht vom 5. auf den 6. November handelt. Auch die polnischen Nummernschilder stammten aus einem Diebstahl.  

Die weiteren Ermittlungen dauern noch an und werden vom Kommissariat 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei geführt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

SIEGEN. Am Mittwochmittag kam es in Siegen-Feuersbach zu einem Auffahrunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von 65.000 Euro entstand.

Am Mittwochmittag beabsichtigte ein 23-jähriger VW Passat-Fahrer in Siegen-Feuersbach von der Deuzer Straße aus nach links in eine Zufahrt abzubiegen. Dabei musste er verkehrsbedingt anhalten. Eine ihm nachfolgende 28-jährige BMW-Fahrerin kam hinter dem dann wartenden Passat zum Stehen. Ein 62-jähriger Busfahrer übersah jedoch diese Verkehrssituation und kollidierte zunächst mit dem BMW und schob diesen gegen eine Leitplanke. Dann prallte der Bus noch gegen den Passat.  

Die 28-Jährige und die beiden Fahrzeuginsassen in dem Passat wurden durch Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert. Es kam zur Vollsperrung der Landesstraße 719. Der Gesamtunfallschaden wird auf rund 65.000 Euro geschätzt. In dem Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

SIEGEN. Am Montag, den 5. November, kam es zu einer Kollision, als eine Seniorin aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet.

Eine 73-jährige Seniorin geriet am Montagmittag in Siegen-Gosenbach auf der Siegener Straße aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden VW Golf einer 57-jährigen Siegenerin. Beide Frauen wurden bei dem Unfallgeschehen leicht verletzt und anschließend mittels Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 11.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

SACHSENHAUSEN. Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr am Ortsausgang von Sachsenhausen.

Auf der Bundesstraße 485 fuhren zum Unfallzeitpunkt drei Fahrzeuge hintereinander. Der Fahrer eines VW Golf hatte vor, nach links von der Bundesstraße abzubiegen, der Fahrer des zweiten Fahrzeugs bemerkte das rechtzeitig und bremste ab.

Eine 22-jährige Fahrerin dahinter bemerkte dies allerdings nicht. Dadurch, dass die Fahrer vor ihr so langsam fuhren, setzte sie mit ihrem Skoda Fabia zum Überholvorgang an und kollidierte mit dem abbiegenden VW Golf.

Durch den Zusammenprall drehte sich der VW des 19-jährigen Waldeckers und schleuderte in den Graben. Schwer verletzt wurde der junge Mann in das Korbacher Krankenhaus gebracht. Die 22-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon, unverletzt blieb der 13-jährige Beifahrer im VW.

Für die Dauer des Einsatzes war die Strecke komplett gesperrt, der Schaden wird an beiden Fahrzeugen auf etwa 11.000 Euro geschätzt.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

KREUZTAL. Die Polizei in Kreuztal ermittelt aktuell gegen mehrere noch unbekannte Männer nach einem Angriff wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag um 17.10 Uhr in Kreuztal-Buschhütten auf der Berliner Straße. Die etwa vier unbekannten Tatverdächtigen - die genaue Zahl ist nicht bekannt - stiegen dort aus einem VW Passat mit Bochumer Kennzeichen aus und attackierten dann einen 29-jährigen Insassen eines anderen Fahrzeugs mit Schlagwerkzeugen. Der 29-jährige Siegener trug durch den Angriff leichte Verletzungen davon.

Das Kennzeichen des flüchtigen PKW steht bereits fest. Die polizeilichen Ermittlungen zur Feststellung der tatbeteiligten Personen laufen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

CÖLBE. Am Dienstag, den 16. Oktober, fuhr ein noch unbekannter Autofahrer zwischen 7.10 und 11.15 Uhr gegen einen geparkten roten VW Touran.

Dabei verursachte der Unbekannte vorne links einen Schaden von mindestens 1.000 Euro. Der Verursacher hinterließ weder eine Nachricht, noch rief er die Polizei. Der Touran parkte vor dem Anwesen in der Kasseler Straße 77 am Fahrbahnrand. Über den Unfallhergang lässt sich nur spekulieren - möglicherweise eine Kollision bei einem Parkmanöver.

Bislang ergaben sich keine Hinweise auf das verursachende Fahrzeug und/oder dessen Fahrer oder Fahrerin. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann sachdienliche Angaben machen? Die Polizei Marburg erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Seite 6 von 13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige