Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Parkhaus

KORBACH. Nach dem Angriff mehrerer Unbekannter auf einen 27-jährigen Willinger und einen 25-Jährigen aus der Großgemeinde Diemelsee am frühen Samstagmorgen, 12. Dezember, haben die Geschädigten eine Belohnung von 2000 Euro ausgelobt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Die späteren Opfer waren nach dem Besuch in einer Korbacher Gaststätte in besagter Nacht gegen 1.50 Uhr zu Fuß in der Korbacher Innenstadt unterwegs. Am Parkhaus an der Flechtdorfer Straße wurden sie vor einem Wäschegeschäft plötzlich und grundlos von hinten mit Tritten und Schlägen attackiert.

Der Willinger ging sofort zu Boden und wurde dort weiterhin mit Tritten attackiert. Dem Diemelseer gelang es, einem der Angreifer einen Faustschlag auf die Nase zu versetzen, bevor auch er zu Boden ging. Die Angreifer flüchteten nach der Gegenwehr sofort in unbekannte Richtung. Einer der beiden Geschädigten zog sich bei dem unerwarteten Angriff eine schwere Gesichtsverletzung zu, die in einer Kasseler Klinik behandelt werden muss.

Der Vorfall ereignete sich so schnell, dass den Geschädigten keine Personenbeschreibung möglich war. Deshalb ist die Polizei in Korbach weiterhin auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise zu den Schlägern geben können. Einer der Täter müsste eine blutige Nasenverletzung davongetragen haben. Hinweise nimmt die Polizei in der Pommernstraße unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Quelle: ots

Anzeige:

 

 

 

 

 

Publiziert in Polizei

KORBACH. Ein grauer Opel Astra ist im Korbacher Parkhaus angefahren worden. Der Verursacher flüchtete. Zurück blieb ein Schaden von 1500 Euro und eine rote Lackspur. Die Polizei hofft auf Zeugen.

Nach Polizeiangaben vom Wochenende stand der Opel am Dienstag in der Zeit zwischen 15 und 18.40 Uhr in der untersten Ebene des Parkhauses in der Flechtdorfer Straße. Der Astra stand links neben dem Parkscheinautomaten. Als die Opelfahrerin zu ihrem Wagen zurückkehrte, entdeckte sie einen frischen Unfallschaden an der Fahrerseite. Die Frau informierte die Polizei.

Die Ermittler entdeckten roten Farbabrieb, der vom Fahrzeug des unbekannten Verursachers stammen muss. Zu dem Unfall war es offenbar beim Ein- oder Ausparken gekommen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen roten Wagen machen können. Wem etwas aufgefallen ist, was mit der Unfallflucht in Verbindung steht, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache in der Pommernstraße zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 25 Juni 2015 08:56

Blitzer in Korbach

KORBACH. Derzeit wird in Korbach, in der Flechtdorfer Straße, etwa in Höhe des Parkhauses, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird aus einem Fahrzeug heraus. Es gilt Schrittgeschwindigkeit. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu 100 Euro Bußgeld und ein Punkt werden bei Tempoüberschreitungen zwischen 21 und 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung drohen zwei Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis dreimonatiges Fahrverbot.

-Werbung-

Publiziert in Blitzer

BAD WILDUNGEN. Eine Seitenscheibe eines weißen Skodas haben unbekannte Täter in der Mittelstraße eingeschlagen - um an ein Navigationsgerät und weitere Gegenstände zu gelangen. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Straftat ereignete sich in der Zeit zwischen Sonntagabend, 20 Uhr, und Montagmorgen, 11 Uhr. Aus dem Handschuhfach entwendeten die Diebe ein Skoda-Navigationsgerät, einen Minilautsprecher und ein Handykabel. Das Auto war zur Tatzeit in einem Parkhaus in der Altstadt geparkt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 500 Euro

Die Wildunger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu den Tätern oder zum Verbleib der beschriebenen Gegenstände machen kann, wendet sich an die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Erneut ist es in Korbach zu Fällen von nächtlichem Vandalismus gekommen, erneut war unter anderem die Flechtdorfer Straße betroffen: So wurden im Umfeld des Parkhauses Blumen aus einem Beet herausgerissen und auf Gehwege und Fahrbahn geworfen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Irgendwann in der Nacht zu Sonntag zogen Unbekannte durch die Flechtdorfer Straße. An der Zufahrt zum Parkhaus befindet sich ein von Mauern eingefasstes Hochbeet, das mit Blumen bepflanzt ist. Aus diesem Beet rissen die Randalierer zahlreiche Blumen mitsamt Wurzelballen heraus.

Einige Meter weiter trieben womöglich dieselben, vielleicht aber auch andere Täter ihr Unwesen: In den Brunnen vor Woolworth in der Fußgängerzone schütteten Unbekannte Waschmittel, so dass auf dem Wasser Schaum bildete. Ob es noch weitere Stellen gab, an denen die Unbekannten ihre Spuren hinterließen, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 971-0 auf der Wache zu melden.

Erst im Dezember hatten unbekannte Täter in der Korbacher Innenstadt randaliert: Dabei zogen sie eine Spur der Verwüstung vom Hanseplatz bis zum Parkhaus und richteten einen Schaden in vierstelliger Höhe an. Am vorletzten Wochenende dann schossen ebenfalls noch Unbekannte auf dem Hanseplatz einen Feuerlöscher ab und verunreinigten damit unter anderem einen Unterstand für Einkaufswagen.


112-magazin.de berichtete über die genannten Fälle:
Randalierer richten mehrere tausend Euro Schaden an (22.12.2014)
Feuerlöscher abgeschossen: Sauerei am Hanseplatz (21.04.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 15 Januar 2015 16:56

Verärgerter Mann schlägt auf junge Autofahrer ein

MARSBERG. Die Unterhaltung zweier junger Autofahrer hat einen betrunkenen 34-Jährigen derart in Rage gebracht, dass er auf die beiden Anfang 20-Jährigen einschlug. Der Angreifer zerstörte dabei sogar eine Autoscheibe.

Die beiden jungen Männer im Alter von 20 und 21 Jahren fuhren am Mittwochabend etwa gegen 21.30 Uhr in die untere Etage eines Parkhauses in Marsberg an der Straße Am Burghof. Dort parkten sie ihre Autos nebeneinander und unterhielten sich durch die geöffneten Scheiben der Fahrertüren.

Wenig später sahen die beiden einen augenscheinlich wütenden Mann auf sich zukommen. Dieser versuchte die Fahrertür des 21-Jährigen zu öffnen. Als dies nicht gelang, weil der Fahrer die Tür verschlossen und das Fenster hochgefahren hatte, schlug er gegen die Scheibe - diese ging dabei zu Bruch. Dann wandte er sich dem anderen Wagen zu und schlug den 20-Jährigen durch dessen noch geöffnete Scheibe. Die Angegriffenen fuhren danach sofort zur Polizeiwache in Marsberg und erstatteten Anzeige.

Am Tatort traf die Polizei wenig später auch noch den mutmaßlichen Täter an. Der 34-Jährige aus Marsberg räumte die Vorwürfe der beiden jungen Männer ein. Er gab an, durch den von den beiden verursachten Krach aufgebracht gewesen zu sein. Zum Zeitpunkt der Tat stand der Marsberger unter dem Alkoholeinfluss. Die Kripo hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen, diese dauern an.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Sonntag, 07 Dezember 2014 07:55

Laustraße: 5000 Euro Schaden bei Zusammenstoß

BAD WILDUNGEN. Noch nicht völlig geklärt sind die Umstände eines Unfalls, der am frühen Samstagmorgen in der Laustraße zu einem Schaden von 5000 Euro führte. Verletzt wurden die beiden Beteiligten glücklicherweise nicht.

Wie der Dienstgruppenleiter der Wildunger Polizeistation am Sonntag berichtete, befuhr eine 26-jährige Frau aus Frankenau am Samstag um 5.45 Uhr die Laustraße aus Richtung Doktor-Marc-Straße in Richtung Breiter Hagen. Ihr entgegen kam ein 22-jähriger Bad Wildunger. Die 26-Jährige wollte den Angaben zufolge mit ihrem gelben Renault Megane nach links in das Parkhaus der Asklepios-Klinik einbiegen. Weil der entgegenkommende Lupofahrer anhielt, setzte die Frau zum Linksabbiegen an - in diesem Moment sei der gelbe Lupo jedoch wieder angefahren, es kam zum Zusammenstoß.

An den Autos entstand jeweils ein Schaden von 2500 Euro. Widersprüchliche Angaben machten beide Beteiligte der Polizei darüber, ob der Blinker am Auto der 26-Jährigen gesetzt war. Sollten Zeugen den Unfall beobachtet und sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden diese Personen gebeten, unter der Rufnummer 05621/70900 in Kontakt mit den Beamten zu treten.


In derselben Straße kam es Ende November zu einem weiteren Unfall:
Wildungen: Auto stößt mit RTW auf Alarmfahrt zusammen (25.11.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Das wird nicht ganz einfach: Die Korbacher Polizei sucht einen flüchtigen Unfallverursacher, doch nicht einmal der genaue Unfallort ist bekannt. Nicht zuletzt kommen vier Tage als möglicher Zeitraum für den Unfall in Betracht.

So viel jedenfalls steht fest: Beschädigt wurde ein anthrazitfarbener VW Scirocco mit SI-Kennzeichen (Kreis Siegen-Wittgenstein/NRW) an der hinteren rechten Seite. Irgendwann in der Zeit von Dienstag, 29. April, bis Freitag, 2. Mai, war der Wagen in der Kreisstadt abgestellt. Mögliche Unfallorte sind das Parkhaus in der Flechtdorfer Straße oder der Personalparkplatz des Korbacher Stadtkrankenhauses gegenüber der Diakonie.

Der Schaden am Scirocco beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf 2000 Euro. Die Beamten haben Ermittlungen aufgenommen wegen unerlabten Entfernens von der Unfallstelle und suchen mögliche Zeugen. Wer Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen kann, meldet sich bei der Polizei unter der Rufnummer 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Opfer eines Wechseltrickbetrügers ist ein 65-jähriger Korbacher geworden: Beim Wechseln von Münzgeld zog der Dieb unbemerkt das Scheingeld aus dem Portemonnaie des hilfsbereiten Mannes.

Der 65-Jährige war am Montag um 12.10 Uhr in der Fußgängerzone in Höhe des Parkhauses unterwegs, als er von einem Mann angesprochen wurde. Der Unbekannte wollte ein zwei-Euro-Stück gewechselt haben. Bereitwillig zückte der Korbacher sein Portemonnaie. Beim Wechseln griff der Unbekannte in die Geldbörse des Korbachers und entnahm geschickt die Scheine. Erst später bemerkte der Korbacher den Diebstahl.

Der Dieb ist etwa 35 bis 40 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Der Mann hat ein rundliches Gesicht und kurze schwarze Haare. Sein Teint ist dunkel. Vermutlich stammt er aus Südosteuropa. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu dem Täter oder einem eventuell von ihm benutzten Auto machen kann, wendet sich an die Polizeistation Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 07 Januar 2014 06:39

Korbacher Parkhaus: Nach Unfall mit UP abgehauen

KORBACH. Die Meldungen über Fälle von Unfallflucht reißen auch im neuen Jahr nicht ab: Aktuell sucht die Korbacher Polizei nach einem Unbekannten, der einen VW UP im Parkhaus angefahren hat und dann verduftete.

Dabei entstand am Montag nach Angaben der Ordnungshüter ein Schaden von rund 500 Euro an dem Kleinwagen. Der schwarze UP war in der Zeit von 11.40 bis 12.10 Uhr im Parkhaus abgestellt, als der Verursacher vermutlich beim Ausparken den vorderen rechten Kotflügel streifte und beschädigte.

Weder hinterließ der Unbekannte eine Nachricht am beschädigten Auto noch wartete er auf dessen Fahrer. Die Polizei, die er ebensowenig informierte, sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachteten. Wer Angaben zum flüchtigen Auto machen kann, meldet sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache in der Pommernstraße.


Ein Unfallflucht vom Wochenende in Wildungen ist geklärt, weil sich der Verursacher selbst der Polizei stellte:
Insel "abgeräumt" und geflüchtet: Älterer Audi 80 gesucht (05.01.2014)
Flüchtiger Unfallfahrer meldet sich bei der Polizei (06.01.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 4 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige