Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Rattlar

OTTLAR/RATTLAR. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der Kreisstraße 63 zwischen Ottlar und Rattlar.

Gegen 17.10 Uhr befuhren ein 58-Jähriger mit einem landwirtschaftlichen Gespann und ein 24-Jähriger mit einem weißen Kleinwagen der Marke Skoda hintereinander die Kreisstraße 63 in Richtung Rattlar. In Höhe des Abzweigs zum Dommelturm wollte der Mann aus einem Willinger Ortsteil mit seinem roten Traktor der Marke Case nach rechts in einen Wirtschaftsweg abbiegen. Um beim Abbiegevorgang nicht mit dem am Straßenrand stehenden Verkehrsschild zu kollidieren, fuhr der 58-Jährige mit seinem Gespann eine größere Kurve auf der Fahrbahn. Zeugenaussagen zufolge hatte er den Fahrtrichtungsanzeiger dabei ordnungsgemäß nach rechts gesetzt.

Aus bislang nicht geklärten Gründen war ein 24-Jähriger aus Bad Arolsen von diesem Fahrmanöver überrascht. Mit seinem weißen Skoda versuchte er das Gespann rechts zu überholen. Da sich dieses aber bereits im Abbiegevorgang befand, konnte keiner der beiden Beteiligten die Kollision verhindern - der 24-Jährige fuhr etwa zehn Meter über die angrenzende Bankette, riss das Verkehrsschild um und krachte fast frontal in die rechte Seite des Traktors.

Durch die Kollision wurde der 24-Jährige verletzt. Ein Notarzt behandelte den Mann vor Ort und eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. Der 58-Jährige blieb nach ersten Informationen glücklicherweise unverletzt. Zusätzlich zum Notarzt und den beiden Rettungswagen war eine Funkstreife der Korbacher Polizei im Einsatz.

Über die Dauer der Einsatzarbeiten war der Verkehr im Bereich der Unfallstelle erheblich beeinträchtigt. Über die Sachschadenshöhe liegen bislang keine Informationen vor. 

Link: Unfallstandort zwischen Ottlar und Rattlar auf der Kreisstraße 63 (22. September 2021)

Publiziert in Polizei
Montag, 11 Januar 2021 19:16

BMW X1 prallt gegen Straßenbaum

WILLINGEN. Trotz guter Winterbereifung, Allradantrieb und vorsichtiger Fahrweise, kam es am Montagnachmittag auf der Kreisstraße 65 zu einem Alleinunfall.

Nach ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle befuhr gegen 16.05 Uhr ein junger Mann aus Rattlar mit seinem blauen BMW die Kreisstraße von Rattlar in Richtung Usseln. Beim Überqueren der Bergkuppe sah sich der 20-Jährige plötzlich mit einer schneebedeckten Straße konfrontiert. Durch starken Seitenwind hatte sich eine Schneewehe gebildet, die den Fahrer zum Bremsen zwang - in der Folge geriet der BMW nach rechts auf die Bankette, überfuhr einen Leitpfosten und prallte mit der Front gegen eine Straßenbaum - durch den Zusammenstoß wurde das Fahrzeug zurückgeschleudert und blieb auf der Gegenfahrbahn stehen. 

Ausgelöste Airbags bewahrten den jungen Mann scheinbar vor Verletzungen, sein X1 allerdings hat nur noch Schrottwert. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Während der Abschlepparbeiten, die von der Firma Klingelhöfer aus Usseln durchgeführt wurden, kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 11. Januar 2021 auf der Kreisstraße 65.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 05 Januar 2021 18:27

Ford landet auf dem Dach - Frau verletzt

OTTLAR/RATTLAR. Die Feuerwehren aus Willingen und Diemelsee rückten am Dienstag zu einem Unfall aus - bereits am frühen Morgen hatten die Wehren gemeinsam Dienst in Stormbruch geleistet.

Gegen 13 Uhr schrillten die akustischen Alarmgeber bei den Feuerwehren Willingen und Diemelsee. Mit dem Alarmstichwort "Rattlar HKLEMM 1 Y" rückten die Willinger und die Diemelseer Wehren zur Höhenstraße (K63) zwischen Rattlar und Ottlar aus. Bei Eintreffen der ersten Kräfte lag ein Ford auf dem Dach, die Fahrerin (20) aus Korbach war aber bereits von Ersthelfern aus dem Auto gerettet und am Straßenrand betreut worden. Der hinzugerufene Notarzt aus dem Hochsauerland führte die Erstversorgung durch und entschied, die junge Frau mit dem RTW aus Usseln ins Krankenhaus einliefern zu lassen. Wie die Polizei mitteilte, war die junge Frau mit ihrem Ford von Rattlar in Richtung Ottlar unterwegs, als sie auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hatte.

Wie schwer die Verletzungen sind, darüber liegen der Redaktion keine Informationen vor. Fest steht aber, dass die 20-Jährige stationär aufgenommen wurde. Der Einsatz der Feuerwehr beschränkte sich daher auf die Absicherung der Unfallstelle, die Unterstützung des Rettungsdienstes und später beim Bergen des Unfallfahrzeugs  - dort musste noch ausgelaufener Betriebsstoff aufgenommen und entsorgt werden. Die Einsatzleitung hatte der Diemelseer Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer.

Link: Unfallstandort am 5. Januar 2021 auf der K63.

Um 7.58 Uhr Einsatz in Stormbruch

Etwa fünf Stunden vor dem Ereignis am Dommel rückten die Feuerwehren Adorf und Stormbruch aus. Der Rettungsdienst hatte nach einem chirurgischen Eingriff im häuslichen Bereich die Wehren um Unterstützung gebeten. Um dieses Vorhaben professionell Abwickeln zu können rief Karl-Wilhelm Römer die Willinger Wehr mit der Drehleiter zu Hilfe. Auch dieser Einsatz konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Sonntag, 08 November 2020 17:35

Zu weit ausgeholt - Ford rammt Subaru, Totalschaden

SCHWALEFELD. Im Willinger Ortsteil Schwalefeld ereignete sich am Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem zwar niemand verletzt wurde - allerdings wurden zwei Autos total zerstört.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr gegen 15.20 Uhr ein 68 Jahre alter Schwalefelder mit seinem Subaru Forester und Anhänger die Kreisstraße 63 (Uplandstraße) von Rattlar kommend in Richtung Ortsmitte. Um nach rechts in die Spitzkehre Zur Kalkreise einbiegen zu können, holte der 68-Jährige mit seinem Subaru weit nach links über die Gegenfahrbahn aus, stoppte seinen Wagen an einer Ausbuchtung und schaute in beiden Fahrrichtungen ob sich Fahrzeuge nähern. 

Dabei übersah er einen ebenfalls aus Richtung Rattlar herannahenden Ford Fiesta, der von einem 18-Jährigen aus Willingen gesteuert wurde. Beim Einbiegen des Subaru nach rechts in die Straße Zur Kalkreise krachte der Ford in die rechte Seite des Japaners. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gesamtsachschadenshöhe: 9000 Euro.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort Uplandstraße in Schwalefeld am 7. November 2020.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

RATTLAR/USSELN. Auf der Kreisstraße 65, zwischen Rattlar und Usseln, ereignete sich am Sonntagnachmittag ein Alleinunfall.

Gegen 14.30 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Audi 80 die Kreisstraße und kam aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Dort kollidierte das Fahrzeug mit der Böschung, kippte auf die Seite, schleuderte zurück auf die Straße und kam kopfüber in der Fahrbahnmitte zum Liegen.

Der Fahranfänger erlitt leichte Verletzungen. Am Audi entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

RATTLAR/OTTLAR. Unverletzt geblieben ist ein 27-jähriger Mann aus der Gemeinde Diemelsee bei einem Verkehrsunfall zwischen Rattlar und Ottlar am Ostermontag. 

Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte, ereignete sich der Unfall gegen 15.45 Uhr, als der 27-Jährige mit seinem silbergrauen Peugeot von Rattlar nach Ottlar unterwegs war. Vermutlich aus Unachtsamkeit, geriet der junge Mann auf die rechte Bankette, er schlug dabei das Lenkrad zu stark nach links ein und überquerte die Gegenfahrbahn, um den Wagen erneut nach rechts zu steuern. Dieses Manöver endete im Böschungshang, das Fahrzeug überschlug sich mehrmals und kam auf den Rädern zum Stehen.

Auf rund 1000 Euro wurde der wirtschaftliche Totalschaden an dem Pkw geschätzt. Die Firma Heidel transportierte den Peugeot ab - der Fahranfänger aus Vasbeck blieb unverletzt. (112-magazin)

-Anzeige-






Publiziert in Polizei
Sonntag, 03 Februar 2019 07:26

MINI kommt von Fahrbahn ab - Frontschaden

USSELN/RATTLAR. Einen Frontschaden an ihrem MNI hat am gestrigen Samstag eine 25 Jahre alte Frau aus der Großgemeinde Diemelsee produziert  - die junge Dame war mit ihrem grauen Pkw auf der Kreisstraße 65 von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren.

Auf Nachfrage bei der Polizeistation Korbach bestätigte der Dienstgruppenleiter den Unfall, der sich um 19.05 Uhr ereignet hatte. Die 25-Jährige war aus ungeklärter Ursache auf der Strecke von Usseln in Fahrtrichtung Rattlar in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Unverletzt konnte die Frau aus Diemelsee ihren MINI verlassen und die Polizei verständigen. Diese nahm den Unfall auf und schätzte den entstandenen Sachschaden vor Ort auf 4000 bis 5000 Euro.  

Der Baum selbst wurde nicht beschädigt. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Freitag, 09 März 2018 19:51

Feuerwehr befreit Bus aus misslicher Lage

SCHWALEFELD. Einen Bus des Regionalverkehrs Ruhr-Lippe mussten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr am Ortsausgang von Schwalefeld befreien - rund 25 Einsatzkräfte unter der Leitung von Wehrführer Peter Tenbusch wurden um 19.19 Uhr durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert.

Improvisation war gefragt am Freitagabend, als der Busfahrer auf der Straße Am Lukasheim in Höhe der Jugendherberge nach links auf die Uplandstraße einbiegen wollte und seinen Bus mit der Hinterachse in einem Abwassergraben festgesetzt hatte. Mit einem Hebekissen wurde der Bus auf der Hinterachse angehoben, mit Keilen und Brettern unterfüttert und das linke Hinterrad stabilisiert. Unter Mithilfe eines Fendtschleppers wurde der Bus anschließend aus dem Abwassergraben gezogen.

Insgesamt waren vier Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren an der Bergungsaktion beteiligt. Die Straße konnte um 20.25 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Publiziert in Feuerwehr
Samstag, 10 Februar 2018 18:08

Kaminbrand in Rattlar - Wehr rückt aus

RATTLAR. Zu einem Kaminbrand rückten 15 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rattlar unter der Leitung vom Wehrführer Mathias Göbel am Samstagnachmittag aus.

Alarmiert wurden die Brandschützer über die Leitstelle Waldeck-Frankenberg mit dem Stickwort "F2 - Kaminbrand, Schornsteinbrand" gegen 13.45 Uhr. Bei Eintreffen der Freiwilligen auf einem Aussiedlerhof in der Hege, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Der Ortsansässige Schornsteinfegermeister Dirk Grebe, der selbst in der Feuerwehr aktiv ist, stellte einen Rußbrand an der Schornsteinsohle fest. 

Nach erfolgter Reinigung der Schornsteinsohle konnten die Freiwilligen wieder in ihren Feuerwehrstützpunkt einrücken. Sachschaden war nach Angaben von Dirk Grebe nicht entstanden.  (112-magazin)  

Anzeige:


Publiziert in Feuerwehr
Montag, 20 Februar 2017 08:20

Gewinnspiel im Februar

WALDECK-FRANKENBERG. Bis zum 28. Februar verlost 112-magazin.de zehn mal einen Gutschein* der Schnellrestaurantkette McDonald's. Bei Vorlage des Gutscheins in den Filialen Korbach oder Diemelstadt bekommen die Gewinner ein ausgewähltes Menü kostenlos. Wie Sie teilnehmen können? Ganz einfach:

Beantworten Sie unsere Gewinnspielfrage per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Um teilnehmen zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Die Gewinner werden am 1. März bekanntgegeben. Vergessen Sie bitte nicht Ihre postalische Adresse** anzugeben, die Gutscheine werden auf dem Postweg vesendet.

Frage: Welchen Wagen hat 112-magazin.de im Januar in Willingen und am Dommel bei Rattlar getestet?

1. BMW X4 xDrive 3.0 d 

2. BMW X4 M40 i

3. BMW X4 xDrive 2.0 d

Sollten Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören, senden wir Ihnen den Gutschein per Post zu.

Viel Glück!

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; Wert des Gutscheins ist nicht auszahlbar. **Daten werden nicht gespeichert und nicht weitergegeben.

Tipp: Hier geht's zur Auflösung der Frage: Autotest BMW X4

Anzeige:


Publiziert in Retter
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige