Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Polizei Bad Wildungen

Montag, 10 Juni 2019 08:13

Hyundai angefahren und abgehauen

BAD WILDUNGEN. Eine ungeklärte Verkehrsunfallflucht beschäftigt die Beamten der Polizeidienststelle Bad Wildungen  - die Ermittler starten deshalb einen Zeugenaufruf über die Presse.

Ihren Hyundai hatte eine 41-jährige Frau aus Bad Zwesten am 4. Juni zwischen 7.45 und 12 Uhr in der Bornebachstraße in Höhe der Hausnummer 50 auf dem rechten Parkstreifen abgestellt. Gegen 16.30 Uhr bemerkte sie, in der Laustraße angekommen, dass ihr linker Scheinwerfer Beschädigungen aufwies. Eine hinzugerufen Streife der Polizei sicherte Unfallspuren und kam zu dem Entschluss, das wahrscheinlich ein Verkehrsteilnehmer beim Ausparken in der Bornebachstraße mit der Anhängerkupplung den Hyundai angedotzt hat. Der Sachschaden beträgt 300 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

BRAUNAU. Sprichwörtlich zerlegt wurde ein Motorrad am Donnerstagabend gegen 19 Uhr auf der Bundesstraße 485 zwischen Bad Zwesten und Braunau.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war der Mann aus Homberg mit seiner Suzuki von Bad Zwesten in Richtung Braunau unterwegs. Im Kurvenbereich wurde der 19-Jährige von der Sonne geblendet und war in die Leitplanke gefahren. Dabei riss die Gabel ab, das Krad landete auf der Fahrbahn.

Wie durch ein Wunder konnte der unverletzte Mann die Polizei benachrichtigen. Das  Motorrad hat nur noch Schrottwert. Auf ca. 4000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden an Leitplanke und Motorrad (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 09 Mai 2019 12:36

Polo auf Ense-Parkplatz angezündet

BAD WILDUNGEN. Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr brannte ein Pkw auf dem Parkplatz Ense an der Bundesstraße 253 bei Bad Wildungen. Ein Zeuge bemerkte die Rauchentwicklung aus einem dort geparkten roten VW Polo und verständigte die Leitstelle Waldeck-Frankenberg.

Die alarmierte Feuerwehr Bad Wildungen konnte den als Vollbrand gemeldeten Schwelbrand schnell ablöschen. Das Auto brannte nicht vollständig aus, der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 500 Euro. Bei der Tatortaufnahme stellte die Polizei fest, dass eine Scheibe des Autos eingeschlagen worden war. Nach ersten Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass das Auto durch diese Scheibe in Brand gesetzt wurde.

Die Polizei beschlagnahmte den älteren Polo mit HR-Kennzeichen, der schon einige Wochen auf dem Parkplatz stand, und ließ ihn abschleppen. Weitere kriminaltechnische Untersuchungen, auch zur Brandursache, werden heute durchgeführt.

Bereits am Mittwoch, 3. April 2019, brannte auf dem Parkplatz Ense an der B 253 ein Wohnmobil. Auch das Wohnmobil stand vor dem Brand bereits einige Wochen auf dem Parkplatz. In beiden Fällen geht die Polizei Bad Wildungen von Brandstiftung aus, ein Tatzusammenhang ist sehr wahrscheinlich.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer hat am 8. Mai oder am Nachmittag des 3. April dieses Jahres verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf dem Parkplatz Ense an der B 253 bei Bad Wildungen gesehen?

Hinweise, auch zu anderen verdächtigen Wahrnehmungen, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

Link: Heiße Nummer - Wohnmobil fängt auf Parkplatz Feuer, mit C-Rohr gelöscht (4. April 2019)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Dienstag, 05 März 2019 10:23

Seitenwind: Mitsubishi kracht in Leitplanke

BRAUNAU/BERGFREIHEIT. Starker Seitenwind hat am Montag einen Mitsubishi von der Straße gefegt - der Fahrer, ein 18 Jahre alter Mann aus Gemünden (Wohra) wurde dabei leicht verletzt. An dem schwarzen Mitsubishi entstand Sachschaden von 5000 Euro.

Zu dem Unglück kam es am Montag gegen 16.20 Uhr, als der junge Mann mit seinem Pkw auf der Landesstraße 3296 aus Braunau kommend in Richtung Bergfreiheit unterwegs war. Laut Polizeibericht erfasste eine Windböe den Mitsubishi und drückte ihn nach links in die Leitplanke.

Beamte der Polizeistation Bad Wildungen nahmen den Unfall auf. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Montag, 07 Januar 2019 12:37

Kennzeichen entwendet und Auto zerkratzt

BAD WILDUNGEN. Reichlich Zeit gelassen hat sich ein bislang unbekannter Täter am vergangenen Wochenende, um einen Peugeot zu demolieren und ein Kennzeichen zu stehlen. 

Ob der Täter das Kennzeichen als Trophäe mit nach Hause genommen hat, darüber kann nur spekuliert werden. Als sicher gilt, dass in der Zeit zwischen Freitagmittag 12.15 Uhr und Samstagabend 17.45 Uhr, in der Bubenhäuser Straße an einem schwarzen Peugeot 207 Kombi, durch unbekannten Täter das hintere, amtliche Kennzeichen KB-K 2809 entwendet wurde.

Außerdem wurde das Fahrzeug mit einem spitzen Gegenstand erheblich zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Samstag, 05 Januar 2019 10:38

Trunkenheitsfahrt endet an Lichtmast - Pappe weg

BAD WILDUNGEN/WEGA. Deutliche Zeichen hinterließ ein 29-jähriger Mann aus Bad Wildungen am 4. Dezember im Kreuzungsbereich in Wega - vermutlich war Alkoholkonsum ursächlich dafür, dass der Wildunger am Freitag gegen 23.30 Uhr die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte und einen Abhang hinabrutschte.

Auf Nachfrage erklärte die Polizei in Bad Wildungen, dass der junge Mann mit seinem Mercedes Benz auf der Bundesstraße 253 in Fahrtrichtung Bad Wildungen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich der Ederstraße verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Benz und rutschte einen zwei Meter tiefen Abhang hinunter, ehe der Pkw an einem Lichtmast zum Stehen kam.

Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest; ein Alkoholschnelltest bestätigte den Verdacht der Trunkenheitsfahrt, sodass die Ordnungshüter eine Blutentnahme bei dem Wildunger anordneten. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

An dem Benz entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Montag, 17 Dezember 2018 14:23

Mercedes steht bei Ganoven hoch im Kurs

BAD WILDUNGEN. Unbekannte Täter sind in der Nacht von vergangenem Donnerstag auf Freitag im Bad Wildunger Ortsteil Wega und in Edertal-Wellen auf Diebestour gegangen.

Bei einem Landhandel in Wega in der "Ederstraße" wurden an zwei Mercedes Sprintern die Dieselpartikelfilter und die Katalysatoren fachmännisch abmontiert.

Allerdings ließen die Täter die abmontierten Teile eines Sprinters liegen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter bei der Tatausführung gestört wurden. In der Straße "Am Kirchacker" wurden ebenfalls an einem Sprinter Dieselpartikelfilter und Katalysator abmontiert.

In Wellen in der Straße "Im Heckenfeld" machten sich die Täter an einem Mercedes Vito zu schaffen. Auch hier wurden der Dieselpartikelfilter und der Katalysator abmontiert. Allerdings verursachten die Täter an dem Vito einen Sachschaden in Höhe von 1400 Euro. Der Gesamtschaden des Diebesgutes beträgt etwa 8000 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Montag, 03 Dezember 2018 17:00

Badestadt: Einbruch in Einfamilienhaus

BAD WILDUNGEN. Am Samstagnachmittag verließ der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße Am Sonderrain sein Anwesen. Als er in der Nacht gegen 0.30 Uhr zurückkehrte, musste er feststellen, dass bei ihm eingebrochen worden war.  Der unbekannte Täter hatte eine Tür aufgehebelt, sich Zugang verschafft und das Haus durchsucht. Aus einem Büroraum entwendete der Einbrecher einen elektrischen Safe, in dem sich unter anderem auch Bargeld befand.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Wildungen. Die Telefonnummer lautet 05621/70900. (ots/r)

Anzeige:





Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Erneut konnten Beamte der Polizeistation Bad Wildungen einen schnellen Ermittlungserfolg verbuchen: Ein 40-Jähriger ging den Beamten nur einen Tag nach einem begangenen Autodiebstahl in der Badestadt ins Netz. 

Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr entwendete ein zunächst unbekannter Täter einen Seat in der Brunnenstraße. Dies fiel dem Dieb leicht, da die Autoschlüssel im Auto steckten. Zunächst suchte der Geschädigte vergeblich seinen Pkw und erstattete im Anschluss  Anzeige bei der Polizei.

Im Rahmen der Fahndung konnten Polizeibeamte der Polizeistation Bad Wildungen das gestohlene Auto am Donnerstagmorgen im Stadtgebiet von Bad Wildungen auffinden. Anschließend überprüften die Polizeibeamten einen 40-jährigen Mann aus Bad Wildungen, gegen den sich ein Tatverdacht ergeben hatte. Bei der Überprüfung fanden die Beamten Beweismittel bezüglich des entwendeten Seats. Es erfolgte die Festnahme des Mannes. Nach den weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde der 40-Jährige in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Kassel wieder entlassen.

Er wird sich aber wegen des Verdachts des Pkw-Diebstahls verantworten müssen. Die Polizeistation Bad Wildungen prüft weiterhin, ob der Mann auch weitere Straftaten in Bad Wildungen begangen haben könnte, so Polizeisprecher Dirk Richter in einer Pressemeldung. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Dienstag, 06 November 2018 10:09

Zeugenaufruf nach Unfallflucht in Reinhardshausen

BAD WILDUNGEN. Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten derzeit in Bad Wildungen nach - gesucht wird ein blaues Fahrzeug und dessen Fahrzeugführer.

Nach Angaben der Polizei erschien am 5. November um 14.40 Uhr eine 54-jährige Frau aus Bad Wildungen auf der Dienststelle der Badestadt und zeigte eine Verkehrsunfallflucht an. Nach eigener Darstellung hatte die Dame ihren weißen Golf um 5.40 Uhr auf einem der drei Parkplätze in der Ziergartenstraße vor der MediClin Klinik im Bad Wildungen Stadtteil Reinhardshausen geparkt.

Bei ihrer Rückkehr gegen 14 Uhr stellte die 54-Jährige fest, dass im hinteren, linken Bereich Kratzer an ihrem  Fahrzeug zu erkennen waren. Vermutlich war beim Rangieren ein blauer Pkw gegen ihren VW gefahren, der Fahrer suchte im Anschluss das Weite, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nach Einschätzung der Polizei beträgt der Schaden 200 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Seite 6 von 14

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige