Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unfall B 485

WALDECK. Vermutlich führte am Dienstagmorgen Unaufmerksamkeit zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 251 zwischen Freienhagen und Meineringhausen. Zwei Personen mussten mit leichten Verletzungen in das Korbacher Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei in Korbach auf Nachfrage mitteilte, befuhr gegen 6.45 Uhr eine 51-jährige Frau mit ihrem schwarzen Audi A3 aus Richtung Sachsenhausen kommend die Bundesstraße 485, um nach links auf die B 251 in Richtung Korbach abzubiegen.  Zeitgleich näherte sich aus Richtung Korbach ein weißer Renault Megane, der in Richtung Kassel unterwegs war und von einer Frau (29) aus Korbach gefahren wurde. 

Im Kreuzungsbereich missachtete die Naumburgerin (KS) die Vorfahrt der 29-Jährigen und zog ihr Cabrio auf die Bundesstraße 251 vor. Hier kam es dann zur Kollision der beiden Fahrzeuge, die im Anschluss abgeschleppt werden mussten. Die beiden Frauen zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden mit RTW ins Krankenhaus nach Korbach transportiert.

Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, verständigten die an der Einsatzstelle eingesetzten Beamten Hessen Mobil - diese rückten umgehend zur Unfallstelle aus, streuten Bindemittel auf die Ölflächen und reinigten die Straße von umherliegenden Fahrzeugteilen. Um 7.50 Uhr konnte die Strecke von der Polizei wieder für den Verkehr in beide Richtungen freigegeben werden. (112-magazin)

Publiziert in Polizei

EDERTAL-BUHLEN. Zwischen den Erdertaler Ortschatten Buhlen und Lieschensruh kam es am Montagmorgen zu einem Alleinunfall, bei dem der Fahrer eines VW-Sharan tödlich verletzt wurde.

Nach Angaben der Polizei vor Ort kam der blaue Sharan mit Korbacher Kennzeichen aus Richtung Buhlen und war auf dem Weg in Richtung Lieschensruh. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam der 59-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, steuerte an einer auflaufenden Leitplanke vorbei und krachte mit voller Wucht gegen einen Pfeiler des Viadukts.

Ein Zeuge erkannte den verunfallten Volkswagen im Wiesengrund an der Bundesstraße 485. Umgehend setzte er um 7.30 Uhr den Notruf zur Polizei ab. Unter dem Alarmkürzel "Eingeklemmte Person VU, Pkw Buhlen" wurden die Wehren aus  Bergheim-Giflitz, Buhlen und Hemfurth-Edersee alarmiert. Bei Eintreffen des Einsatzleiters Dirk Rübsam am Unfallort wurde die Straße in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt. Ein Trupp ging vor, um den rauchenden Motorraum abzulöschen, während ein weiterer Trupp mit dem Rettungssatz den aus Waldeck stammenden Fahrer bergen und der Notärztin übergeben konnte. Diese stellte den Tod des Mannes fest.

Protokolliert hat den Unfall die Polizei aus Bad Wildungen. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Vorsorglich wurde der Sharan auf Anweisung der Staatsanwaltschaft abgeschleppt und sichergestellt. (112-magazin)

Link: Unfallstandort B 485 am 9. September 2019

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 18 Juli 2019 07:21

Unfall im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 485

BAD WILDUNGEN. Ein Unfall ohne verletzte Personen aber mit hohem Sachschaden ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 485 bei Alt-Wildungen. 

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 18-jähriger Mann mit seinem schwarzen Ford Fiesta gegen 7.15 Uhr, aus Richtung Hundsdorf kommend, um in Höhe der Esso-Tankstelle von der B 485 nach links in die Giflitzer Straße in Richtung Innenstadt einzubiegen. Dieses Vorhaben wurde jedoch unterbunden, weil ein aus Richtung Giflitz herannahender und vorfahrtsberechtigter Bad Arolser (30) mit seinem Iveco-Transporter die B 485 in Richtung Hundsdorf befuhr.

Im Bereich der Abfahrt kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. An dem schwarzen Fiesta des des Mannes aus Bischoffen (Lahn-Dill-Kreis) entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der von den Beamten mit 10.000 Euro angegeben wurde. Der 3,5 Tonner muss für etwa 3000 Euro repariert werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. (112-magazin)

-Anzeige-




 

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige