Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sachschaden

WALDECK. Zu einem Alleinunfall mit reinem Sachschaden rückte am Dienstag eine Polizeistreife aus - nach Angaben der Polizei war eine 20-Jährige aus Kassel mit ihrem Ford von der Straße abgekommen.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 13.30 Uhr auf der Bundesstraße 251 zwischen Sachsenhausen und Freienhagen, ausgangs einer Linkskurve. Vermutlich war Unaufmerksamkeit ursächlich für den Unfall - die Frau aus Kassel kam nach links von der Fahrbahn ab und durchfuhr einen Flutgraben. Dabei wurde das Fahrzeug, ein silbergrauer Ford, im Frontbereich und am Heck so stark beschädigt, dass ein Bergungsunternehmen den Wagen abschleppen musste. Auf 5000 Euro schätzen die Beamten der Polizeidienststelle Korbach den Sachschaden.

Die Fahrerin blieb unverletzt. (112-magazin.de)

-Anzeige- 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Mehrere Einbrecher waren in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Fürstengalerie in Bad Wildungen aktiv - das berichtet Kriminalhauptkommissar Dirk Richter in einer Pressemitteilung.

Nach derzeitiger Kenntnislage brachen die Ganoven in ein Geschäft ein und stahlen Zigaretten. Ein Tatverdächtiger konnte im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei Bad Wildungen festgenommen werden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise zu den noch flüchtigen Mittätern und einem verdächtigen Auto.

Gegen 1 Uhr am Dienstagmorgen (8.12.2020) hebelten die Täter ein Fenster zum Einkaufszentrum Fürstengalerie in der Straße Breiter Hagen in Bad Wildungen auf. Die Täter begaben sich anschließend durch ein Bekleidungsgeschäft zu einem Tabakwarenladen, in den sie gewaltsam eindrangen. Aus diesem Geschäft entwendeten sie eine größere Anzahl von Tabakwaren und einen Wandtresor. Bei dem Einbruch lösten die Täter allerdings Alarm aus. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten schließlich zum Erfolg.

Ein Tatverdächtiger konnte im Nahbereich des Tatortes festgenommen werden. Bei der weiteren Absuche der Umgebung konnten die Polizisten eine Tasche mit Einbruchswerkzeug und den noch verschlossenen Wandtresor auffinden. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Korbach geführt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Tatverdächtige noch mindestens zwei Mittäter hatte. Im Zusammenhang mit dem Einbruch in die Fürstengalerie könnte auch ein silberfarbener SUV mit WIL-Kennzeichen (Wittlich, Rheinland-Pfalz) stehen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 31-jährigen Osteuropäer, der nach bisherigen Erkenntnissen keinen Wohnsitz in Deutschland hat.

Die Staatsanwaltschaft Kassel prüft derzeit, ob ein Untersuchungshaftbefehl beantragt wird. Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch oder dem beschriebenen Auto geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 oder bei der Kriminalpolizei Korbach unter 05631/9710 zu melden. (ots/r)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Dem Besitzer eines weißen Golf IV wurde übel mitgespielt - nach eigenen Angaben hatte er seinen Pkw am 27. November in der Itzelstraße, neben dem Grundstück eines Autohändlers abgestellt. Bei seiner Rückkehr zum  Fahrzeug am 3. Dezember, sah er die Bescherung: Die Motorraumhaube war geöffnet worden, daraus entwendet wurden die Batterie sowie Motoranbauteile. Im Innenbereich des gewaltsam geöffneten Golf fehlte die Innenbeleuchtung samt Verkabelung und das Schiebedach. Ebenfalls geklaut wurde das Gehäuse des linken Außenspiegels. 

Wer Hinweise zum Tatvorgang machen möchte, kann sich mit der Polizei in Bad Wildungen telefonisch (05621/70900) in Verbindung setzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Publiziert in Polizei

LAISA/LÖHLBACH. Am Samstagvormittag wurden die Beamten der Frankenberger Polizeistation zu zwei Unfällen auf der Bundesstraße 253 alarmiert - in beiden Fällen waren Glätte und nicht angepasste Geschwindigkeit ursächlich.

Gegen 6.30 Uhr wurde den Beamten gemeldet, dass sich zwischen Battenberg und Laisa ein Alleinunfall ereignet hatte. Ein 34-Jähriger aus Allendorf war auf der Bundesstraße in Richtung Laisa unterwegs gewesen und auf Höhe eines Parkplatzes aufgrund von Schnee und Glätte nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Toyota Auris kollidierte mit der Leitplanke und wurde dabei so stark beschädigt, dass abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden am Toyota wird auf etwa 4000 Euro geschätzt, die Reparatur der Leitplanke wird rund 1000 Euro kosten.

Um 9.30 Uhr mussten die Beamten wieder auf die Bundesstraße - diesmal war ein Unfall zwischen Dainrode und Löhlbach gemeldet worden. Ein 18-Jähriger aus Burgwald war zur angegebenen Uhrzeit von Dainrode in Richtung Löhlbach unterwegs. In einer Kurve verlor Fahranfänger die Kontrolle über seinen VW Polo, geriet nach links von der Fahrbahn ab und krachte in den Straßengraben. Auch in diesem Fall war das Fahrzeug so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war - um den Abtransport kümmerte sich erneut der Abschleppdienst AVAS. Am VW entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 03 Dezember 2020 10:59

Unfall in Bad Wildungen - Zeugenhinweise erbeten

BAD WILDUNGEN. Eine Gesamtsachschadenssumme von 25.500 Euro hinterließ der Fahrer eines VW am Mittwochvormittag in Bad Wildungen - jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben.

Nach Angaben der Polizei bebefuhr der 25-jährige Bad Wildunger mit seinem Volkswagen am 2. Dezember gegen 10.20 Uhr die Brunnenstraße in Richtung Breiter Hagen. In einer Kurve, in unmittelbarer Näher eines Zebrastreifens, kam der Volkswagen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einige Bordsteine. Diesen wurden so stark beschädigt, das sie erneuert werden müssen. 

Darüber hinaus wurde bei dem VW die Vorderachse so stark demoliert, das dass Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 Dezember 2020 14:31

Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

BAD WILDUNGEN. Einen Glätteunfall mussten die Beamten der Polizei Bad Wildungen am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 253 aufnehmen. In diesem Fall blieb es bei Sachschäden.

Um 7.45 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann mit seinem Mercedes Vito die Bundesstraße von Odershausen in Richtung Hundsdorf. Aufgrund der Schneeglätte reduzierte der Vorderman in seinem weißen Opel die Geschwindigkeit bis zum Stillstand. Zu geringer Sicherheitsabstand führte anschließend dazu, dass der Bremsweg nicht ausreichte und der 22-jährige aus Büttelborn mit der Front ins Heck des Opel einschlug. Dabei wurde der Unfallverursacher in den Straßengraben geschleudert. An seinem Benz mit Offenbacher Kennzeichen (OF) entstand Totalschaden, den die Polizei auf 7000 Euro schätzt.

Der Geschädigte, ein 40-Jähriger aus Neuhof (FD) muss etwa 5000 Euro für die Reparatur aufbringen. Der rechte, hintere Kotflügel wurde beschädigt, sowie der hintere rechte Reifen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. 

Publiziert in Polizei
Montag, 23 November 2020 19:05

Unfall in Mandern - Rund 22.000 Euro Sachschaden

BAD WILDUNGEN/MANDERN. Rund 22.000 Euro Sachschaden produzierte eine 53-jährige Frau aus Naumburg (Landkreis Kassel) am Montagnachmittag in Mandern. 

Um 14.46 Uhr wurde die Polizei in Bad Wildungen über einen Unfall informiert. Bei Eintreffen der Beamten am Tatort stellte sich schnell heraus, dass es sich lediglich um einen Sachschadenunfall handelt. Laut Protokoll befuhr die 53-Jährige mit ihrem schwarzen Beetle die Bachstraße in Richtung Fritzlarer Straße (B 253). Im Einmündungsbereich tastete sich die Fahrerin langsam nach vorn, um Einblick auf den Durchgangsverkehr zu nehmen. 

Dabei übersah sie einen schwarzen Ford Focus, der von einer  Frau (56) aus Bad Hersfeld (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) gesteuert wurde. Diese befand sich zum Unfallzeitpunkt auf der Fritzlarer Straße und wollte in Richtung Bad Wildungen fahren. Dieses Vorhaben wurde aber nicht mehr in die Tat umgesetzt - mit der Front hatte sich der Beetle in die Beifahrerseite des Focus gebohrt und der Reise ein jähes Ende gesetzt. 

Beide Frauen blieben unverletzt, am Beetle entstand Sachschaden von 2000 Euro. Der Schaden am schwarzen Ford wird auf das Zehnfache geschätzt.

Link: Unfallstandort am 23. November in Mandern.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 20. November in der Wetterburger Straße in Bad Arolsen.

Um 15.04 Uhr bog ein 19-Jähriger mit seinem schwarzen BMW von der Landauer Straße auf die Wetterburger Straße in Richtung Volkmarsen ab. Beim Abbiegevorgang geriet der BMW ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen dort geparkten Toyota Yaris. 

An den Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden in Höhe von rund 4500 Euro. Der Warburger verletzte sich bei dem Unfall glücklicherweise nicht.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

KORBACH/GUT FREDERINGHAUSEN. Zwei Unfälle im Wirkungsbereich der Korbacher Polizei ereigneten sich am Dienstagmorgen - glücklicherweise blieb es bei leichten Blessuren und Blechschäden. 

Audi kracht in Leitplanke 

Gegen 5.10 Uhr befuhr ein Mann (19) aus dem Hochsauerlandkreis die Landesstraße 3076 von Flechtdorf kommend in Richtung Korbach. In Höhe der Twiste kam der Marsberger mit seinem schwarzen Audi A3, vermutlich aus Unachtsamkeit, von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit der Leitplanke und kam auf der Straße zum Stehen. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Etwa 100 Euro kostet die Reparatur der Leitplanke. Der 19-Jährige wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren, konnte dieses aber wieder verlassen. Das Fahrzeug wurde in Eigenverantwortung abgeschleppt.

VW und Audi stoßen zusammen

Weitaus Höher ist der Sachschaden an zwei Personenkraftwagen zu bewerten, die im Begegnungsverkehr kollidierten. Nach ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle befuhr einen Frau (44) aus Wetterburg mit ihrem schwarzen VW-Beetle gegen 7.15 Uhr die Kreisstraße 80 von Gembeck in Richtung der Verbindungsstraße (L3078) zwischen Massenhausen und Canstein. In einer Linkskurve, in Höhe von Gut Frederinghausen, kam der Fahrerin ein roter Audi 80 entgegen. Dieser wurde von einem 22 Jahre alten Mann aus Kohlgrund gesteuert. Aus bislang unbekannter Ursache kollidierten die beiden Fahrzeuge im Kurvenbereich und zwar so stark, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Mit Totalschaden mussten die Autowracks abgeschleppt werden. Der 22-Jährige klagte zwar über leichte Schmerzen an der Schulter, eine Fahrt ins Krankenhaus lehnte der junge Mann aber ab.  (112-magazin.de)

Publiziert in Polizei

GEISMAR/FRANKENBERG. Zu einem Alleinunfall an der Bundesstraße 253 wurde die Frankenberger Polizei am frühen Donnerstagmorgen alarmiert.

Gegen 4.30 Uhr fuhr ein 51-Jähriger auf der Bundesstraße 253 mit seinem Ford Fiesta von Geismar in Richtung Frankenberg. Ausgangs einer Rechtskurve, etwa auf Höhe der Mülldeponie, verlor der Bad Hersfelder aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Ford kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 40 Meter über eine Wiese und kam dann an einem Erdwall zum Stillstand. Da das Fahrzeug wegen der entstandenen Schäden nicht mehr fahrbereit war, rief der unverletzte 51-Jährige selbstständig den Abschleppdienst.

Die ebenfalls alarmierte Streife der Frankenberger Polizei nahm den Unfall auf, den Sachschaden am Ford schätzen die Beamten auf etwa 3000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Seite 7 von 77

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige