Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Orpethaler Straße

Donnerstag, 06 Mai 2021 11:28

Gemeldeter Großbrand ruft Wehren auf den Plan

DIEMELSTADT. Nicht abzureißen scheinen derzeit die Alarmierungen zu Bränden im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Seit Tagen summen die Pager der Einsatzkräfte ununterbrochen. Allein in dieser Wochen mussten die Wehren aus Korbach, Vöhl, Bad Arolsen und Rosenthal ihr Können mehrmals unter Beweis stellen.

Ebenfalls im Einsatz befanden sich am Mittwoch 82 Ehrenamtliche aus dem Raum Diemelstadt. Dazu ein Notarzt aus Warburg, das ELW 2 des Landkreises Waldeck-Frankenberg mit einer Drone und die Drehleiter aus Bad Arolsen. Hinzu kamen zwei Streifenwagenbesatzungen und ein RTW, der OLRD und der LNA. Vorausgegangen war die Alarmierung über die Leitstelle Waldeck-Frankenberg mit dem Alarmierungsgrad F3 Y um 17.55 Uhr - Ziel der Einsatztätigkeit war die Papierfabrik Spick in der Orpethaler Straße in Wrexen.

Zunächst hieß es, dass ein Schornstein in der Fabrik brennt. Diese Vermutung bestätigte sich allerdings nicht. Vielmehr war eine Maschine in einer Fertigungshalle heißgelaufen und hatte Feuer gefangen. Über das Abluftsystem wurden Rauch und Flammen über den Lüftungsschacht des Schornsteins nach außen transportiert. Dieses Erscheinungsbild wurde der Leitstelle gemeldet, sodass der Drohnenzug aus Korbach ebenfalls ausrückte.

Firmenmitarbeiter waren aber bereits selbst tätig geworden. Über einen Wartungsschlitz wurden Löschmittel in das Gehäuse der brennenden Maschine gespritzt. Einsatzleiter Volker Weymann koppelte mit der Geschäftsleitung der Papierfabrik, um das weitere Vorgehen zu beraten. Zunächst wurde die Drohne in Stellung gebracht und die Drehleiter ausgefahren um Brandnester lokalisieren zu können. In der Zwischendecke über der Maschine wurden die Einsatzkräfte fündig, sämtliche Glutnester wurden abgelöscht. Das Herunterkühlen der Maschine selbst gestaltete sich dagegen etwas schwieriger, weil der schwere Deckel abgenommen werden musste. Nachdem auch dies gelungen war, meldet der Einsatzleiter der Leitstelle Feuer aus - allerdings musste die Freiwillige Feuerwehr Wrexen bis 23.50 Uhr in Bereitstellung stehen. Als die Maschine gegen Mitternacht in Betrieb genommen wurde, rückten auch die letzten Einsatzkräfte ab.

Sachschäden und der Fertigungsausfall hielten sich in Grenzen - Verletzt wurde niemand.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

DIEMELSTADT-WREXEN. Ein Unfall im Kreuzungsbereich in Wrexen forderte am Freitagabend eine verletzte Person sowie zwei beschädigte Autos.

Zu der Karambolage kam es am 22. Dezember um 19.27 Uhr im Kreuzungsbereich der Innenstadt, als ein 31-jähriger Mann aus Wrexen mit seinem 5er BMW die Orpethaler Straße in Richtung Ramser Straße befuhr und die Vorfahrtsregeln missachtete.

Eine 28-jährige Frau aus Borgentreich steuerte zeitgleich ihren silberfarbenen VW Golf aus Richtung Diemelbrücke auf der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte, dabei kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Unfallverursacher stieß mit der Front seines BMW in die Beifahrerseite des Golf II. Dabei wurde die vorfahrtsberechtigte Golffahrerin leicht verletzt und musste nach der Erstversorgung in das Warburger Krankenhaus eingeliefert werden. Der 31-jährige Unfallverursacher kam mit dem Schrecken davon.

An beiden Autos entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2500 Euro. (112-magazin)

Link: Unfallstandort im Kreuzungsbereich in Wrexen

Anzeige:


Publiziert in Polizei

WREXEN. Ein Radfahrer ist beim Abbiegen von einem Auto überholt und touchiert worden. Der 76 Jahre alte Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich, das Auto brauste davon. Die Arolser Polizei sucht nun nach einem blauen Wagen in der Größe eines VW Golf.

An dem Kennzeichen des Wagens sollen die Buchstaben KB-W stehen, die Zahlenkombination konnte der Rentner nicht mehr ablesen.

Der 76-Jährige befuhr nach Angaben von Dienstag am Montagvormittag gegen 11.50 Uhr die Orpethaler Straße. Als er gerade in die Klappstraße abbiegen wollte, überholte ihn das Auto. Der Wagen touchierte den Fahrradlenker, woraufhin der radelnde Rentner die Kontrolle verlor und stürzte. Dabei verletzte er sich am Fuß.

Der Autofahrer fuhr nach dem Unfall einfach weiter. Wer Angaben zu dem flüchtigen Auto oder seinem Fahrer machen kann, der wird gebeten, sich in Bad Arolsen bei der Polizei zu melden. Die Telefonnummer lautet 05691/9799-0. (pfa) 


Die Polizei ermittelt aktuell auch in anderer Sache im Ort:
Wrexen: Fensterscheiben im Freibad eingeworfen (29.08.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Etwa 250 Liter Dieseltreibstoff haben unbekannte Diebe am Wochenende aus dem Tank einer Sattelzugmaschine abgezapft. Der Lastwagen war auf einem Firmenparkplatz abgestellt.

Der Firmenparkplatz befindet sich in der Orpethaler Straße in Wrexen, dort hatte der Lkw-Fahrer seine grüne MAN-Sattelzugmaschine übers Wochenende abgestellt. Als er am Montagmorgen um 6 Uhr losfahren wollte, bemerkte er, dass etwa 250 Liter Dieselkraftstoff abgezapft worden waren.

Der Lkw-Fahrer informierte die Polizeistation in Bad Arolsen. Deren Ermittler suchen nun nach möglichen Zeugen, denen im Laufe des Wochenendes verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Wer Angaben machen kann, der meldet sich unter der Telefonnummer 05691/9799-0 auf der Wache.

Anzeige:

 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 23 Juli 2013 07:16

Suzuki GSF 650 Bandit von Parkplatz gestohlen

ORPETHAL. Während ein 48-jähriger Mann aus Diemelstadt bei der Arbeit war, haben Unbekannte sein Motorrad vom Typ Suzuki GSF 650 Bandit vom Firmenparkplatz gestohlen.

Der 48-Jährige hatte seine schwarze Suzuki am Freitagmittag um 13 Uhr auf dem Firmenparkplatz einer Papierfabrik in der Orpethaler Straße abgestellt. Als er am frühen Samstagmorgen um 1.20 Uhr wieder zum Parkplatz kam, war das Motorrad weg – bislang Unbekannte hatten es gestohlen.

An der Suzuki war das Nummernschild KB-TN 33 angebracht. Es handelt sich um ein Saisonkennzeichen mit der Gültigkeit von März bis Oktober. Die Polizei in Bad Arolsen ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen.


Eine Suzuki Bandit war am Wochenende an einem Verkehrsunfall auf der B 251 beteiligt:
Unfall am ersten Urlaubstag: Biker schwer verletzt (20.07.2013, mit Fotos)

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige