Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sachschaden

FRANKENAU/ALTENLOTHEIM. Ein 20-Jähriger verunfallte am Dienstag auf der Landesstraße 3085 mit seinem Motorrad - er verletzte sich leicht.

Gegen 12.50 Uhr befuhr der 20-Jährige aus Eicklingen (Niedersachsen) mit seinem rot-schwarzen Motorrad der Marke Husqvarna die Landesstraße von Frankenau in Richtung Altenlotheim.

In einer Linkskurve geriet der Fahrer nach rechts auf den unbefestigten Randstreifen und kollidierte anschließend frontal mit einer Schutzplanke.

Durch den Unfall verletzte sich der 20-Jährige leicht, der 19-jährige Beifahrer blieb unverletzt. An der Maschine entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 29 Juli 2020 10:30

Quad brennt in Allendorf: Feuerwehr im Einsatz

ALLENDORF (EDER). Gegen 12 Uhr wurde die Feuerwehr Allendorf (Eder) am Dienstag unter dem Alarmkürzel "F1, brennt Quad" in die Bahnhofstraße alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Quad in voller Ausdehnung. Unter Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Horst Huhn und dessen Stellvertreter Klaus-Dieter Briel ging ein Trupp unter Atemschutz mittels Schnellangriff zur Brandbekämpfung vor.

So konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden - das Fahrzeug wurde durch den Brand aber völlig zerstört. Die Frankenberger Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 500 Euro.

Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden auslaufende Betriebsstoffe mittels Ölbindemittel aufgenommen. Knapp eine Stunde nach Alarmierung konnte der Einsatz für die 10 Einsatzkräfte beendet werden.

Die Ursache für den Brand ist bislang nicht abschließend geklärt. Der Besitzer, ein 65-Jähriger aus Allendorf, hatte eine defekte Sicherung am Quad ausgetauscht und das Fahrzeug am Straßenrand stehen lassen. Als er zurückkehrte, stand es plötzlich in Vollbrand.

Publiziert in Feuerwehr

VOLKMARSEN. In Volkmarsen ereigneten sich in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei Einbruchsversuche.

Zunächst versuchte der Täter in ein Lebensmittelgeschäft in der Gerichtsstraße in Volkmarsen einzubrechen. Da der Unbekannte beim Versuch eine Tür gewaltsam zu öffnen scheiterte, musste er ohne Beute flüchten. Er hinterließ jedoch einen Sachschaden von etwa 1500 Euro.

In derselben Nacht kam es zu einem weiteren Einbruchsversuch in ein Lebensmittelgeschäft im Steinweg. Auch hier machte der Täter keine Beute. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Die Ermittler der Polizei Bad Arolsen gehen von Tatzusammenhang aus und suchen nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. In der Bad Arolser Bahnhofstraße kollidierten am Sonntagvormittag zwei Fahrzeuge frontal miteinander - es entstand hoher Sachschaden.

Um 9.40 befuhr ein 38-Jähriger aus Marsberg mit seinem schwarzen BMW 320 die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof. In entgegengesetzter Richtung war ein 53-jähriger Bad Arolser mit seinem schwarzen BMW 318 unterwegs.

Als der 38-Jährige nach links in den Hünighäuser Weg abbiegen wollte, übersah er dabei den vorfahrtsberechtigten Bad Arolser. Im Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge frontal miteinander.

Während die beiden Beteiligten unverletzt blieben, erlitten die Fahrzeuge schwere Schäden im Frontbereich - sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

EDERTAL-BERGHEIM. Ein Unbekannter ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag in ein Bergheimer Autohaus in der Schloßstraße eingebrochen.

Nachdem er an zwei Türen erfolglos versucht hatte in das Gebäude zu gelangen, konnte er ein Fenster aufbrechen und darüber einsteigen. Im Autohaus durchsuchte er mehrere Räume, flüchtete aber ohne Beute in unbekannte Richtung.

Durch das brachiale Vorgehen richtete der Täter einen Schaden von rund 2000 Euro an. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BERGFREIHEIT. Vier Personen wurden am Samstagabend bei einem Unfall auf der Landesstraße 3296 leicht verletzt.

Gegen 20.50 Uhr befuhr ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf mit einem schwarzen Audi S3 die Landesstraße von Fischbach in Richtung Bergfreiheit. Dort überholte er mit überhöhter Geschwindigkeit zunächst zwei andere Verkehrsteilnehmer. Nach dem Einlenken geriet der Mann in einer leichten Linkskurve auf die Bankette rechts der Straße und verlor die Kontrolle über den Audi.

Das Fahrzeug fuhr über den Grünstreifen und erfasste dabei einen Leitpfosten. Anschließend rutschte es quer über die Fahrbahn, drehte sich und kollidierte mit einem Telefonmast am Straßenrand. Nachdem der Fahrer etwa 75 Meter über das angrenzende Feld gefahren war, erfolgte schließlich der Stillstand.

Der Fahrer und seine drei Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt, der 22-Jährige und sein Beifahrer (21) wurden für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus transportiert. Am Audi entstand Totalschaden, die Schadenshöhe liegt bei etwa 20.000 Euro. Den Schaden am Telefonmast beziffert die Bad Wildunger Polizei auf etwa 900 Euro. Die Telefonleitung wurde durch den Zusammenprall gekappt und muss repariert werden. (112-magazin)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

DIEMELSEE-ADORF. Ein Alleinunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag im "Winkelkamp" in Adorf - der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Ein 31-jähriger Paketlieferant aus Homberg (Efze) stellte gegen 14.35 Uhr seinen weißen Transporter der Marke MAN in der Straße "Oberer Winkelkamp" ab, um ein Paket auszuliefern. Plötzlich rollte das Fahrzeug rückwärts den Berg hinunter und kollidierte rechts der Straße mit einem Holzzaun, der dadurch in einer Länge von etwa zehn Metern komplett zerstört wurde.

Die Korbacher Polizei nahm den Unfall auf und schätzt den entstandenen Sachschaden an Fahrzeug und Zaun auf etwa 1500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt und konnte seine Fahrt im Anschluss an den Unfall fortsetzen.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN. Die Polizei Frankenberg sucht den Fahrer eines Pkws, der eine Mauer in Bromskirchen beschädigt hat. 

Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Montag, 9 Uhr, bis Dienstag, 12 Uhr, so die Polizei. Nach Auswertung der Unfallspuren muss der Pkw die Böhlstraße befahren  und dabei mit der rechten Fahrzeugseite die Grundstücksmauer beschädigt haben. Da die 34-jährige Besitzerin des Grundstücks bis zum 7. Juli, 12 Uhr, keine Nachricht vom Verursacher erhalten hat, entschloss sie sich, den Schaden bei der Polizei zu melden.

Hinweise zum Unfallfahrzeug, oder zum Fahrer selbst, nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

EDERTAL. Zwei im Schwalm-Eder-Kreis zugelassene Personenkraftwagen wurden am Sonntag auf der Landesstraße 3383 zwischen Affoldern und Mehlen beschädigt. Als Grund wird ein missglücktes Überholmanöver genannt.

Nach bestätigten Informationen befuhr ein 56-jähriger Mann aus Homberg (Efze) mit seinem Passat die Landesstraße 3383 vom Edersee kommend in Richtung Fritzlar. Auf dem Teilstück zwischen Affoldern und Mehlen überholte der Fahrer um 18.38 Uhr einen Mercedes Vito, der von einer Frau (32) aus Guxhagen gelenkt wurde.

Beide Fahrzeuge berührten sich seitlich, sodass ein Sachschaden von 4000 Euro entstand. Nach Informationen der Unfallgeschädigten war der 59-Jährige mit seinem Passat zu weit rechts gefahren und hatte dabei den Vito touchiert. Verletzt wurde niemand. (112-magazin.de)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Drei beschädigte Fahrzeuge, 16.500 Euro Sachschaden und ein leichtverletzter Mann sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am  Donnerstagvormittag in der Hainstraße ereignete.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr eine Frau in ihrem blauen Skoda Fabia gegen 9.30 Uhr die Hainstraße aus Richtung Linnertorkreisel, um die Bottendorfer Straße zu erreichen. In Höhe des Edeka-Marktes ließ die 20-jährige Fahrerin aus Kassel eine Fußgängerin die Straße überqueren und hielt dazu ihren Skoda an.

Dies bemerkte der nachfolgende Fahrer (79) aus Frankenau zu spät, er versuchte nach links auszuweichen, touchierte das linke Hinterrad des Skoda und krachte mit seinem Peugeot 207 frontal in einen entgegenkommenden Lkw. Dabei wurde der Senior leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst.  behandelt werden. An seinem Peugeot entstand Sachschaden von 4000 Euro.

Etwa 10.000 Euro kostet die Reparatur am Mercedes-Atego, der im Frontbereich beschädigt wurde. Die 38-jährige Fahrerin, die ebenfalls aus Frankenau stammt, blieb unverletzt. Weil Öl aus einem der Unfallfahrzeuge ausgelaufen war, musste die Freiwillige Feuerwehr Frankenberg zur Unfallstelle ausrücken. Zwei Feuerwehrleute streuten Ölbindemittel aus und nahmen das kontaminierte Streugut wieder auf. 

Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (112-magazin.de

Link: Unfallstandort am 2. Juli in der Hainstraße.

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige