Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Rewe Markt

DIEMELSTADT. In der Nacht zum Donnerstag wurde in einen Supermarkt im Wendeweg in Diemelstadt-Rhoden eingebrochen, entwenden konnten die unbekannten Täter jedoch nichts, auch deshalb, weil die Polizei schnell am Tatort eintraf. 

Um kurz nach Mitternacht wurde der Alarm des Supermarktes in Rhoden ausgelöst, eine Streife der Polizei Bad Arolsen näherte sich mit Blaulicht in zügiger Fahrt dem Objekt, dort stellten die Beamten vor Ort fest, dass ein Fenster zu einem Büroraum eingeschlagen worden war. Unter gegenseitiger Sicherung drangen die Beamten in das Objekt ein, von den Tätern fehlte zu diesem Zeitpunkt aber bereits jede Spur.

Durch die entstandene Öffnung in der Scheibe hatten die Täter das Fenster geöffnet und sich so Zutritt zu dem Büroraum des Marktes verschafft. Dort durchwühlten sie Schränke und Behältnisse. Wahrscheinlich aus Zeitmangel und vermutlich aufgrund des ausgelösten Alarms entfernten sich die Einbrecher hektisch vom Tatort.

Die Polizei Bad Arolsen geht derzeit davon aus, dass der versuchte Einbruch von zwei bis drei Tätern begangen wurde. Weiterhin liegt ein Hinweis auf einen silberfarbenen Kleinwagen vor. Näheres zum Hersteller und Modell ist nicht bekannt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Dabei geht es insbesondere um verdächtige Personen, die sich gegen Mitternacht im Bereich des Supermarktes im Wendeweg in Rhoden aufgehalten haben, aber auch um Hinweise zu dem silberfarbenen Kleinwagen.

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen.

Der Rewe-Markt war bereits am 15. Juli dieses Jahres überfallen worden, damals wurden 26.000 Euro erbeutet.

Link: Überfall auf Rewe-Markt: 26.000 Euro erbeutet, Sicherheitspersonal (18. Juli 2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 September 2017 06:01

Unfallflucht auf REWE-Parkplatz: Polizei sucht Zeugen

FRANKENBERG. Einer 48-jährigen Frau aus Frankenberg wurde am Mittwoch übel mitgespielt: Die Besitzerin eines weißen VW-Golf stellte ihren Wagen am 20. September auf dem REWE-Parkplatz gegen 12.15 Uhr ab, um Einkäufe zu tätigen. Bei ihrer Rückkehr um 12.35 Uhr, bemerkte die 48-Jährige, dass die Fahrerseite an ihrem Pkw starke Beschädigungen aufwies. Von dem Unfallverursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur.

Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm die Sachbeschädigung in der Ruhrstraße auf. Zeugen, die die Unfallflucht bemerkt haben könnten fanden sich allerdings nicht. Daher bitten die Beamten der Polizeistation Frankenberg um Hinweise zum Tatgeschehen. Zeugen können sich unter der Rufnummer 06451/72030 bei der Polizei melden.

Der Sachschaden an dem Golf wurde mit 1000 Euro angegeben.

Link: Unfallstandort Google Maps

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige