Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Steinhelle

OLSBERG. Ein 20 Jahre alter Motorradfahrer, der erst vor einigen Wochen die Führerscheinprüfung für Motorräder absolvierte, ist am Freitagnachmittag bei Olsberg tödlich verunglückt.

Der folgenschwere Verkehrsunfall passierte auf der B 480 zwischen Olsberg-Steinhelle und Assinghausen. Der 20-Jährige war laut Polizei mit seinem Motorrad aus Richtung Olsberg kommend in einer Kurve aus bislang unbekannter Ursache gestürzt. Der Fahrer prallte am Fahrbahnrand gegen ein Verkehrszeichen und zog sich wahrscheinlich hierbei tödliche Verletzungen zu. Der Verstorbene war erst seit wenigen Wochen im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse.

Die B 480 war während der Unfallaufnahme zeitweilig voll gesperrt. Andere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt.

Publiziert in HSK Polizei

STEINHELLE. Ein Regionalzug hat am Sonntag auf einem Bahnübergang zwischen Wulmeringhausen und Olsberg ein Auto erfasst. Fahrer und Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der schwere Verkehrsunfall passierte am Sonntagmittag gegen 13 Uhr auf der L 742 in Höhe Steinhelle auf dem dortigen Bahnübergang. Ein 46-jähriger Mann aus dem Raum Winterberg befuhr laut Polizei die L 742 von Wulmeringhausen kommend in Richtung Olsberg. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr er mit seinem Auto auf den unbeschrankten Bahnübergang, obwohl sich ein Zug näherte.

Trotz Notbremsung konnte der Lokführer einen Zusammenstoß mit dem Auto nicht mehr verhindern. Der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Schutzplanke geschleudert. Der Autofahrer wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Winterberg eingeliefert. Seine 48-jährige Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Marburg geflogen. Nach ersten Ermittlungen besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Lokführer erleidet Schock, Fahrgäste unverletzt
Der Lokfahrer erlitt einen Schock und wurde durch die eingesetzten Rettungskräfte vor Ort versorgt. Sämtliche Fahrgäste des Regionalzugs blieben unverletzt. Das Auto wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Zum Schaden an der Lok lagen der Polizei keine Angaben vor.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 22 Mai 2013 22:31

Auto kracht gegen Leitplanke, Lkw flüchtig

OLSBERG. Weil sie einem Lkw ausweichen musste, ist eine 41-jährige Autofahrerin aus Schmallenberg in die Schutzplanke der Landstraße 742 geprallt. Der Lkw-Fahrer machte sich aus dem Staub.

Die Frau war mit ihrem Peugeot unterwegs aus Steinhelle in Richtung Wulmeringhausen. In einer Linkskurve kam ihr laut Polizei ein großer roter Lkw entgegen. Der Lkw schnitt die Kurve so, dass die Autofahrerin gezwungen war, nach rechts auszuweichen. Am Fahrbahnrand prallte sie gegen die Schutzplanke. Der Lkw setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Nähere Hinweise auf dieses Fahrzeug gibt es derzeit nicht.

An dem Peugeot der Frau entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht. Sie bittet daher Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder nähere Angaben zu dem roten Lkw oder dessen Fahrer machen können, sich mit der Polizei Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 in Verbindung zu setzen.

- Werbung -

Publiziert in HSK Polizei
Dienstag, 18 Dezember 2012 15:57

77-Jährige betrunken: Schwerer Unfall

OLSBERG. Als Grund für einen schweren Verkehrsunfall am Montag bei Assinghausen die aufnehmenden Polizeibeamten gleich drei Gründe ausmachen können: Regennasse Fahrbahn, nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkoholkonsum der 77-jährigen Autofahrerin.

Die Seniorin aus Olsberg fuhr mit ihrem Auto am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 480 von Assinghausen in Richtung Steinhelle. In einer langgezogenen Linkskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Zunächst überfuhr sie zwei Verkehrszeichen, dann durchfuhr sie den Straßengraben und prallte schließlich gegen einen Straßenbaum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerin schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Ihr Auto musste auf Grund der massiven Beschädigungen abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei etwa 12.000 Euro. Der Führerschein der Olsbergerin wurde noch vor Ort durch die Polizei einbehalten. Zudem ordnete die Polizei eine Blutprobe an. "Das Ergebnis der Blutuntersuchung bleibt abzuwarten", sagte am Dienstag Polizeisprecher Ludger Rath. Das Verkehrskommissariat ermittelt gegen die Frau wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss.

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige