Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Restaurant

KASSEL. Nach einem Einbruch in eine Gaststätte leiteten die Beamten der Polizei direkt eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern ein.

Die nach Mitteilung eines Zeugen wegen eines Gaststätteneinbruchs in Kassel-Mitte sofort von der Polizei eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Tätern führte in der Nacht zum Freitag zur schnellen Festnahme von zwei Tatverdächtigen. Die beiden festgenommenen 16 und 19 Jahre alten Männer aus Algerien befinden sich derzeit im Polizeigewahrsam, weitere Ermittlungen gegen sie, auch wegen möglicher anderer Taten, dauern derzeit an.  

Ein Anwohner war gegen 2.15 Uhr in der Nacht durch Scheibenklirren auf den Einbruch in das Restaurant in der Straße "Die Freiheit", nahe der "Wildemannsgasse", aufmerksam geworden. Als er dort zwei Männer beobachtete und sie ansprach, ergriffen die beiden mutmaßlichen Einbrecher sofort die Flucht in Richtung Altmarkt. Der Zeuge alarmierte daraufhin sofort die Polizei. Die nach seiner Mitteilung eingeleitete Fahndung führte zur Festnahme der beiden Tatverdächtigen durch eine Streife des Polizeireviers Mitte.

Die Beamten hatten die beiden Männer, auf die die vom Zeugen abgegebene Täterbeschreibung zutraf, im Bereich "Entenanger" und "Oberste Gasse" geschnappt. Dabei versuchte der 19-Jährige offenbar vergeblich, sich vor der Polizeistreife zwischen Mülltonnen zu verstecken. Die Beamten brachten die Festgenommenen anschließend ins Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen gegen die beiden 16 und 19 Jahre alten algerischen Tatverdächtigen, die nach derzeitigen Erkenntnissen keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, führen die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei.

Gegen 1.30 Uhr in derselben Nacht hatte es zudem einen Trickdiebstahl in der "Unteren Königsstraße" gegeben, bei dem ein 25-Jähriger aus Kassel von zwei unbekannten Tätern mit vergleichbarer Erscheinung umarmt und seines Portemonnaies bestohlen worden war. Die Ermittler prüfen nun, ob die beiden Festgenommenen möglicherweise auch für diese Tat oder für weitere Einbrüche verantwortlich sein könnten. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 21 August 2018 08:46

Einbrecher erbeuten Bargeld aus Sparfächern

GEMÜNDEN/WOHRA. Am Montagmorgen bemerkte der Betreiber eines Restaurants in der Straße Am Bahnhof um 5 Uhr, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht, ab 23 Uhr, in das Restaurant "Alter Bahnhof" eingebrochen waren. Zunächst versuchten die Diebe vergeblich, eine Eingangstür gewaltsam zu öffnen. Als dies misslang, schlugen sie eine rückwärtige Scheibe ein, öffneten das Fenster und stiegen auf diesem Wege in das Lokal ein.

Die Diebe durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen schließlich das Bargeld aus den Sparfächern. Wie hoch ihre Beute ist, steht noch nicht genau fest. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

KORBACH. Am Freitagabend nutzte ein bislang unbekannter Dieb um 21 Uhr eine günstige Gelegenheit, um eine Kellnerbörse im Enzian zu stehlen. Zur Tatzeit waren sowohl die Geschäftsführerin als auch eine Servicekraft für kurze Zeit im Keller der Gastwirtschaft beschäftigt. Diese Gelegenheit nutzte der Dieb, um die Kellnerbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag aus der Thekenschublade zu stehlen und anschließend unerkannt zu flüchten.

Wie sich später herausstellen sollte, wurde die Geldbörse in einer Spielhalle in Marsberg gefunden. Das gestohlene Bargeld war scheinbar in die Spielautomaten gewandert. Anhand der Rechnungsbelege, die den Täter nicht interessierten, konnte die Geldbörse dem Restaurant Enzian in Korbach zugeordnet und der Geschäftsführerin durch Polizeibeamte ausgehändigt werden.  

In diesem Zusammenhang ist die Polizei auf der Suche nach einem Tatverdächtigen. Der Mann soll ca. 35 Jahre alt sein, auffallend groß und schlank. Er trug dunkle Kleidung und hat blonde Haare. Außerdem trug er eine Brille und ein Basecap. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD LIPPSPRINGE. Die Polizei sucht mit Hilfe eines Fahndungsfotos zwei unbekannte Männer, die als mutmaßliches Diebesduo in Bad Lippspringer Gaststätten aufgefallen sind. Zugleich warnen die Ermittler vor den Männern, die auch anderswo zuschlagen könnten.

Die beiden von einer Überwachungskamera aufgenommenen Männer stehen im Verdacht, Ende Januar in einem Restaurant und an einer Hotelbar Kellner-Portemonnaies gestohlen zu haben. Mitte Februar tauchten sie in einem weiteren Gasthof auf. Hier verschwand das Duo schnell, als eine Wirtin die Unbekannten ansprach.

Die Polizei fragt nun, wer die abgebildeten Männer kennt oder Angaben zu deren Aufenthaltsort machen kann. Dabei ist es auch möglich, dass sich die Männer in anderen Landkreisen der Region aufhalten und auf Beutezug gehen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

IHRINGSHAUSEN. Als sie auf eine orientierungslose Rentnerin aufmerksam wurden, haben sich Betreiber und Gäste einer Pizzeria im Ihringshäuser Ortskern besonders fürsorglich gezeigt: Sie kümmerten sich um die bereits vermisste 86-Jährige und sorgten dafür, dass sie in ihre Unterkunft zurückkehren konnte.

Als der Gastronom und seine Kunden gegen 20.20 Uhr am Montagabend auf die Seniorin vor der Tür aufmerksam wurden, die lediglich Hausschuhe und dünne Kleidung trug, holten sie die orientierungslose Frau in das Restaurant. Während sich die durchnässte Seniorin in der Gaststube aufwärmen und erholen konnte, wählte die Chefin den Notruf und informierte die Kasseler Polizei. Die Seniorin konnte lediglich ihren Namen nennen.

Die zwischenzeitlich eingetroffenen Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Nord ermittelte, dass die 86-jährige Seniorin aus der nahegelegenen Senioreneinrichtung vermisst wurde, und brachten sie zurück in ihre vertraute Umgebung. Die Polizei bedankte sich ausdrücklich bei den Gästen und dem Betreiber des Lokals für ihre Fürsorge. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 27 Oktober 2016 18:46

Nur T-Shirt und Schuhe an: Halbnackter randaliert

MARBURG. Ein lediglich mit T-Shirt und Turnschuhen bekleideter Mann ist in eine Gaststätte im Südviertel gegangen und hat in der Küche randaliert. Er verletzte einen Koch leicht und legte sich wenig später noch mit Polizisten an.

Bei dem Vorfall am Mittwochabend gegen 19 Uhr warf der Mann mit dem Kücheninventar um sich, beschädigte dabei einige Utensilien und traf und verletzte mit einem geworfenen Gegenstand einen Koch leicht. Die Flucht endete in der Radestraße, wo er der hinzu gerufenen Streifenwagenbesatzung quasi in die Arme lief.

Der Mann spuckte die Beamten an und trat einem der Ordnungshüter gegen das Schienbein. Die Polizei brachte den offenabr kranken Mann in eine Klinik. Der 20-jährige Gießener muss sich trotzdem wegen Widerstands, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs verantworten. Ob der Mann eine Verbindung zu dem Lokal hat, wurde zunächst nicht bekannt. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Dienstag, 25 Oktober 2016 11:56

Gartenmöbel von Restaurant-Terrasse gestohlen

KORBACH. Von der umzäunten Außenanlage eines russischen Restaurants in der Frankenberger Landstraße in Korbach sind drei schwarze Gartenstühle und ein Tisch mit abnehmbarer Glasplatte verschwunden.

"Unbekannte Diebe müssen sie gestohlen haben", sagte Polizeisprecher Volker König. Die Gartenmöbel wurden offenbar am Samstag in der Zeit von 9 bis 10.30 Uhr von der Außenterrasse des Lokals abtransportiert. Das Verladen in ein geeignetes Fahrzeug könnte Zeugen aufgefallen sein.

Wer Angaben machen kann, der wendet sich mit seinen Hinweisen an die Polizeistation in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist. (ots/pfa)


Immer wieder kommt es im Landkreis zu Diebstählen von Möbeln für Garten und Terrasse:
Herzhausen: Imbiss-Gartenmöbel gestohlen (25.02.2015)
Battenberg: Gartenmöbel von Firmengelände geklaut (19.05.2015)
Diebe sitzen auf zwei gestohlenen Gartenstühlen (20.05.2015)
Diebe dringen in Kleingarten ein: Gartenmöbel sind weg (22.06.2015)
Allendorf: Teure Ferienhaus-Gartenmöbel gestohlen (27.08.2015)
Wer kann auf geklauten Gartenmöbeln entspannen? (25.06.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 13 September 2016 09:45

Anwohner bemerkt Einbrecher in Steakhouse: Flucht

FRANKENBERG. Ein aufmerksamer Zeuge hat dafür gesorgt, dass unbekannte Einbrecher im Restaurant in der Ederberglandhalle ohne Beute blieben. Den Tätern gelang jedoch die Flucht.

Die Unbekannten drangen in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 0.50 Uhr in das Steakhouse in der Ederberglandhalle ein, indem sie ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes aufhebelten. Die Täter waren bereits im Gastraum, als ein aufmerksamer Anwohner, der verdächtige Geräusche wahrgenommen hatte, zu der Gaststätte ging. Als die Täter den Anwohner bemerkten, ergriffen sie ohne Beute die Flucht und verschwanden zu Fuß in unbekannte Richtung.

Näheres zu den Tätern ist nicht bekannt. Der von ihnen angerichtete Sachschaden beträgt 400 Euro. Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 01 September 2016 10:28

Teures elektrisches Messer aus Speiselokal gestohlen

FRANKENBERG. Ein elektrisches Spezialmesser im Wert von 600 Euro hat ein unbekannter Einbrecher aus einem Lokal in Frankenberg gestohlen. Offenbar erhofftes Bargeld fand der Täter aber nicht.

Der Einbruch in eine Speisegaststätte in der Bahnhofstraße in Frankenberg wurde in der Nacht zu Donnerstag verübt. Der Täter beschädigte mit einem unbekannten Gegenstand die Glaseingangstür und verschaffte sich so Zugang zu dem Lokal. In der Gaststätte war er vermutlich auf der Suche nach Bargeld und durchwühlte sämtliche Schubladen. Nachdem er aber nicht fündig wurde, nahm er ein elektrisches Messer an sich und flüchtete.

Der Sachschaden beträgt laut Polizei 1500 Euro, das Messer hatte einen Wert von 600 Euro. Die Polizei in Frankenberg ist auf der Suche nach Zeugen des Einbruchs oder Personen, die ein spezielles Messer zum Schneiden von Dönerfleisch zum Kauf angeboten haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

USSELN/LELBACH. Einen vermutlich betrunkenen Einbrecher hat ein Nachbar in Usseln erwischt und den Täter in die Flucht geschlagen. Es könnte sich um denselben Unbekannten handeln, der auch in ein Wohnhaus im Korbacher Ortsteil Lelbach eingestiegen ist.

Als Grund für diese Annahme nennt Polizeisprecher Volker König die Vorgehensweise: In beiden Fällen nämlich hatte sich der Einbrecher einem Kellerfenster zugewandt, um in das jeweilige Gebäude einzusteigen. In Usseln handelte es sich beim Tatort um ein Restaurant, in Lelbach um ein Wohnhaus.

Der offensichtlich angetrunkene Dieb versuchte am frühen Samstagmorgen, in ein Restaurant in der Korbacher Straße in Usseln einzubrechen. Dazu wollte er um 1.15 Uhr ein Kellerfenster eintreten, worauf ein Nachbar aufmerksam wurde und sich bemerkbar machte. Daraufhin flüchtete der Unbekannte zu Fuß. Er ist vermutlich jünger als 30 Jahre und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er trug einen Kapuzenpullover und war vermutlich alkoholisiert.

Eine böse Überraschung erlebte dann am Montag eine Familie aus der Straße Am Rothbusch in Lelbach, als sie nach einem Kurzurlaub nach Hause zurückkehrte. Ein unbekannter Täter war in der Zeit ab Donnerstagmittag durch ein Kellerfenster in das Haus eingebrochen. Er hebelte auch noch eine Verbindungstür auf und durchsuchte das gesamte Haus. Letztlich erbeuteten er nur eine geringe Menge Bargeld.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Außerdem suchen die Ermittler Autofahrer, die vielleicht am späten Freitagabend oder am frühen Samstagmorgen einen Mann von Lelbach mit nach Usseln oder von Usseln mit nach Lelbach genommen haben. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige