Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Polizei Bad Wildungen

Donnerstag, 25 Oktober 2018 04:32

Einbruch: Aufmerksame Nachbarn verständigen Polizei

BAD WILDUNGEN. Aufmerksame Zeugen haben am Mittwoch ein offenstehendes Fenster im Nachbarhaus entdeckt und die Polizei informiert.

In den frühen Vormittagsstunden, zwischen 8 Uhr und 10.30 Uhr, wurde in Bad Wildungen in der Straße "Im Nordtal" in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Ein unbekannter Täter hebelte vermutlich mit einer Brechstange, ein Fenster im Erdgeschoss auf, stieg in das Gebäude ein und durchsuchte das Keller- und Erdgeschoss.

Die Besitzer waren zur Tatzeit nicht im Haus. Dem aufmerksamen Nachbarn war um 1030 Uhr ein offenstehendes Fenster aufgefallen, er wusste, das die Nachbarn nicht zuhause waren und verständigte die Polizei. Über das Diebesgut können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden liegt bei 1000 Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Wenige Stunden, nachdem sich ein Unfall im Stadtgebiet ereignet hatte, melden die Beamten der Wildunger Polizei einen weiteren Unfall - erneut wurde eine Verkehrsinsel in Mitleidenschaft gezogen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein aus dem Baltikum stammender Audi-Fahrer am Montag gegen 0.45 Uhr die Bundesstraße 485 aus Giflitz kommend, um nach der abschüssigen Strecke nach rechts in die Berliner Straße abzubiegen. Dabei bemerkte der Lette, dass das Bremspedal des Audis beim Betätigen wenig Wirkung zeigte. Da sich der 42-Jährige bereits in der Ausfahrt zur Berliner Straße befand, waren die Fliehkräfte so stark, dass das Auto über die Verkehrsinsel schleuderte und in der Leitplanke zum Stehen kam.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Über die Gesamtschadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Verletzt wurde der Audi-Fahrer nicht. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Berliner Straße am 22.10.2018 

Anzeige:


 

Publiziert in Polizei
Montag, 22 Oktober 2018 18:17

Katze ausgewichen - Verkehrsinsel geplättet

BAD WILDUNGEN. Einer Katze ausgewichen ist am Sonntag ein 27-jähriger Mann aus Bad Wildungen in Höhe des Lidl-Marktes. Insgesamt 1900 Euro Sachschaden entstand bei dem Unfall.

Nach Angaben der Polizei befuhr der 27-Jährige um 19 Uhr die Itzelstraße aus Richtung Am Eselspfad in Fahrtrichtung Berliner Straße. In Höhe der Hausnummer 34 kreuzte nach Angaben des Fahrers eine Katze die Fahrbahn. Der Wildunger versuchte mit seinem Pkw auszuweichen, kam von seiner Fahrspur ab und krachte mit seinem Peugeot über die Verkehrsinsel. Dabei entstand Sachschaden am Peugeot, den die Polizei mit etwa 1500 Euro angab.

Die Verkehrsinsel muss für 400 Euro hergerichtet werden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN-REINHARDSHAUSEN. Beamte der Polizeibehörde Bad Wildungen sind einem Benz-Fahrer auf der Spur, der am 16. Oktober einen Unfall verursacht hat - ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt in Richtung Hundsdorf fort.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war eine 31-jährige Frau aus Reinhardshausen mit ihrem Seat um 15.10 Uhr von der Buchenstraße in Richtung Quellenstraße unterwegs gewesen, um an der Einmündung nach rechts abzubiegen. Vor ihrem Pkw fuhr ein im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassener Mercedes Benz. Im Kreuzungsbereich fuhr der links eingeordnete Benz zu weit nach vorn auf die Quellenstraße, bemerkte den Fehler und legte den Rückwärtsgang ein. Beim Zurücksetzen krachte der Benz gegen den Radkasten des Seats; dieser wurde dabei beschädigt.

Andere Verkehrsteilnehmer hatten den Unfall beobachtet und waren ebenso verwundert wie die 31-Jährige, die dem davonfahrenden Benz nur hinterher schauenkonnte. Trotz Hupens anderer Verkehrsteilnehmer suchte der Fahrer sein Heil in der Flucht.

Die sofort eingeleitete Suche nach dem Fluchtauto brachte zunächst keinen Erfolg. Auch an der in Reinhardshausen gemeldeten Halteradresse konnte der Fahrer nicht angetroffen werden. Die Polizei setzt auch heute alles daran, den Unfallflüchtigen zu ermitteln.

Der entstandene Sachschaden an dem Seat wird von der Polizei auf 500 Euro geschätzt. (112-magazin)

Anzeige.


Publiziert in Polizei
Dienstag, 16 Oktober 2018 09:18

Würstchenbude aufgebrochen, Gasflasche weg

BAD WILDUNGEN. In der Zeit von Freitagmorgen 8 Uhr, bis Sonntagmorgen 10.30 Uhr, wurde in Bad Wildungen vor der Sporthalle Ense-Schule die Holzeingangstür der dortigen Würstchenbude mit Brachialgewalt aufgehebelt. Aus der Würstchenbude entwendeten unbekannte Täter eine rote, 11 kg schwere Gasflasche. Der Sachschaden beträgt 300 Euro der Stehlschaden 35 Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen, teilt Polizeisprecher Jörg Dämmer mit.

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Freitag, 05 Oktober 2018 16:38

Ein Unfall - zwei Versionen, Polizei sucht Zeugen

BAD WILDUNGEN-REINHARDSHAUSEN. Mit seinem weißen Wohnmobil befuhr am heutigen Freitag gegen 10.10 Uhr, ein 76 Jahre alter Mann die Quellenstraße (K40) in Richtung B 253, dicht gefolgt von einem 34-jährigen Benzfahrer. Im Kreuzungsbereich zur Frankenberger Straße kam es dann zum Zusammenstoß. Soweit stimmen die Aussagen der beiden Unfallgegner überein.

Zwei unterschiedliche Angaben

Während der 76-Jährige bei der hinzugerufenen Polizeistreife angab sein Fahrzeug auf der K 40 lediglich zum Stehen gebracht zu haben, wobei der Benz von hinten auf sein Wohnmobil aufgefahren sei, behauptet der nachfolgende Fahrer des schwarzen Mercedes, dass das Wohnmobil zu weit an der Einfahrt zur Frankenberger Straße vorbeigefahren war. Nach dem Halten sei der 76-Jährige mit seinem Wohnmobil rückwärts gefahren, um dann in die Frankenberger Straße abzubiegen. Das Wohnmobil habe seinen Mercedes dabei im Frontbereich demoliert.

Polizei sucht Zeugen

Welche Version nun stimmt, versuchen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen herauszufinden. Unter der Telefonnummer 05621/70900 nehmen die Ordnungshüter Zeugenaussagen entgegen. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisstraße 40 am 5. Oktober 2018

Anzeige:






Publiziert in Polizei
Dienstag, 02 Oktober 2018 18:24

Hänger reißt ab, Bundesstraße zeitweise gesperrt

BAD WILDUNGEN. Glück im Unglück hatte am 1. Oktober ein 39 Jahre alter Mann aus dem Südharz - während eines Überholvorgangs auf der B 253 geriet der an seinen Volkswagen gekoppelte Anhänger ins Schleudern, löste sich von der Anhängerkupplung und schoss über die Gegenfahrbahn.

Wie die Polizei in Bad Wildungen auf Nachfrage mitteilte, war der Handwerker mit seinem Gespann, bestehend aus einem VW-Pritschenwagen mit Anhänger gegen 17.40 Uhr, von Hundsdorf in Richtung Braunau unterwegs.

Während des Überholvorgangs eines vorausfahrenden Pkws, musste der ebenfalls zum Überholen ansetzende Pritschenwagenfahrer abbremsen, dabei geriet das Gespann etwa 600 Meter vor der Abfahrt nach Braunau ins Schleudern, ließ den Hänger, der mit Trapezblechen beladen war abreißen, sodass sich der Anhänger um 180 Grad drehte und anschließend in das Heck des Pritschenwagens krachte. Dabei wurden die Bleche über die Fahrbahn verteilt.

Während der Aufräumarbeiten musste die Straße zeitweise voll gesperrt werden. Der in Mansfeld wohnende Gespann-Fahrer wurde nicht verletzt. Ein Gesamtschaden von 3500 Euro errechneten die Beamten an dem alten Transporter und dem ebenfalls in die Jahre gekommenen Anhänger. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 253 am 1. Oktober 2018

Anzeige:












Publiziert in Polizei

EDERTAL-BERGHEIM. Ein kurioser Unfall ereignete sich am Sonntag auf der Landesstraße 3383 zwischen Lieschensruh und Bergheim - dort hatte ein Verkehrsteilnehmer einen Schrank verloren, der teilweise die Fahrbahn blockierte.

Nach Angaben der Polizei befuhren am 30. September, gegen 17 Uhr, drei Pkws die Landesstraße von Lieschensruh kommend in Richtung Bergheim. Der vorausfahrende Fahrer musste  seinen Pkw anhalten, weil ein Schrank die Weiterfahrt behinderte.

Eine nachfolgende, 21 Jahre alte Frau aus Gudensberg stoppte ihren Renault rechtzeitig, während das letzte Fahrzeug in der Kolonne, ein ebenfalls 21-Jähriger aus Gudensberg, mit seinem BMW auf den Clio auffuhr. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt 8000 Euro. Den Löwenanteil des Schadens gab die Polizei mit 5000 Euro bei dem Clio an.

Die Beamten der Wildunger Wache bitten daher den Besitzer des vermissten Mobilars um telefonische Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 05621/70900.  (112-magazin)

Anzeige.


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 27 September 2018 09:51

Zeugenaufruf: Unfallflucht in Reinhardshausen

BAD WILDUNGEN-REINHARDSHAUSEN. Einer Unfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen derzeit nach - gesucht wird der Fahrer eines Pkws, der am 26. September einen Skoda in Reinhardshausen angefahren hat.

Zugetragen hatte sich die Unfallflucht am Mittwochvormittag in der Straße Im Kreuzfeld. Dort hatte die 55-jährige Frau aus Bad Zwesten ihren Pkw am Vormittag  abgestellt. Als die Dame um 10.50 Uhr zu ihrem braunen Fabia zurückkehrte, stellte sie erhebliche Kratzer am rechten, hinteren Kotflügel fest. Auf 300 Euro schätzt die Polizei den Regulierungsschaden an dem Skoda.

Die Beamten vermuten, dass ein anderer Pkw beim Rangieren aus einer Parklücke den Skoda angedotzt hat. Vermutlich weist das unfallverursachende Fahrzeug vorne links Beschädigungen auf. Um den Sachverhalt klären zu können, bittet die Polizei in Bad Wildungen um Mithilfe aus der Bevölkerung. 

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 05621/70900.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 27 September 2018 08:32

Beide Spiegel abgefahren - wer ist schuld?

EDERTAL. Nicht einig wurden sich am Mittwoch zwei unfallbeteiligte Fahrzeugführer - die beiden Männer gaben an, dass der jeweils andere mit seinem Fahrzeug zu weit nach links über die Fahrbahnmitte geraten sei, sodass die Außenspiegel kollidierten und zu Bruch gingen.

Nach Angaben der Polizei Bad Wildungen befuhr gegen 11.15 Uhr ein 55 Jahre alter Mann aus Baunatal (KS) mit seinem Wohnmobil die Landesstraße 3086 von Waldeck in Richtung Hemfurth. In einer Kurve kam dem Mittfünfziger ein Volkswagen entgegen, der von einem 68-jährigen Mann aus Bad Sassendorf (SO) gefahren wurde.

Im Begegnungsverkehr krachten dann die beiden Spiegel gegeneinander. Auf etwa 150 Euro pro Spiegel bezifferte die Polizei den Sachschaden. Da man sich scheinbar nicht gütlich einigen konnte, wird der Fall wohl vor Gericht landen.  (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 7 von 14

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige