Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Trunkenheit im Verkehr

Montag, 21 Januar 2019 13:07

Betrunkener Fahrer flüchtet von Unfallstelle

PADERBORN. Die Polizei Paderborn wurde am 19. Januar gegen 1.50 Uhr durch Zeugen darüber informiert, dass in Oberntudorf, ca. 20 m neben der Straße "Alter Hellweg" auf dem Feld ein stark beschädigter Nissan stehe.

Als sie an der Unfallstelle angekommen waren, erkannten die Beamten, dass das Fahrzeug abgeschlossen war, die Airbags ausgelöst hatten und sich im Fahrzeug keine Person befand. Auf der Fahrbahn stellten sie daraufhin Driftspuren, einen überfahrenen Begrenzungspfahl und einen beschädigten Baum fest.

Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde der leicht verletzte 44-jährige Fahrer daraufhin an seiner Wohnanschrift in Salzkotten angetroffen. Er war mutmaßlich von der Unfallstelle geflohen, weil er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke gefahren war. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Verkehrsunfallflucht wurde ebenfalls eingeleitet.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von etwa 22.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Dienstag, 06 November 2018 11:59

Alkoholisierter Autofahrer überschlägt sich

PADERBORN. Ein alkoholisierter Autofahrer ist am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall zwischen Sande und Sennelager schwer verletzt worden.

Der 54-Jährige hatte gegen 07.56 Uhr die Sennelagerstraße in Richtung Sande befahren. Aus ungeklärter Ursache kam der Fiatfahrer oberhalb des Boker Kanals nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen das dortige Brückengeländer und überschlug sich. Letztlich kam der PKW auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand. Mehrere Passanten halfen dem Fahrzeugführer aus seinem Auto.

Beim Eintreffen von Notarzt und Polizei zeigte sich der alkoholisierte Mann überaus aggressiv. Er beleidigte die Rettungskräfte und kam deren Weisungen nicht nach. Erst unter Einsatz körperlicher Gewalt konnte der Beschuldigte fixiert und behandelt werden. Ihm wurde noch an der Unfallstelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Neben einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, wurden weitere Anzeigen wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.

Die Ehefrau des Autofahrers, die während der Unfallaufnahme mit einem Auto am Unfallort erschien, war ebenfalls alkoholisiert, sodass auch gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Ihr Mann wurde anschließend mit einem Rettungswagen zu weiteren ärztlichen Behandlungen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro. Die Sennelagerstraße musste während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige