Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unfallhergang

Sonntag, 25 Juli 2021 16:19

Polizei sucht Zeugen nach Kollision bei Vöhl

VÖHL. Am Freitag (23. Juli 2021) ereignete sich gegen 18.20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3084 - die Beamten der Polizeistation Korbach suchen Zeugen.

Die Fahrer eines schwarzen Opel Antera und eines weißen Porsche Panamera waren zur angegebenen Uhrzeit hintereinander auf der Landesstraße 3084 von Herzhausen in Richtung Vöhl unterwegs. Nach den bisherigen Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer des Porsche den Opel und ein vorausfahrendes landwirtschaftliches Gespann überholen wollte - bei diesem Überholmanöver kollidierte der Porsche seitlich mit dem Opel.

Um den Unfallhergang abschließen rekonstruieren zu können, suchen die Beamten nun den Fahrer des landwirtschaftlichen Gespanns und einen weiteren Verkehrsteilnehmer, der den Unfall beobachtet haben könnte.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegengenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Auf der Bundesstraße 253, zwischen der Abfahrt nach Bottendorf und der Abfahrt nach Burgwald, ereignete sich am Sonntagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

Gegen 15 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem silbergrauen Opel Meriva die Bundesstraße 253 aus Frankenberg in Richtung Allendorf. In entgegengesetzter Richtung war eine 28-Jährige mit ihrem grauen Audi A3 unterwegs. Im Begegnungsverkehr kollidierten die beiden Fahrzeuge aus bislang ungeklärter Ursache miteinander. Schwer verletzt wurden beide Fahrer vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Frankenberger Feuerwehr wurde um 15.06 Uhr alamiert, weil zunächst davon ausgegangen wurde, dass die Verletzten in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sind. Dies bestätigte sich vor Ort glücklicherweise nicht.

Die etwa 30 Einsatzkräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Martin Trost stellten daraufhin den Brandschutz sicher, nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und entfernten Trümmerteile von der Straße. Außerdem sperrten die Kameradinnen und Kameraden die Straße ab und richteten eine zeitweilige Umleitung ein.

Beide Fahrzeuge erlitten durch den Zusammenstoß einen Totalschaden. Am Audi entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro, der Schaden am Opel wird mit etwa 3.000 Euro beziffert. Abgeschleppt wurden beide Fahrzeuge vom Bergungsunternehmen AVAS.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 18 Dezember 2018 13:26

Fußgänger angefahren und tödlich verletzt

KASSEL. Am Montag, den 17. Dezember ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Altenbauna, bei dem ein Unfallbeteiliger tödlich verletzt wurde.

Gegen 18.30 Uhr kam es am Montag in Baunatal-Altenbauna auf der Altenritter Straße, etwa in Höhe der KSV-Sportwelt, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 74-jähriger Mann aus Baunatal vom Pkw eines 56-jährigen Mannes aus dem Ostalbkreis, in der Nähe von Stuttgart, erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Der Pkw-Fahrer war auf der Altenritter Straße von Baunatal-Stattmitte kommend in Richtung Schauenburg unterwegs, der Fußgänger kam offenbar aus der Richtung der KSV-Sportwelt und überquerte die Fahrbahn, um sein am gegenüberliegenden Fahrbahnrand - in Fahrtrichtung Schauenburg geparktes - Fahrzeug zu erreichen.

Nach der Kollision mit dem Pkw wurde der Mann mit einem Notarztwagen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert, wo er wenig später seinen schweren Verletzungen erlag. Die Altenritter Straße war zwischen Kreisel Altenritte und der Langenbergstraße bis gegen 22 Uhr voll gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft Kassel beauftragte einen Sachverständiger mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

DIEMELSEE. Nach einem Zusammenstoß auf der Landesstraße 3078 zwischen den Diemelseer Ortsteilen Adorf und Vasbeck haben beide Unfallbeteiligte unterschiedliche Angaben zum Hergang gemacht. Um Klarheit zu bekommen, bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich auf der Wache zu melden.

Der Unfall passierte Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr auf der langen Geraden zwischen dem Aussiedlerhof Adorf und dem Abzweig nach Borntosten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhren zwei Pkw hintereinander die Landesstraße von Vasbeck in Richtung Adorf direkt hinter einem Traktor. Nachdem die dem Traktor unmittelbar folgende 70-jährige Fahrerin in ihrem blauen Opel Agila zum Überholvorgang ansetzen wollte, startete die nachfolgende 46-Jährige in ihrem schwarzen Polo ebenfalls einen Überholvorgang um an dem Opel und dem Traktor vorbeizuziehen. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Autos, wobei niemand verletzt wurde, jedoch ein Schaden an beiden Fahrzeugen entstand. Der Opel wurde vorne links beschädigt, der schwarze Polo hinten rechts.

Da sich die beteiligten Personen nicht über die Schuldfrage einigen konnten, wurde eine Streifenwagenbesatzung der Korbacher Polizei herangezogen, die den Unfallhergang rekonstruieren sollte. So gab die 46-jährige VW-Fahrerin aus Giebringhausen an, dass die Opel-Fahrerin nicht in den Rück- und Seitenspiegel geschaut habe, als sie mit ihrem Wagen den Überholvorgang bereits begonnen hatte, auch habe die Dame im Opel erst den Blinker gesetzt, als sich die beiden Autos auf gleicher Höhe befanden.

Die 70-jährige Adorferin gab eine andere Version zu Protokoll: Sie habe sehr wohl rechtzeitig den Blinker gesetzt und nicht damit gerechnet, von hinten überholt zu werden. Da der Unfallhergang nicht genau feststeht und sich die Beteiligten laut Polizei in ihren Aussagen widersprechen, werden Zeugen gesucht. Wer den Unfall am 13. September beobachtet hat und Angaben zum Hergang machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Auf diesem Streckenabschnitt kommt es immer wieder zu Verkehrsunfällen:

Link: Gegen Auto geprallt: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt (13.08.2017)

Link: Diemelsee: Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß  (26.07.2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige