Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sanitätshaus

Mittwoch, 07 April 2021 06:20

Attraktive Stellenangebote bei Friedhoff

KORBACH. (Stellenanzeige) Das Sanitätshaus Friedhoff besteht seit über 75 Jahren und ist aus der Kriegsopferversorgung der beiden Weltkriege hervorgegangen. Angebot und Sortiment wurde aus der ursprünglichen Prothesen- und Orthesenfertigung auf Sanitätsartikel, Bandagen, Kompressions- und Einlagenversorgungen sowie Pflegeprodukte und Rehabilitationshilfsmittel erweitert. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen 63 Mitarbeiter, die sich auf die Abteilungen Sanitätshaus, Orthopädietechnik, Kinder-Reha, Service Center und Verwaltung an den verschiedenen Standorten verteilen. Neben solider handwerklicher Ausbildung und kontinuierlicher Fortbildung legen wir großen Wert auf die enge Kooperation mit Ärzten und Therapeuten, unter anderem in Universitäts- und Kinderkliniken. Unser Managementsystem ist nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert - daraus ergeben sich hohe Qualitätsstandards, die sich positiv auf die Versorgung unserer Patienten auswirken.

Werden Sie Teil des Teams!

Wollen Sie Teil unseres tollen Teams werden? Wir suchen zum jeweils nächstmöglichen Zeitpunkt Mitarbeiter für die folgenden Bereiche.

  • Physiotherapeut (m/w/d)
  • Ergotherapeut (m/w/d)
  • Fachkraft im Reha-Außendienst (m/w/d)
  • Aushilfe für die Hilfsmittelauslieferung (m/w/d)
  • Auszubildende zum Orthopädiemechaniker (m/w/d) für die Fachbereiche Orthopädietechnik und Kinder-Reha

Wir bieten Ihnen

  • Einen abwechslungsreichen und modernen Arbeitsplatz
  • Faire Bezahlung
  • Gutes Betriebsklima mit Teamgeist
  • Ein attraktives und anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • Interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten

Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte an:

Sanitätshaus Friedhoff GmbH & Co. KG

Bahnhofstraße 17

34497 Korbach

Tel. 05631/3061

www.sanitaetshaus-friedhoff.de

Publiziert in Retter

FRANKENBERG. 22 E-Bikes im Gesamtwert von rund 50.000 Euro haben unbekannte Einbrecher in einem Sanitätshaus in Frankenberg gestohlen. Damit gaben sich die Täter aber nicht zufrieden: Sie entwendeten außerdem orthopädische Schuhe und Bandagen im Wert von 10.000 Euro.

Die Kriminalpolizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen, denen im Tatzeitraum am Wochenende und bereits im Vorfeld des Einbruchs verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Sanitätshauses Am Grün aufgefallen sind. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter das Geschäft vorher ausgespäht haben und zum Abtransport der Beute ein größeres Fahrzeug nutzten. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen.

Zu der Tat war es in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen gekommen. Die Täter hebelten auf der Gebäuderückseite ein Fenster auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Sie entwendeten aus Verkaufs- und Lagerraum 22 E-Bikes unterschiedlicher Marken im Gesamtwert von rund 50.000 Euro sowie eine größere Menge orthopädischer Schuhe und Bandagen. Dieser Teil der Beute schlägt mit weiteren 10.000 Euro zu Buche. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Die beiden Kennzeichen eines Lieferwagens haben unbekannte Diebe in Frankenberg gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise, wo die Nummernschilder mit der Kombination KB-SK 60 eventuell aufgetaucht sind.

Zu dem Diebstahl war es irgendwann seit Samstagmittag in der Röddenauer Straße in Frankenberg gekommen. Bemerkt wurde die Tat am Montagmrgen. Betroffen ist ein Lieferwagen eines Sanitätshauses. Laut Polizei wurden beide Blechtafeln aus der Halterung entwendet.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. So suchen die Beamten Personen, die den Diebstahl beobachtet haben, oder die das Kennzeichen an einem anderen Fahrzeug entdeckt haben. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/FRANKENAU. Drei Einbrüche in Frankenberg und Dainrode beschäftigen die Polizei in Frankenberg. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1500 Euro. Die Ermittler, die auf der Suche nach Zeugen sind, schließen einen Zusammenhang nicht aus.

Bislang Unbekannte drangen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gewaltsam in ein Sanitätshaus in der Röddenauer Straße in Frankenberg ein. Nachdem sie ein seitliches Fenster aufgehebelt hatten, gelang es den Einbrechern, in die Geschäftsräume einzusteigen. Sie durchsuchten sämtliche Räume nach Brauchbarem. Auch vor einer verschlossenen Bürotür machten die Täter nicht Halt. Die Bürotür wurde brutal aufgetreten. Bei ihrem Einbruch fielen den Einbrechern etwas Bargeld und eine Digitalkamera in die Hände. Der Gesamtschaden beträgt nach einer Schätzung der Polizei 600 Euro.

Ebenfalls in der Nacht zu Freitag waren auch die Räume eines Schilderdienstes in der Uferstraße in Frankenberg Ziel von Einbrechern. Allerdings wurde bei dem Versuch, die schwere Holztür aus ihren Scharnieren zu hebeln, die Alarmanlage ausgelöst. Abgeschreckt durch den akustischen Alarm gaben die Unbekannten Fersengeld und flüchteten ohne Beute. Der angerichtete Sachschaden beträgt 300 Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen könnten die beiden Einbrüche in der Nacht zu Freitag in Frankenberg in direktem Zusammenhang stehen - und auch eine Verbindung zu einem Einbruch in Dainrode in der Nacht zu Freitag schließt die Frankenberger Polizei nicht aus. In dem Frankenauer Stadtteil drangen die Täter durch die aufgehebelte Eingangstür in ein Schuhgeschäft in der Kassenstraße ein. Abgesehen hatten es die Täter offensichtlich auf Bargeld, denn andere Gegenstände blieben unberührt. Der Gesamtschaden beträgt 600 Euro.

Hinweise in allen Fällen erbittet die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige